Was ist das Endziel der Kabale?

Die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate sowie die sich mehrenden nun auch „offiziell“ in den Hauptströmungsmedien auftauchenden Hinweise auf den unvermeidlichen Crash des Schuld-Zins-Geldsystems und damit auf „schwierige Zeiten“ lassen mich immer mehr zweifeln daran, daß wir die wahren Ziele derer, die meinen diese Welt zu bewegen („money makes the world go round“ ?), in ihrer vollen Tragweite erfaßt haben.
Denn hinter den Hintertanen stehen ja wieder andere Hintergrundkräfte, und wer hinter diesen steht, kann kaum erahnt werden…

Vielleicht hilft ja eine Runde diskursives Denken weiter? fragt Luckyhans.


Nehmen wir mal an, das Enziel der Kabale bestünde in der vollständigen Versklavung der Menschheit und SIE würden sich „nur“ an ihrer unumschränkten Macht ergötzen wollen.

Dann frage ich mich: was brauchen sie dazu noch?

Das ist doch schon längst erreicht. Und dank Eddy Snowden auch öffentlich gemacht.

Real betrachtet sind die Menschen dieses Planeten zu über 90% schon längst über die Stufe Person (persona = Maske) zu „Personal“ und damit zu Sachen gemacht worden. Diese Entwicklung läßt sich relativ leicht nachvollziehen – am einfachsten ist es, sich ein paar entsprechende Videos des Users Conrebbi auf der Duröhre anzusehen und kritisch zu durchdenken.

Denn auch die BRICS-Staaten sind ja in das kapitalistische Weltsystem „eingestiegen“ worden (was angesichts deren philosophischer und spiritueller Traditionen zwar teilweise sehr verwundert, aber die Fakten sind offensichtlich).

Auch die Landoberfläche weltweit ist bereits direkt (gekauft) oder indirekt (über total korrupte Marionettenregimes) in den Händen der Kabale – die riesigen Landkäufe der vergangenen Jahre nicht nur in Afrika, sondern auch in der Ukraine (durch chinesische Gelder) und überall auf der Welt (dies und alles weitere finanziert vor allem mit dem „Luftgeld“ aus dem Finanz-Kasino, wodurch dieses seine „Existenzberechtigung“ erhält) sind dafür Beweis.

.

Ebenso sind die weltweiten Bodenschätze (über die nicht unbedingt „fossilen“ Energieträger hinaus fast alle Reichtümer der Erde) über gekaufte „Pumplizenzen“ und „Schürfrechte“ bereits fast vollständig in den Händen der Geldmächtigen (die wenigen noch „unabhängigen“ Reste werden, wenn sie nicht willig sind, dann halt mit Gewalt „eingesammelt“ – Irak, Libyen, Syrien, Afghanistan und andere Staaten geben beredtes Zegunis davon).

Gerade ist man dabei, sich auch „offiziell“ der letzten noch im Gemeineigentum befindlichen lebenswichtigen Ressourcen wie Wasser und Infrastruktur zu bemächtigen (oder wofür meint ihr werden CETA/TTIP und TISA trotz allen Widerstandes so energisch vorangetrieben?).

Saubere Luft ist in den Krebsgeschwüren der weltweiten Megapolis-Strukturen schon heute ein rares Gut – das wird sich weiter so fortsetzen – bis man uns Sklaven auch die frische Luft in Dosen verkaufen wird.

Denn die totale Abhängigkeit über das Geldsystem kann durchaus noch bis zur totalen Abhängigkeit auch in der „physischen Ökonomie“ getrieben werden – dahin geht die heutige Entwicklung mit rasendem Tempo.

.

Und die Leute, die heute noch meinen, sich mit Stiftungen, Vereinen und ähnlichen „Tricks“ aus der Affäre ziehen zu können, die verkennen, dass längst das Recht durch vollständig willkürlich gestaltete Gesetze und Verordnungen ersetzt worden ist, und die Justiz und alle Gerichte der Welt niemals Recht gesprochen haben, sondern immer nur „Urteile„.

Und nach CETA/TTIP und TISA werden auch diese letzten Reste eines kaum noch verläßlichen Regelungssystems umgehend der Vergangenheit angehören, d.h. nicht mehr verdeckt, sondern offen den Repressionapparat ergänzen.

Die politischen Systeme werden heutzutage mit Geld“investitionen“ (Beispiel Ukraine 5 Mrd USD), gekauften „Oppositionen“ (Ägypten) oder roher Waffengewalt (Libyen und viele andere) weltweit zu „Demokratien“ (deren wahre Inhalte wir hier bereits offengelegt haben) umgestaltet.
Dabei ersetzen Schauspiele die realen Einflußmöglichkeiten, und die Massen werden mit getürkten „Wahlen“ (das eigenhändige Versenken der eigenen „Stimme“ in einer Urne) und Unter-haltung-sindustrien unten gehalten.

.

Ich könnte noch in diesen Stil weitermachen – der geneigte Leser hat meine Intention verstanden und kann sich selbst sein Bild vervollständigen.

Letztendlich stehen wir wohl kurz davor, daß auch im allgemeinen Bewußtseinsfeld der Erde die Hollywood-BigMac-BrainDrain-Einheits-„Zivilisation“ alle ideellen Werte der Menschheit aufgefressen und absorbiert haben wird – damit wären dann auch für die Zukunft (bis auf seltene lokale Ausbrüche des Geistes) keine aufmümpfigen Gedanken, Reden oder gar Taten mehr zu erwarten.

Wem dieses Bild zu schwarz erscheint, der möge bitte einfach mal die jetzigen Entwicklungen ein paar Jahre nach vorn extrapolieren.

Und – ja, ich habe hier die Problemseiten dieser Prozesse ausgeblendet und einiges vereinfacht und überzeichnet, um die Trends und Richtungen zu verdeutlichen – man möge mir das vergeben, denn ein solcher Überblicksartikel kann nie eine auch nur annähernd ausgewogene Darstellung bringen.

.

Wiederholen wir also unsere eingangs geäußerte Fragestellung.

Wofür braucht die Kabale noch Fema-Camps, wenn sie doch ihre Großstädte hat, wo die Menschen schon so weit von der Natur und Mutter Erde entfernt sind, daß ein Rückweg kaum mehr möglich erscheint, da keiner mehr weiß, wie er sich in der Natur „artgerecht“ verhalten soll?
„Für alle Fälle“? – das wäre ein Zeugnis tiefster Unsicherheit.

Wozu denn die totale Versklavung der Menschheit noch weiter offensichtlich machen, wenn der willigste Sklave derjenige ist, welcher sich in Freiheit wähnt?

Kurz:

was steht WIRKLICH hinter den momentan ablaufenden Prozessen, die doch im Grunde nichts weiter als eine offensichtliche Übertreibung und damit Pervertierung der Unterdrückung und Ausbeutung darstellen?

.

Wer jetzt wilde Spekulationen über den gezielten Umbau der Erde auf die Lebensverhältnisse außerirdischer Zivilisationen (Reptos etc.) erwartet, den muß ich enttäuschen – Mutter Erde ist ein eigenständiger Organismus, ein selbständiges Lebewesen, das uns ursprünglich zugetan ist, und sie wird sich so entwickeln, wie SIE es für richtig hält.

Treffen sich zwei Planeten, Sagt der eine: „Mann, siehst du aber schecht aus – bist du krank?“ – „Ja, hab homo sapiens.“ – „Ach, das ist nicht so schlimm – das geht recht bald von allein wieder weg.“

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

.

Damit uns das Lachen auch künftig nicht vergeht, schlage ich vor, daß wir uns alle mal mit der obigen Überlegung beschäftigen.

Denn ich halte weder die Protagonisten der Schauspielergilde (auch Politiker genannt), noch die „Kultur“schaffenden (Hollywood und Bollywood und wie sie alle heißen), noch die dahinter Stehenden für so unintelligent, daß sie sich diese Fragen nicht selbst recht eindeutig beantworten können – und damit ihre eigene Rolle in diesem Spiel realistisch einschätzen können.

„Nach mir die Sintflut“ ist kein gültiges Konzept – da darf man und frau sich dann nicht wundern, wenn ein paar durchgeknallte „Revoluzzer“ das mal stark abkürzen.

.

Denn auch die Wirksamkeit des Repressionsapparates gründet sich ja vor allem darauf, daß rundum noch ein gewisses „Wertesystem“ funktioniert – wenn die Polizisten, Soldaten und Geheimdienstler keine Familie mehr haben und kein sie erhaltendes Umfeld, drehen sie sich auch schnell mal mit ihren Schieß- und Strahlungs-Waffen herum.

Jeder Stab bricht irgendwann, wenn die Belastung zu groß wird, jedes noch so elastische Gummiband reißt irgendwann – und dazu muß nicht einmal die ursprüngliche Belastungsgrenze erreicht werden – jeder Techniker weiß, daß das Elastizitätsmodul eines jeden Materials mit der Anzahl der Lastwechselspiele stetig kleiner wird („ungehaltene“ Frauenbrüste sind ein sichtbarer Beweis dafür) und damit unelastischer – was anfangs also stark belastbar war, wird mit der Zeit immer anfälliger und die Reißgrenzbelastung immer geringer.

.

Ein jeder im Kleinen funktionierender Test (Zypern u.a.) gibt keine Garantie dafür, daß sich die Dinge im Großen ebenso ereignen und beherrschen lassen werden – es ist Zeit, sich von den kindischen Allmachtsphantasien zu verabschieden, meine Damen und Herren Hochfinanz-Hintergründler.

Was SIE ihrem Karma hinzufügen und ihrem Geistkörper, der Seele, antun, will ich gar nicht im Detail ausführen – das Gegenteil von „gut“ ist oft „gut gemeint“, und „der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert“ – der Volksmund kennt die ewigen Wahrheiten.
Wenn SIE also meinen, SIE tun der Erde (und nebenbei sich selbst) etwas Gutes, dann sollten SIE ihr Wertesystem mal überdenken.

Was an ungeheuren Opfern durch den unvermeidlichen (weil im System angelegten) Finanz-Crash möglicherweise auf uns zukommt, wird IHR seelisches Niveau bis tief in die Gesteinswelt zurückkatapultieren – viele viele Tausend weitere qualvolle Inkarnationen erwarten SIE.
Dagegen helfen keine noch so grausamen Rituale…


Soweit meine Wortmeldung vom vergangenen Jahr.
Eine vertiefende Darstellung des Themas vom Dude ist hier zu finden:

Damals meinte er dazu:

„Die Angelegenheit ist sehr komplex, und das angestrebte Chaos ist ein ganz spezielles, während nebenbei die nachfolgende Ordnung schon tiptop vorbereitet wird.
Im Kern lässt es sich in drei Worten zusammenfassen: ORDO AB CHAO!“

Aber auch das beantwortet nicht die grundlegende Frage: was wollen SIE denn noch erreichen?

Sind SIE wirklich darauf aus, den Bogen „mal probeweise“ zu überspannen, einfach um zu sehen, was dann passiert?
Scheint mir zu kindisch…

Also?


Ergänzende Leseempfehlungen zum Tiefenstudium:

59 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Sinn

59 Antworten zu “Was ist das Endziel der Kabale?

  1. @Jesuit

    „sie können nicht mehr nur noch im Hintergrund agieren wie die Jahrhunderte zuvor. “

    Das wollen sie auch gar nicht!

    „Wahrscheinlich haben wir es jetzt auch mit einer ihrer schwächeren Generationen zu tun, die ungeduldig kurz vor dem Ziel die Maske hat fallen lassen.“

    Gehört alles zur Strategie.

    „es geht vielleicht noch um weitere ein- oder zweihundert Jahre.“

    Naive Utopie.
    Siehe Link-Verweise im Artikel und Kommentarstrang.
    Bis spätestens 2030 ist der Sack zu…

    „Allein den menschlichen Aspekt scheinen sie zu unterschätzen, da sie unserer Bewusstwerdung im Endeffekt nichts entgegenzusetzen haben.
    Und hier sollten wir uns selber auch zu unterschätzen aufhören, denn vieles von dem was sie nun eingeleitet haben, geht auf die Gefahr zurück die von uns für sie ausgeht.“

    Das bezweifle ich zwar sehr stark, doch ausschliessen sollte man es keinesfalls – das wäre fatal bzw. suizidal. Denn allein dieser Kommentarstrang beweist, dass es neben einem grossen Haufen enddegenerierter, verblödeter Biozombies doch noch eine ganze Reihe selbstbewusster und selbstbestimmer Individuen gibt, die ich – Gesetz der Resonanz – auch immer mal wieder treffe. Allerdings bezweifle ich eben, dass es genügend sind; und Ausnahmen der Wenigen können leicht ausgemerzt werden (siehe z.B. Maos ‚Kulturrevolution‘).

    Ps. Ich habe übrigens bereits 2009 eine sehr ausführliche Abhandlung zum Thema ‚kritische Masse‘ verfasst, mich jedoch – eben aus o.e. Gründen der genauen Beobachtung der Verhaltensmuster des Gros der Biozombies – dagegen entschieden, diese zu publizieren (falls sie jemand publizieren will, nehme ich Offerten gerne an).

    Gefällt mir

  2. fini09

    ..tippe kurz ein paar Ge-danken ein: Wenn das Woertchen wenn nicht waer…so wir den gesamten Satans-Kult wegfegen koennten, dann IST Mutter Erde + der Mensch 1000prozentig er-ge-rettet!! Luzi’s Thron zu beseitigen! das ist das eigentliche Haupt-Anliegen in dieser Kabale. Die Kraft der Gedanken zusammen mit der reinen Quelle purer Liebe sind das wahre Licht…Allein mit dieser Kraft …nur ein paar Gedanken.
    L&L

    Gefällt mir

  3. luckyhans

    Zitat:
    „sie können nicht mehr nur noch im Hintergrund agieren wie die Jahrhunderte zuvor. “

    „Das wollen sie auch gar nicht!“

    … tut mir leid, das erschließt sich mir BEIDES nicht:
    „sie“ hätten doch ruhig die Prozesse der „stillen“ allgemeinen Verblödung weitergehen lassen können, OHNE zur Gewalt zu greifen… solange die Massen was zu fressen, zu saufen und ihre Spiele haben, werden sie nicht aufbegehren – und diese genannten Dinge sind heutzutage quantitativ derart im Überschuß vorhanden (um Qualität geht es ja eh schon seit vielen Jahren nicht mehr, davon wird nur noch geredet), daß alles zu spät ist.

    Und das Schein-Geldsystem, das einen Reset erfordert – du meine Güte, mit der Bargeldabschaffung „von hinten durch die kalte Küche“ ist das doch alles kein Problem: die sog. Staatsschulden werden in Form vom Zwangsanleihen den Immobilienbesitzern aufgehalst, mit der Schaffung eines „Weltgelds“ wird wieder der erforderliche Schnitt gemacht usw. – und alles kann von vorne losgehen.

    Wie gesagt: ich sehe den akuten Handlungsbedarf nicht, der sie dazu getrieben hat, uns zugunsten ihrer eigenen x-ten Milliarde Computerzahlen die Luft abzudrehen, was ja seit etwa 25 Jahren immer stärker passiert – das ist völlig sinnlos, weil sie „Schein-Geld“ machen können, soviel sie wollen und die „realen Werte“ gehören ihnen sowieso weltweit schon alle…

    Auch eine „Strategie“ kann ich dahinter nicht entdecken, all das ist total kontraproduktiv in „ihrem“ Sinne, denn solange die Massen sich „demokratisch“ und „frei“ wähnen, sind sie die besten Sklaven…

    Es muß etwas anderes sein, denn der jetzige „Aufwachprozeß“ hat einfach weder die Kraft noch die Dynamik, um solche Reaktionen hervorzurufen – leider… 😉

    Gefällt mir

  4. fini09


    ..der ‚Scheiss-Haufen‘ des Teufels ..
    @luckyhans
    ..weiter Denken…kann ‚Zivil-Courage‘ sein…
    Vielen Dank fuer diesen „Hammer-Artikel“!!!

    Gefällt mir

  5. Jesuit

    „denn solange die Massen sich „demokratisch“ und „frei“ wähnen, sind sie die besten Sklaven…“

    Das ist nicht korrekt! Diese Massen, und damit können ja nur die Massen gemeint sein die am System partizipieren, sind eben noch keine Sklaven in Endform, sondern es sind noch die Helfer die daran mit arbeiten den Rest der Welt zu enteignen. Sie sind noch in großer Anzahl an den Privilegien und dem Luxus beteiligt, welcher ihnen zugestanden wurde um in ihrem Namen und ohne ihren ernsthaften Protest Verbrechen am Rest der Welt begehen zu dürfen. Mittlerweile haben die Meisten aber ausgedient, denn es ist bereits fast alles erreicht worden und der Besitz der Völker, der Menschen, ist in den Besitz der Herrschenden übergegangen. Aus diesem Grund wird uns unser luxuriöses Leben nun immer mehr entzogen und wir werden auf den Grund unserer Bedürfnisse zurückgebracht. Am Ende dieser Bedürfnisse steht dann nur noch das Verlangen nach Nahrung, denn der Mensch kann sich nämlich bis auf dieses Minimum reduzieren und wird trotzdem noch dankbar sein. An diese Bescheidenheit werden sich die Meisten ohne Murren anpassen, denn alle weitergehenden Bedürfnisse werden in der Not zurück geschraubt. Wer schonmal ins Auf und Ab dieses Lebens geriet, der weiß auch das sich das Denken des Menschen verändert, je nachdem in welcher Lebenssituation er sich befindet. Ein armer Mensch wird sozial und ein reicher Mensch wird asozial. Jedenfalls werden wir erst dann die Sklaven der Endzeit sein, wenn wir dankbar sind für das was man uns gibt. Heute sind die Meisten noch Selbsternährer durch ihre Arbeit die entlohnt wird, später wird es keinen Lohn mehr geben, sondern wir werden arbeiten und dafür ernährt werden. Wer nicht arbeitet bekommt keine Nahrung.

    Von diesem Punkt sind wir nun einmal noch ein ganzes Stück entfernt und deswegen schrieb ich von evtl weiteren Hundert Jahren. Insofern ist es aus meiner Sicht auch tätsächlich nicht so erheblich, ob das derzeitige Geldsystem zusammenbricht, denn es wird da schon ein Neues geben. Das ganze Geldsystem war ja letztlich auch dazu angelegt, uns unseren Besitz über die Verschuldung zu nehmen. Da dies jetzt weitgehends erreicht ist, brauchen sie beim nächsten Resset nicht einmal weiter auf die Schulden bestehen und können diese komplett streichen und jeder wird Hurra schreien. Was dann bei diesem Resset noch alles kommen wird, das lässt sich ja schon teilweise erahnen wenn man eine erneute Verschiebung der Herrschenden auf ein frisches Wirtsvolk erwarten darf. Hierbei wird es wohl eine bedeutende Rolle für Russland und für China geben und dann hat es sich für den Westen und seine Völker ausregiert und wir sind, wer hätte das gedacht, die ersten Völker die eine Endzeitversklavung in Perfektion erreichen könnten. Diese Vorstellung sollte unsere ganze Überheblichkeit auf Null setzen und wir sollten uns nicht als den Nabel der Welt betrachten, wenn wir bald eher der Arsch der Welt sein könnten. Deswegen sollten gerade wir anfangen uns mit Menschen zu solidarisieren, welche gerade wir mit unserem Einverständnis und auch tätiger Aktion, im nahen Osten vor die Hunde gehen lassen. Wir werden am Ende ganz sicher nicht gewinnen, sondern werden indem wir einverstanden sind mit der Terrorisierung dort, auch unserem Ende beschleunigt entgegengebracht.

    Gefällt mir

  6. Jochen

    „Aber auch das beantwortet nicht die grundlegende Frage: was wollen SIE denn noch erreichen?

    Sind SIE wirklich darauf aus, den Bogen „mal probeweise“ zu überspannen, einfach um zu sehen, was dann passiert?
    Scheint mir zu kindisch…“

    Ist es nicht schon alleine ziemlich kindisch, die Bibel und speziell daraus die Offenbarung als eine Art Drehbuch anzusehen, welches doch offensichtlich auf die Art und Weise der Menschen, genauer gesagt der bibelgläubigen Superreichen, was ja die Kabale ist, dazu benutzt wird, das Ende herbeizuführen, das auch gleichzeitig ein neuer Anfang und zwar einer auf dieser Welt hier sein soll?

    Sie sagen ja selbst, ihr Gott wäre Luzifer, wo sie daneben auch noch an einen gewissen Satan glauben. So sind sie in der Tat wie böse kleine Kinder, die einfach auszuprobieren scheinen, wie weit sie es treiben können und wollen sehen, ob es vielleicht doch noch eine höhere Macht gibt, die ihnen Einhalt gebietet. Bis jetzt tut sich ja in dieser Richtung rein gar nichts.

    Ich bin kürzlich auf einen Film gestoßen, Titel „The American Crime“. Darin wird ein junges Mädchen von anderen Kindern und deren Mutter richtiggehend zu Tode gefoltert. Der Fall basiert auf wahren Ereignissen, die in den 60ern in Amerika geschehen sind. Wer diesen Film ansehen (oder das Buch dazu unter dem Titel Jack Ketchum’s Evil lesen) kann, ohne total erschüttert zu sein, der muß selbst ein Geistesgestörter sein. Der Film endet mit ihren Worten: „Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war.“

    Stellt Luckyhans nicht praktisch dieselbe Frage mit „Was ist das Endziel der Kabale?“

    Aber wenn wir diese Frage so stellen, erheben wir dann nicht selbst die Kabale über uns und machen sie so selbst zu einer Art Gottheit, von der wir annehmen, sie hätte absolute Gewalt über uns und unser Leben? Und genau das wollen die doch so. Die höhere Macht, welche die Kabale, ich nenne sie absichtlich nicht die Bösen, herausfordern, ist das letztendlich nicht das unterdrückte Volk, was einen anderen Geist als sie selbst in sich haben muß?

    Das Mädchen aus besagtem Film könnte unschuldiger nicht sein. Trotzdem muß es furchtbare Qualen über sich ergehen lassen. In ähnlicher, in der Regel aber nicht immer so krasser Form, wird mit dem Volk mit dem anderen Geist in sich verfahren. Der größte Teil des Volkes zeigt ebenfalls absolut keine Gegenwehr, weshalb diese Menschen sich den Ruf zugezogen haben, Schlafschafe zu sein. Wie wir alle wissen, scheint es unmöglich die Menge der Schlafschafe aufzuwecken, in der Art, daß sie sich dann gegen die Kabale zur Wehr setzen oder im besseren Fall einfach damit aufhören, für die Superreichen zu arbeiten und deren System am Laufen zu halten. Glückliche Sklaven halt, die zufrieden sind mit dem, was man ihnen vorsetzt: Brot und Spiele. Die sich auf Befehl sogar in Kriegen verheizen lassen. Aber selbst damit läßt sich deren Geist nicht aus der Reserve locken. Sie würden sich wahrscheinlich fast alle wie das Mädchen im Film sogar zu Tode quälen lassen und die Erlösung alleine im Tod suchen. Wie viele sind es, die es im System nicht mehr aushalten, sich deswegen selbst umbringen?

    Ein Schauspieler schrieb mal in seinem Abschiedsbrief, er gehe in eine bessere Welt. Ich könnte mir denken, die Superreichen, die versuchen die bessere Welt für sich hier in diese Welt zu holen. Denn vor nichts scheinen sie mehr Angst zu haben, als vor dem Sterben. Warum ließ sich sonst so jemand wie der alte Rockefeller schon sechs neue Herzen einsetzen? Diese Leute glauben nur an diese Welt hier, denn sie sind Materialisten. Geld und sonstiger Reichtum und ihr fleischlicher Körper bedeuten ihnen alles. Ihr Luzifer ist auch kein Geist, sondern sie sehen hinter dieser Bezeichnung eine Gestalt aus Fleisch und Blut. So wie ihn ihr Jesus Christus nach seiner angeblichen Auferstehung in dieser Welt hier darstellt. Sie können sich überhaupt nicht vorstellen, daß es noch eine andere Welt nur in Geistform überhaupt geben könnte. Der Tod bedeutet für sie absolut das Ende. Vielleicht ist es wirklich so – niemand weiß es. Aber obwohl es niemand weiß, gibt es sehr viele Menschen, die an ein Leben nach dem Tod glauben. Das sind die wahren Gläubigen. Alle anderen glauben nur an das Leben in dieser Welt hier, und das betrifft alle, die zur Kabale gehören und deren Helfer und Dienstboten sind.

    Die Kabale hat einen Plan. Aber indem sie in ihrem Plan das Kreuz in den Mittelpunkt stellte, damit hat sie ihren eigenen Plan schon selbst durchkreuzt. Denn sie müssen mit dem Wissen zurechtkommen, daß der Gott, den sie selbst schufen, und den sie Luzifer (oder Satan) nennen, ihnen nie zu Hilfe kommen wird, da er nur innerhalb ihres Plans existiert. Der Plan ist alles für sie. Diese Welt hier ist alles für sie. Daran kleben sie, wie die Fliege auf dem Fliegenfänger und darauf sterben sie, und nach ihrem Tod kleben sie immer noch daran.

    Frei wird man nicht, frei ist man vom Kopfe her oder man ist es nicht. Und alle, die im Tod nicht das Ende sehen, sondern nur den Übergang in eine bessere Welt, die könnten freier nicht sein. Und um diese Freiheit werden sie von der Kabale beneidet und das macht die so wütend, daß sie uns alle einsperren wollen in ihre Welt hier. Deshalb sollen wir ihren Glauben annehmen und auch ihrem Luzifer hinterher laufen, auf ihn in dieser Welt hier warten, so wie sie es tun – für immer und ewig und drei Tage. Und wenn alle das Malzeichen angenommen haben, wie die Kabale es versteht, dann sind wir ihnen mit ihnen zusammen auf den Leim ihres Fliegenfängers gegangen, von dem sie sich nicht zu lösen vermögen. Das ist das wahre und einzige Vermögen, das sie in Wirklichkeit besitzen. Das ist ihre Illusion und weitere Illusionen machen sie sich erst gar nicht.

    Wer sich den Film mal anschauen mag, den ich oben genannt habe, der möge sich dann fragen, was das zu Tode gequälte Mädchen am Ende gewonnen hat. Ist das alles oder nichts?

    Die höhere Macht läßt sich nicht aus der Reserve locken, und entweder hat man sie schon in diesem Leben auf seiner Seite oder man gehört zur Kabale und dessen Helfersleuten.

    Offenbarung 12:12 Darum seid fröhlich, ihr Himmel, und die ihr darin wohnet! Wehe der Erde und dem Meere! Denn der Teufel ist zu euch hinabgestiegen und hat einen großen Zorn, da er weiß, daß er nur wenig Zeit hat.

    Ja, das weiß die Kabale, daß sie wenig Zeit hat. Danach ruhen sie für immer. Eine bessere Welt außerhalb dieser Welt hier, ist in ihrem Plan nicht vorhanden.

    Gefällt 1 Person

  7. luckyhans

    @ Jochen:
    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort – sehr viele interessante Hinweise darin.
    Obwohl mir nicht ganz klar ist, woher die meisten Deiner Aussagen kommen – selbsterklärend sind sie auf keinen Fall, denn entweder ist „man“ Materialist, oder „man“ glaubt an die Bibel (oder andere „Ideen“) – beides zusammen geht wohl schlecht.

    Auch kann ich der Interpretation meiner Fragestellung, daß damit die Kabale als quasi-„Gottheit“ angesehen wird, nicht folgen – meine Frage ist ganz neutral gestellt, ohne daß ich damit irgendwelche Bewertungen oder eigene „Urteile“ verbunden habe.
    Und es ist auch völlig wurscht, wie ich mich dazu stelle oder wie sich andere dazu stellen – es geht hier einzig und allein darum, einen gedanklichen Diskurs zu führen, was denn „dahinter steckt“… wenn man so will „rein interessehalber“.
    Denn es könnte ja vielleicht wichtig sein, rechtzeitig zu erkennen, was „man“ mit uns vorhat – jeder dürfte dann nach eigenem Ermessen darauf reagieren… 😉

    Gefällt mir

  8. luckyhans

    @ Jesuit:
    Kann beim besten Willen nicht folgen.

    Versetzen wir uns mal an die Stelle „jener“.
    Was würde uns denn mehr „anmachen“, was würden wir denn „geiler finden“: eine enddegenerierte tumbe Masse unter sich zu haben, die eh nur Brot und Spiele haben will, oder aus dem Hintergrund eine Gesellschaft zu führen, deren Mitglieder nicht mal AHNEN, wie sehr sie nicht für sich, sondern nur noch für UNS leben???

    Jahrhunderte (oder nach mancher Meinung sogar Jahrtausende) feinster, diffiziler, hingebungsvoller Manipulationstätigkeit sollen mit dem primitivsten aller Modelle enden???

    Das halte ich für extrem unwahrscheinlich, denn DAS hätte „man“ schon vor Jahrhunderten (oder Jahrtausenden) haben können…

    Gefällt mir

  9. Eierdrücker

    Das Problem Jener besteht darin, daß sie nur Teile beherrschen können.
    Nämlich die Teile, die sie beherrschen sollen, für die Wesenheiten denen sie sich unterworfen haben.
    Sie geben Ideen irdische Strukturen und Macht, nur um den Entwicklungsgang des Menschen in andere, ihnen genehme – oder in die ihnen beauftragten Bahnen umzulenken – gemäß den Ideen, derer/denen sie sich bedienen/unterworfen haben.
    Es ist diesen Leuten aber immer bewußt, daß es Mächte oder Ideen gibt, die dieses Treiben betrachen, es einschränken können oder gewähren lassen.
    Was schon seit ewig langen Zeiten Bestand hat wird nicht in absehbarer Zeit zum Ende kommen, nur weil wir zeitlich begrenzt denken und unsere Vorstellungskraft oder unser Wissen nicht ausreicht um uns von diesem zeitlich eingeschränkten Denken zu lösen.
    Die Problematik besteht darin, daß die Entwicklung des Menschen auf seinem Weg weitgend von ihm selbst zu schaffen/erringen ist und er im scheinbaren Widerstreit der vorwertsstürmenden vs. beharrenden Ideen seinen Weg suchen und finden muß.
    Jene haben Scilla- und Karybdisgleich diese beiden Konstrukte/Hybriden geschaffen, damit der Mensch sein Schiff auf eines dieser Riffe lenke.
    Wer dann noch auf Sirenengesänge lauscht erfüllt die geheimen Wünsche und Absichten der Verführer.
    Das ist dem „modern“ denkenden Menschen zu verquast,
    Ist er doch den anziehenden Kräften von Scilla, Karybdis und den Sirenenklängen ausgesetzt und nicht selten diesen schon unterworfen.
    Ließe er von seinen zeitlichen Verkrampfungen und öffnete er sich den Zyklen und Zeiten, hätte er schon ein Machtmittel Jener aufgelöst.
    Alleine schon anzunehmen wir lebten mit und in einer enddegenerierten Masse führt zum Machtgewinn Jener.
    Alles was Endzeit, Endzeitliches postuliert zeichnet sich als von Jenen kommend aus.

    Gefällt mir

  10. Jesuit

    @luckyhans

    Ich glaube Du überschätzt den Wert den sie uns beimessen. Wir werden zurecht gezüchtet mit dem Ziel willenloses Vieh zu sein. Für sie sind wir bereits Vieh, jedoch Vieh mit eigenem Bewusstsein. Dieses Bewusstsein gilt es wegzuzüchten. Du darfst nicht vergessen, ihre Regel ist nichts gegen unseren Willen zu tun, sondern für alles unser Einverständnis zu ergaunern. Das kostet viel Zeit. Ihr Prinzip ist uns alles zu nehmen, damit wir uns auf nichts stützen können. Jedoch müssen wir diesen Vorgang uns alles zu nehmen so gestalten, daß wir denken wir sind es selber die sich um alles bringen und das wir das Übel dieser Welt sind. Das bezieht sich nicht nur auf materielle Dinge, sondern z.B. auch auf unsere Vergangenheit, die uns stets so beigebracht wird, als sei nichts rühmliches am Menschen.
    Am Ende wird es nicht mehr so sein das wir irgendwas verlangen und wir werden keine Spiele bekommen, denn das Brot hat uns zu genügen. Die Spiele werden für die Elite veranstaltet, jedoch nicht für die Sklaven. Man muß sich immer das alte Rom vorstellen, nur über die ganze Welt, also ohne Eroberungsbedarf. Dieses Rom ist es was sie (wieder?) erbauen wollen, aber diesmal ohne Gegenwehr. Sie halten das alte Rom immer noch für die Krone der Kultur auf Erden. Nur soll dieses Rom diesmal ohne innere und äußere Störungen gedeihen. Es wird nur aus Auserwählten bestehen und diese können sich dann endlich dem widmen was sie auf dieser Welt für schön erachten und dieses zum einzigen Inhalt ihrer Welt machen.
    Also um auf Deinen letzten Absatz einzugehen: Vielleicht hatten sie es ja schon mehrfach, nur war es nie perfekt, weil ihnen immer der Mensch in die Quere kam, welcher eigene Ansprüche geltend machte. Diesmal jedoch soll es perfekt sein und kein Mensch auf der Welt wird mehr ihre Harmonie stören, denn die Welt wird eingenommen und der Mensch umerzogen sein.
    Und die Frage danach was sie anmacht und was sie geil finden, ist eigentlich schon damit beantwortet, daß sie dies alles machen können, weil der Mensch weit entfernt davon ist ihre Pläne überhaupt zu durchschauen, denn sie gehen in seinem bis jetzt schon erreichten Geisteszustand, weit über sein Vorstellungsvermögen hinaus.
    Dennoch haben sie Qualen zu erdulden, denn sie würden natürlich auch gern herausschreien „Wir habens gemacht!“. Das kommt auch immer wieder durch wie ich finde, weil sie sich bereits sehr sicher fühlen können und es ihnen ein ständiges Bedürfnis ist die Menschheit zu verhöhnen.

    Gefällt mir

  11. fini09

    @ luckyhans
    zitiere Harry Heutschi: „Das Volk ist feige, wenn’s Verantwortung uebernehmen soll, dann steht der Einzelne oder wenige Aufrechte allein da um die Suppe auszuloeffeln“. Zitat Ende.
    Wir koennen nicht ausschliessen, das Kraefte hier auf der Erde und im Universum agieren, welche durch Jahrzehnte langer Forschungsarbeiten gemacht sind. Du schreibst: Bitte keine Maerchen oder wilden Spekulationen von z.B.: Reptos-Channeling – fuege hinzu: Nordics-Annunakis-RA Materials-Cassiopeaen Transcripts (Abschriften), nur um Einige zu nennen. Vorstellen, das, um nur Einige mit Namen zu nennen: Tom Montalk, David Icke, Michael Tsarion, Dj Level9News, quasi ihrer Forschungsarbeiten verspottet werden, damit sind wahr-scheinlich ausser meiner Wenigkeit, auch andere Menschen nicht „d’accord“ einverstanden.
    Das diese Materie der Logik nicht entspricht ist deutlich. Dennoch darf dieser Bereich der teils benannten „Para-Wissenschaften“ nicht ausgeschlossen werden. Warum ich darueber schreibe, weil genau diese mannigfach umstrittenen Wissenschaften oft leicht-fertig in den Bereich der Fabeln verwiesenen werden, obwohl in diesem Bereich, ich erwaehne Cern/Ch dazu, auf „Kabale-ebene“ offen-sichtlich seit sehr langer Zeit gearbeitet wird.
    Bitte um Verzeihung fuer das ‚bad German‘ oder die deutsche Rechtschreibung, also sorry fuer evtl. Grammatik – Schreibfehler.
    LG

    Gefällt mir

  12. Jesuit

    „„Allein den menschlichen Aspekt scheinen sie zu unterschätzen, da sie unserer Bewusstwerdung im Endeffekt nichts entgegenzusetzen haben.
    Und hier sollten wir uns selber auch zu unterschätzen aufhören, denn vieles von dem was sie nun eingeleitet haben, geht auf die Gefahr zurück die von uns für sie ausgeht.“

    Das bezweifle ich zwar sehr stark, doch ausschliessen sollte man es keinesfalls – das wäre fatal bzw. suizidal. Denn allein dieser Kommentarstrang beweist, dass es neben einem grossen Haufen enddegenerierter, verblödeter Biozombies doch noch eine ganze Reihe selbstbewusster und selbstbestimmer Individuen gibt, die ich – Gesetz der Resonanz – auch immer mal wieder treffe. Allerdings bezweifle ich eben, dass es genügend sind; und Ausnahmen der Wenigen können leicht ausgemerzt werden (siehe z.B. Maos ‚Kulturrevolution‘).“

    Viele machen sich einen Kopf wie sie die Anderen nur erwecken können und verzweifeln an deren Interesselosigkeit. Man kann eben auch kaum etwas machen, denn man kann nicht bei den Menschen Klick machen, sondern es muß bei ihnen selber Klick machen.
    Die Sache funktioniert jedoch folgendermaßen: Unser Arbeit, die Arbeit der Erwachten, ist nichts weiter als der öffentliche Austausch untereinander und der Widerstand. Wir kommen dadurch dem System immer mehr auf die Schliche und haben entsprechende Erkenntnisse. Es ist bereits eine große Anzahl von Erwachten unterwegs und es sind viele der Vorgehensweisen des Systems nun durchschaut. Leider werden dadurch nur wenige Menschen erweckt, aber man sollte sich die Sache mit mehr Selbstvertrauen betrachten und sich nicht unterschätzen. Denn es sind die Kritiker in erheblicher Anzahl, die immer bewusster werden und es dem System unangenehm machen. Das System beginnt dadurch Fehler zu machen, weil es unseren Atem im Nacken spürt. Diese Fehler nun wiederum, welche sie machen weil sie unter Zeitnot geraten, lassen weitere Menschen erwachen, denn durch die bereits schon leicht panische Beschleunigung ihrer Programme, lassen sie zwangsläufig die Masken fallen in Bereichen wo sie es nicht wollten. Da die Menschen die zu schnellen und also extremen Veränderungen bemerken, macht es dann bei vielen Klick und sie erwachen.
    Wir setzen uns also nicht unter Stress mit Aufklärung der Mitmenschen, sondern wir setzen das System unter Stress mit unserem Wissen und unserem Bewusstsein. Die Folge daraus ist, das System begeht Fehler welche immer mehr Menschen erwachen lässt.

    Gefällt 1 Person

  13. Jochen

    @ luckyhans

    „… – selbsterklärend sind sie auf keinen Fall, denn entweder ist „man“ Materialist, oder „man“ glaubt an die Bibel (oder andere „Ideen“) – beides zusammen geht wohl schlecht.“

    Auch wenn beides zusammen schlecht geht, ist es deswegen ganz und gar unmöglich? Ich zumindest halte einfach alles für möglich, ALLES!, und genau danach richte ich auch mein Denken aus.

    Wenn alles gleich selbsterklärend wäre, dann bräuchte es keine Diskussionen. Übrigens, die Aussagen oben in meinem anderen Kommentar, die stammen alle von mir. Von wem denn sonst?

    „Auch kann ich der Interpretation meiner Fragestellung, daß damit die Kabale als quasi-„Gottheit“ angesehen wird, nicht folgen“

    Macht nichts, denn mir können anscheinend die meisten in dem nicht folgen, wie ich denke und es hin und wieder aufschreibe. Die Lösung dafür, wie sie viele Blogbesitzer dafür parat hatten, die war mich dann einfach zu sperren.

    Demnach befinden wir uns noch am Anfang und den sehe ich als die große Verwirrung. Vor dem Redner (bei dem es sich vielleicht um einen echten unsterblichen Gott in Verkleidung handelt) stehen wir also und können ihm in seinen Gedankengängen nicht folgen.

    Lese mal alle Gleichnisse in der Bibel, es genügen die aus dem NT. Kannst du deren Inhalte alle so für dich erklären, wie sie wirklich gemeint sind?
    Ein wichtiges Symbol der Kabale ist z.B. das Dreieck mit dem allsehenden Auge darin. Was ist damit wirklich gemeint? Meinst du, es wurde von den Illuminaten/Freimaurern wirklich richtig interpretiert? Oder besser gesagt, meinst du, die es sehen interpretieren es richtig, wie von den Machern wirklich gemeint ist?

    „Denn es könnte ja vielleicht wichtig sein, rechtzeitig zu erkennen, was „man“ mit uns vorhat – jeder dürfte dann nach eigenem Ermessen darauf reagieren…“

    Gehen wir von dem aus und nehmen es für wahr, was auf den Georgia Guidestones für die Menschheit auf die Zukunft bezogen vorgesehen ist, dann wissen wir doch was man mit uns vor hat.
    Gehen wir von dem aus, was in der Offenbarung des Johannes für die Menschheit angeblich für die Zukunft vorgesehen ist, dann wissen wir doch was man mit uns vor hat.
    Gehen wir von dem aus, daß die Kabale einen Dritten Weltkrieg einleiten und durchführen lassen will, dann wissen wir doch was uns in naher Zukunft blühen soll.
    Gehen wir von dem aus, was hier unten im Vers steht, dann wissen zumindest die Deutschen (bibl. Amalek genannt), daß man alles daran setzen wird, sie als den Feind eines ganz bestimmten Volkes vom Erdboden verschwinden zu lassen:

    5.Mose 25:19 Wenn dir nun der HERR, dein Gott, Ruhe gegeben hat vor allen deinen Feinden ringsum im Lande, das der HERR, dein Gott, dir als Erbe einzunehmen gibt, so sollst du das Gedächtnis Amaleks unter dem Himmel vertilgen; vergiß es nicht!

    Früher soll denen ihr HERR und Gott mit ihnen durch die Wüste marschiert sein, Mose soll ihn von Angesicht zu Angesicht gesprochen haben, vor seinem Zelt soll dieser Gott sogar zum Volk gesprochen haben. Muß ein sehr menschlicher Gott gewesen sein. Aber auf einmal war der dann weg, wurde zum WEG. Und den versuchen sie nun unter dem Namen Luzifer zur baldigen Rückkehr zu bewegen, denn die Kabale glaubt an ihren Gott. Das Wort Kabale beginnt mit Kaba (= Kaaba) und die steht in Mekka, und ist ein schwarzer Würfel. Irgendwie scheint mir die ganze Welt total verrückt zu sein und für die Zukunft hat man vor, alles im großen Irrsinn enden zu lassen. Und kurz bevor der Wahnsinn alle ergreift, verschwindet die Kabale in ihre unterirdischen Bunker und sie lassen dann die übrige Welt in ihrem Irresein ertrinken.

    Ach ja, ich vergaß noch zu erwähnen, daß sie vorhaben, die ganze Menschheit zu verschippen – sagt man so, den RFID-Chip betreffend? Aber auch das ist uns schon länger bekannt und kein Mensch wird sich dagegen zu Wehr setzen können, weil sie dann entsprechende Gesetze dafür erlassen werden. So wie sie es immer tun mit Dingen, die wir unfreiwillig anzunehmen haben, und wie es ja auch wunderschön funktioniert bei Personalausweis, elektronischer Krankenkassenkarte, GEZ-Zwangsbeitrag und und und. Und wir können selbstverständlich jedesmal uns angemessen darauf reagieren, doch das Gewaltmonopol liegt letztendlich immer bei denen und wir, egal wie sehr wir uns auch winden mögen, sind bisher immer die Verlierer gewesen. Alles denke ich in der Tat, ist so etwas wie ein großes Spiel. Aber jedes Spiel und dauert es noch so lange, findet irgendwann mal zu seinem Ende. Und warum sollten die von der Kabale selbst nicht auch bloß Spielfiguren (bzw. Marionetten) sein, so wie wir an deren Fäden hängen, ob wir wollen oder nicht?

    Wir wissen bis heute praktisch nichts über diese Welt hier – ich sage bewußt nicht unsere Welt, denn wir mögen vielleicht meinen, es sei unsere Welt, unser Planet Erde, doch solange wir nicht wissen, woher das alles wirklich gekommen ist, wissen wir auch nichts über die Wesen, die es fertig bringen so etwas bis ins kleinste Detail auszuarbeiten. Und wenn diese Wesen einfach nur das Spiel Menschheit spielen, mit der Kabale auf der einen Seite als Spielfiguren und auf der anderen Seite allem übrigen einschließlich uns, was es auf der Welt gibt, dann ist alles nichts weiter als eine Art Monopoly-Spiel, und das geht solange, bis es einen Hauptgewinner gibt, dem alles gehört, und dann ist das Spiel zu Ende. Und danach beginnt dann ein anderes Spiel – vielleicht wieder mit Menschen und Tieren als Spielfiguren der Wesen, welche die ECHTEN Götter sind, oder sie denken sich neue Spielfiguren aus, denn der Phantasie sind absolut keine Grenzen gesetzt.

    Denn ich glaube, wir denken einfach zu oft in zu kleinem Rahmen, nämlich in dem Rahmen wie Menschen denken und nicht so, wie ECHTE Götter denken. ECHTE UNSTERBLICHE Götter, womit würden die ihre Zeit verbringen, damit ihnen nicht unendlich langweilig wird?

    Nun, wäre ich einer von denen, dann würde ich vorschlagen uns neue Welten auszudenken. Vielleicht auch mal eine in der sich Idioten in Menschengestalt gegenseitig die Köpfe einschlagen, in der es Schmerzen und Tod gibt, in der Katastrophen noch und noch vorkommen, in der es Geheimnisse gibt und man sich ins Fäustchen lachen kann, wenn die Idioten von Menschen einfach nicht zu plausiblen Lösungen dafür kommen – warum z.B. der Mann im Mond immer das selbe Gesicht von der Erde her gesehen hat. Ja, als ECHTER UNSTERBLICHER Gott könnte ich mir gut vorstellen, mir so meine Zeit zu vertreiben.

    Machen wir Menschen es nicht auch so ähnlich, indem wir die Welt, die uns gegeben wurde, in die wir hineingeboren werden, so versuchen zu gestalten, wie es unseren Vorstellungen entspricht? Klar, daß die Armen dabei den Kürzeren ziehen und dann eben die Welt so gestaltet wird, wie es die Superreichen wollen. Und die verfallen dann in den Glauben, da ja alle übrigen nach ihrer Pfeife tanzen müssen, sie wären selbst so etwas wie echte Götter. Dabei sind sie auch nur Spielfiguren, Sterbliche, wie alle von den ECHTEN Göttern kreierten Menschen. Denn das hinter der Welt ein Plan steckt, das erkennt doch ein Blinder. Nur ist der ganz sicher auch für die Kabale nicht durchschaubar. Denn warum sollten gerade die über mehr Wissen verfügen, als wie alle anderen Sterblichen? Vielleicht haben die sogar mehr Angst als wie wir, die von ihnen Unterdrückten es für möglich halten würden. Denn sie haben alles zu verlieren. Und das Alles besteht alleine nur aus ihrem irdischen Reichtum.

    Was haben wir zu verlieren? Unser Leben? Was wissen wir Menschen über Leben und Tod? Nichts wissen wir. Wir kommen aus dem Nichts und wir gehen wieder ins Nichts. Was haben wir also verloren am Ende? Antwort: Nichts!

    Aber das Nichts läßt sich mit allem auffüllen, was man sich nur vorstellen kann und will.

    Markus 8:33 Er aber wandte sich um und sah seine Jünger an und schalt den Petrus und sprach: Weiche hinter mich, Satan! Denn du denkst nicht göttlich, sondern menschlich!

    Johannes 8:23 Er aber sprach zu ihnen: Ihr seid von unten her, ich bin von oben her. Ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt.

    Menschen und Götter, Erde und die Himmel – vielleicht doch zwei völlig verschiedene Welten? Was liegt eigentlich HINTER dem Universum? Ist das Universum mit all den Myriaden von Sternen wirklich das Größte, oder kommt es uns kleinen Menschen nur so vor, weil wir eine von der Kabale anerzogene beschränkte Sichtweise haben? Denn die echten unsterblichen Götter, an welchen Fäden mögen die wohl hängen? 🙂

    Es gibt keine Begrenzung des Denkens! Da sollte man ansetzen. Dann ist kein Ding unmöglich.

    Und dann wird die Kabale und was die aus ihrer Sicht mit uns vorhaben, zur reinen Nebensächlichkeit.

    Gefällt mir

  14. Jesuit

    „Gehen wir von dem aus und nehmen es für wahr, was auf den Georgia Guidestones für die Menschheit auf die Zukunft bezogen vorgesehen ist, dann wissen wir doch was man mit uns vor hat.“

    Diese Inschriften haben doch nichts mit der Kabale zu tun. Eher sind sie als Gegenstück zu erkennen, denn die Ziele sind edel. Das dies ein „Fahrplan“ für unsere Zukunft ist, ist reine Spekulation und wohl eine Fehlbetrachtung. Und wenn man es aus der Sicht der Vergangenheit betrachtet, sagen wir 1600 oder auch früher, dann entspricht dies dem Vorstellungsvermögen dieser Zeit. Es steht dort nichts von einer Reduktion der Menschheit herunter auf 500 Millionen, sondern sie soll unter 500 Millionen gehalten werden. Ich verstehe nicht das diese Inschriften Menschen Angst macht und ihre Verteufelung scheint mehr eine Art Schneeball-Prinzip zu sein, aber weniger Verständnis für recht klare Worte. 1600 wären diese Worte wohl als sehr weise und außergewöhnlich erachtet worden.

    Gefällt mir

  15. Eierdrücker

    Jesuit

    Mit gutem Willen und guten Ideen kann ich den Text er Georgia-Stones auch positiv sehen.
    Ich muß ja nicht zur Kettensäge-Variante greifen.
    Zum Weg der Menschheit gehört ja auch die Phase des extremen materiellen Genusses, dem Abtauchen ins materielle Sein.
    Je mehr das im Einzelnen Besitz ergreift, desto schwerer kann er sich daraus lösen. Er kann ja auch sagen: ich habs genossen und mir reichts total, das beschwert nur, liegt im Magen und in der Seele – also nie wieder .
    Wenn also die Idee der Überwindung des Materialismus und seiner, der Körperlichkeit schmeichelnden Genüsse, sich breit machte. müssten sich viele Seelen weniger oft inkarnieren. Damit wird der Blick frei auf natürliche Geburtenkontrolle.

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s