Was ist das Endziel der Kabale?

Die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate sowie die sich mehrenden nun auch „offiziell“ in den Hauptströmungsmedien auftauchenden Hinweise auf den unvermeidlichen Crash des Schuld-Zins-Geldsystems und damit auf „schwierige Zeiten“ lassen mich immer mehr zweifeln daran, daß wir die wahren Ziele derer, die meinen diese Welt zu bewegen („money makes the world go round“ ?), in ihrer vollen Tragweite erfaßt haben.
Denn hinter den Hintertanen stehen ja wieder andere Hintergrundkräfte, und wer hinter diesen steht, kann kaum erahnt werden…

Vielleicht hilft ja eine Runde diskursives Denken weiter? fragt Luckyhans.


Nehmen wir mal an, das Enziel der Kabale bestünde in der vollständigen Versklavung der Menschheit und SIE würden sich „nur“ an ihrer unumschränkten Macht ergötzen wollen.

Dann frage ich mich: was brauchen sie dazu noch?

Das ist doch schon längst erreicht. Und dank Eddy Snowden auch öffentlich gemacht.

Real betrachtet sind die Menschen dieses Planeten zu über 90% schon längst über die Stufe Person (persona = Maske) zu „Personal“ und damit zu Sachen gemacht worden. Diese Entwicklung läßt sich relativ leicht nachvollziehen – am einfachsten ist es, sich ein paar entsprechende Videos des Users Conrebbi auf der Duröhre anzusehen und kritisch zu durchdenken.

Denn auch die BRICS-Staaten sind ja in das kapitalistische Weltsystem „eingestiegen“ worden (was angesichts deren philosophischer und spiritueller Traditionen zwar teilweise sehr verwundert, aber die Fakten sind offensichtlich).

Auch die Landoberfläche weltweit ist bereits direkt (gekauft) oder indirekt (über total korrupte Marionettenregimes) in den Händen der Kabale – die riesigen Landkäufe der vergangenen Jahre nicht nur in Afrika, sondern auch in der Ukraine (durch chinesische Gelder) und überall auf der Welt (dies und alles weitere finanziert vor allem mit dem „Luftgeld“ aus dem Finanz-Kasino, wodurch dieses seine „Existenzberechtigung“ erhält) sind dafür Beweis.

.

Ebenso sind die weltweiten Bodenschätze (über die nicht unbedingt „fossilen“ Energieträger hinaus fast alle Reichtümer der Erde) über gekaufte „Pumplizenzen“ und „Schürfrechte“ bereits fast vollständig in den Händen der Geldmächtigen (die wenigen noch „unabhängigen“ Reste werden, wenn sie nicht willig sind, dann halt mit Gewalt „eingesammelt“ – Irak, Libyen, Syrien, Afghanistan und andere Staaten geben beredtes Zegunis davon).

Gerade ist man dabei, sich auch „offiziell“ der letzten noch im Gemeineigentum befindlichen lebenswichtigen Ressourcen wie Wasser und Infrastruktur zu bemächtigen (oder wofür meint ihr werden CETA/TTIP und TISA trotz allen Widerstandes so energisch vorangetrieben?).

Saubere Luft ist in den Krebsgeschwüren der weltweiten Megapolis-Strukturen schon heute ein rares Gut – das wird sich weiter so fortsetzen – bis man uns Sklaven auch die frische Luft in Dosen verkaufen wird.

Denn die totale Abhängigkeit über das Geldsystem kann durchaus noch bis zur totalen Abhängigkeit auch in der „physischen Ökonomie“ getrieben werden – dahin geht die heutige Entwicklung mit rasendem Tempo.

.

Und die Leute, die heute noch meinen, sich mit Stiftungen, Vereinen und ähnlichen „Tricks“ aus der Affäre ziehen zu können, die verkennen, dass längst das Recht durch vollständig willkürlich gestaltete Gesetze und Verordnungen ersetzt worden ist, und die Justiz und alle Gerichte der Welt niemals Recht gesprochen haben, sondern immer nur „Urteile„.

Und nach CETA/TTIP und TISA werden auch diese letzten Reste eines kaum noch verläßlichen Regelungssystems umgehend der Vergangenheit angehören, d.h. nicht mehr verdeckt, sondern offen den Repressionapparat ergänzen.

Die politischen Systeme werden heutzutage mit Geld“investitionen“ (Beispiel Ukraine 5 Mrd USD), gekauften „Oppositionen“ (Ägypten) oder roher Waffengewalt (Libyen und viele andere) weltweit zu „Demokratien“ (deren wahre Inhalte wir hier bereits offengelegt haben) umgestaltet.
Dabei ersetzen Schauspiele die realen Einflußmöglichkeiten, und die Massen werden mit getürkten „Wahlen“ (das eigenhändige Versenken der eigenen „Stimme“ in einer Urne) und Unter-haltung-sindustrien unten gehalten.

.

Ich könnte noch in diesen Stil weitermachen – der geneigte Leser hat meine Intention verstanden und kann sich selbst sein Bild vervollständigen.

Letztendlich stehen wir wohl kurz davor, daß auch im allgemeinen Bewußtseinsfeld der Erde die Hollywood-BigMac-BrainDrain-Einheits-„Zivilisation“ alle ideellen Werte der Menschheit aufgefressen und absorbiert haben wird – damit wären dann auch für die Zukunft (bis auf seltene lokale Ausbrüche des Geistes) keine aufmümpfigen Gedanken, Reden oder gar Taten mehr zu erwarten.

Wem dieses Bild zu schwarz erscheint, der möge bitte einfach mal die jetzigen Entwicklungen ein paar Jahre nach vorn extrapolieren.

Und – ja, ich habe hier die Problemseiten dieser Prozesse ausgeblendet und einiges vereinfacht und überzeichnet, um die Trends und Richtungen zu verdeutlichen – man möge mir das vergeben, denn ein solcher Überblicksartikel kann nie eine auch nur annähernd ausgewogene Darstellung bringen.

.

Wiederholen wir also unsere eingangs geäußerte Fragestellung.

Wofür braucht die Kabale noch Fema-Camps, wenn sie doch ihre Großstädte hat, wo die Menschen schon so weit von der Natur und Mutter Erde entfernt sind, daß ein Rückweg kaum mehr möglich erscheint, da keiner mehr weiß, wie er sich in der Natur „artgerecht“ verhalten soll?
„Für alle Fälle“? – das wäre ein Zeugnis tiefster Unsicherheit.

Wozu denn die totale Versklavung der Menschheit noch weiter offensichtlich machen, wenn der willigste Sklave derjenige ist, welcher sich in Freiheit wähnt?

Kurz:

was steht WIRKLICH hinter den momentan ablaufenden Prozessen, die doch im Grunde nichts weiter als eine offensichtliche Übertreibung und damit Pervertierung der Unterdrückung und Ausbeutung darstellen?

.

Wer jetzt wilde Spekulationen über den gezielten Umbau der Erde auf die Lebensverhältnisse außerirdischer Zivilisationen (Reptos etc.) erwartet, den muß ich enttäuschen – Mutter Erde ist ein eigenständiger Organismus, ein selbständiges Lebewesen, das uns ursprünglich zugetan ist, und sie wird sich so entwickeln, wie SIE es für richtig hält.

Treffen sich zwei Planeten, Sagt der eine: „Mann, siehst du aber schecht aus – bist du krank?“ – „Ja, hab homo sapiens.“ – „Ach, das ist nicht so schlimm – das geht recht bald von allein wieder weg.“

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

.

Damit uns das Lachen auch künftig nicht vergeht, schlage ich vor, daß wir uns alle mal mit der obigen Überlegung beschäftigen.

Denn ich halte weder die Protagonisten der Schauspielergilde (auch Politiker genannt), noch die „Kultur“schaffenden (Hollywood und Bollywood und wie sie alle heißen), noch die dahinter Stehenden für so unintelligent, daß sie sich diese Fragen nicht selbst recht eindeutig beantworten können – und damit ihre eigene Rolle in diesem Spiel realistisch einschätzen können.

„Nach mir die Sintflut“ ist kein gültiges Konzept – da darf man und frau sich dann nicht wundern, wenn ein paar durchgeknallte „Revoluzzer“ das mal stark abkürzen.

.

Denn auch die Wirksamkeit des Repressionsapparates gründet sich ja vor allem darauf, daß rundum noch ein gewisses „Wertesystem“ funktioniert – wenn die Polizisten, Soldaten und Geheimdienstler keine Familie mehr haben und kein sie erhaltendes Umfeld, drehen sie sich auch schnell mal mit ihren Schieß- und Strahlungs-Waffen herum.

Jeder Stab bricht irgendwann, wenn die Belastung zu groß wird, jedes noch so elastische Gummiband reißt irgendwann – und dazu muß nicht einmal die ursprüngliche Belastungsgrenze erreicht werden – jeder Techniker weiß, daß das Elastizitätsmodul eines jeden Materials mit der Anzahl der Lastwechselspiele stetig kleiner wird („ungehaltene“ Frauenbrüste sind ein sichtbarer Beweis dafür) und damit unelastischer – was anfangs also stark belastbar war, wird mit der Zeit immer anfälliger und die Reißgrenzbelastung immer geringer.

.

Ein jeder im Kleinen funktionierender Test (Zypern u.a.) gibt keine Garantie dafür, daß sich die Dinge im Großen ebenso ereignen und beherrschen lassen werden – es ist Zeit, sich von den kindischen Allmachtsphantasien zu verabschieden, meine Damen und Herren Hochfinanz-Hintergründler.

Was SIE ihrem Karma hinzufügen und ihrem Geistkörper, der Seele, antun, will ich gar nicht im Detail ausführen – das Gegenteil von „gut“ ist oft „gut gemeint“, und „der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert“ – der Volksmund kennt die ewigen Wahrheiten.
Wenn SIE also meinen, SIE tun der Erde (und nebenbei sich selbst) etwas Gutes, dann sollten SIE ihr Wertesystem mal überdenken.

Was an ungeheuren Opfern durch den unvermeidlichen (weil im System angelegten) Finanz-Crash möglicherweise auf uns zukommt, wird IHR seelisches Niveau bis tief in die Gesteinswelt zurückkatapultieren – viele viele Tausend weitere qualvolle Inkarnationen erwarten SIE.
Dagegen helfen keine noch so grausamen Rituale…


Soweit meine Wortmeldung vom vergangenen Jahr.
Eine vertiefende Darstellung des Themas vom Dude ist hier zu finden:

Damals meinte er dazu:

„Die Angelegenheit ist sehr komplex, und das angestrebte Chaos ist ein ganz spezielles, während nebenbei die nachfolgende Ordnung schon tiptop vorbereitet wird.
Im Kern lässt es sich in drei Worten zusammenfassen: ORDO AB CHAO!“

Aber auch das beantwortet nicht die grundlegende Frage: was wollen SIE denn noch erreichen?

Sind SIE wirklich darauf aus, den Bogen „mal probeweise“ zu überspannen, einfach um zu sehen, was dann passiert?
Scheint mir zu kindisch…

Also?


Ergänzende Leseempfehlungen zum Tiefenstudium:

59 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Geopolitik, Kriegstreiber, Manipulation, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Schuldgeld, Sinn

59 Antworten zu “Was ist das Endziel der Kabale?

  1. Runenkrieger11

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Pingback: [Dudeweblog] Was ist das Endziel der Kabale?

  3. @Jermain

    Oder genauer:
    Glauben – und sich, im Wahne, wissen – Gott zu sein… 😉

    Gefällt mir

  4. Gut genauer gemacht.
    Schlage noch vor:
    Aus „Wahne, wissen“ machstu: Wahnewissen
    &
    aus „Wahrscheinlich“ machich: scheinlich wahr
    dann ist’s noch genaulicher.

    Dazu noch folgenden Abgesang:
    Deren Wahnewissen ist nur ein Furzekissen.
    im ganzen Ton ein langer Furz
    wenn dieser dann mal abgerissen
    war er zuletzt doch ziemlich kurz.

    Gefällt 2 Personen

  5. Jesuit

    Der größte Antrieb ist noch die „Wirtschaft“, welche soweit pervertiert wurde und heutzutage bereits zugleich das Recht auf der Welt darstellen soll. Jedoch kann sie ja nur Mittel zum Zweck sein, denn ihnen gehört ja schon fast alles und dieses alles ist die Welt. Wenn ihnen aber bereits alles gehört, wobei es jetzt an die letzten Besitztümer der einfachen Menschen geht, dann hat es sich erledigt mit der Wirtschaft und niemandem kann mehr etwas abgenommen werden, weil niemand mehr etwas hat. Es gibt dann auch keine „Kaufkraft“ mehr.
    Damit wird eine Vorraussetzung geschaffen für absolute Kontrolle über alles was der Mensch braucht auf der Welt. Das was die Welt uns vorher naturgemäß zur Verfügung stellte, weil sie unsere Lebensgrundlage ist, wird dann durch jemand gestellt, der sich für den neuen Besitzer der Welt hält. Er könnte sich in Zukunft tatsächlich als neuer Gott präsentieren, indem er die kompletten Zusammenhänge auflöst, welche uns heute Sorgen um unsere Versorgung machen und uns die Lebensgrundlagen einfach zur Verfügung stellt.
    Bei allem muß man immer wissen, daß auch wenn es so scheint als würden sie sich alles mit Gewalt nehmen, es jedoch letztlich nur mit unserem Einverständnis möglich ist. Das ist das Gesetz an dem sie nicht vorbei können und deswegen läuft ihr größter Aufwand immer nur darum, uns dieses Gesetz vorzuenthalten und das was von vielen als Gewalt wahrgenommen wird, ist eigentlich nur Lüge und Theater. Das gilt vor allem momentan, wo angeblich ein 3.Weltkrieg angesteuert wird.
    Der Mensch muß soweit gebracht werden, daß er den Schein für seine Realität hält. Denn nur so schwindet der Widerstand und er akzeptiert von selber, diese Welt gehört nicht mehr ihm, sondern dem der uns beherrscht.
    Jedoch wird auch das nur eine Scheinwelt sein, denn der Besitz der Welt läßt sich nicht neu vergeben. Die Welt wird immer uns allen Menschen gehören, denn sie wurde uns zur Verantwortung übergeben. Die Menschen brauche also nur erkennen, daß jeder Besitz der uns vorgegaukelt wird, lediglich eine Lüge ist, denn die Welt kann nicht mit einem erfundenen Geldsystem den Besitzer wechseln, sie ist unverkäuflich.

    Gefällt mir

  6. Hawey

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

    Gefällt mir

  7. @Jesuit

    „auch wenn es so scheint als würden sie sich alles mit Gewalt nehmen, es jedoch letztlich nur mit unserem Einverständnis möglich ist.“

    Richtig! Deshalb streben die Wahnewissenden, die ‚Götter‘, auch eine (in der Anzahl massiv reduizierte) Weltbevölkerung von Sklaven an, die ihr Sklavendasein sogar richtiggehend lieben (notfalls bzw. zumindest in den ersten Jahrzehnten der fertig installierten NWO per Pharmagiftpräparaten; siehe Huxley, und/oder technischen Apparaten und elektromagnetischen Wellen).

    Geld wird bis dahin überflüssig geworden sein.
    Und jedwede Form von Gewaltherrschaft (das Orwell-Szenario dient nur der Übergangsphase) genauso.

    Gefällt mir

  8. Jesuit

    Wenn man es sich in etwa vorstellen möchte wie die Welt dann aussieht, dann wird es nicht wie bei Orwell sein. Denn die orwellsche Zeit ist schon lange in Gange. Wenn auch nicht genau in der Art, so sind jedoch die Grundzüge des Überwachungsstaates alle im Jetzt vorhanden. Besser ist es dargestellt in Geschichten wie „Die Tribute von Panem“, wo die Menschheit nur noch eine anonyme vermischte Masse ist, welche man in Distrikte oder Sektoren zusammenhält, die noch nichteinmal einen Namen haben müssen, sondern nur ein Zahl. Denn alles an Nationen und Nationalitäten wird aufgelöst sein. Diesen Menschen wird alles gestellt werden und sie brauchen sich um nichts mehr sorgen. Sie brauchen nur ihrer Arbeit nachgehen und entwickeln keine Begehrlichkeiten und Ansprüche mehr. Die Arbeit wird sich nur noch um Versorgung drehen und es braucht keine Kreativität mehr.
    Die Arbeit werden sie hauptsächlich für ein Führungvolk zu leisten haben, welches vielleicht in einer Anzahl von 20 bis 30 Millionen in luxuriösen Zentren wohnt und dem sämtliche Güter dieser Erde zur Verfügung stehen. Die gesamte Unterhaltungsindustrie wird dieser Elite zu Füssen gelegt. Kriege gibt es nicht mehr und der Terror beschränkt sich auf wenige Einsätze in den Distrikten, sollte dort doch nochmal irgendein Anspruch aufkeimen. Die Elite wird in ihrer Lebensweise im Glück gedeihen und lebt ihre Lust aus. Wenn sie dafür Material braucht, dann wird dies aus den Distrikten entnommen werden können.
    Sollte diese Elite die Anzahl an Menschen auf der Welt regulieren wollen, so kann sie dies tun ohne das es jemanden kümmert, oder das es jemand überhaupt nur erfährt. Denn wenn aus den Menschen erstmal diese entwurzelte Masse gemacht worden ist, dann braucht man ihnen nicht einmal mehr irgendwelche Bevökerungs- oder Geburtenzahlen vorlügen, denn es interessiert sowieso niemanden mehr und niemand kann irgend etwas nachprüfen oder ergründen. Es wird kein Zusammengehörigkeitsgefühl mehr geben, denn alle Strukturen die nötig wären um dieses Gefühl zu erzeugen, wird den Menschen durch Auflösung ihrer Nationen, Völker, Rasse, Ethnie, genommen worden sein und niemand fühlt sich dem anderen verpflichtet.
    Die Elite wird diese Welt in schöne Worte packen und sie wird nicht mehr dabei lügen müßen, denn die Welt wird tatsächlich zur Ruhe gekommen sein. Es gäbe wie gesagt keine Kriege mehr und die schweren Waffen würden entsorgt. Die Resourcen der Erde werden geschont, denn es wird nur noch abgebaut was die Elite für ihren Luxus benötigt und Luxus bei der Menschheit wird es nicht mehr geben. Jede nach dem Empfinden der Elite zu große Belastung für die Erde wird dadurch geregelt, daß nur eine bestimmte Anzahl an Lebewesen auf ihr zugelassen wird.
    Man könnte alles auch noch sehr schön ausmalen und die Welt in den Zentren der Elite als absolute Befreiung und als den Zenit der Kultur ersehnen. Doch auf dem Weg dahin wird der Mensch noch stören, welcher zwar immer gebraucht werden wird um die Elite zu versorgen, dessen eigener Wille zum Glück, oder gar Anspruch auf Beteiligung, jedoch erst gebrochen werden muß.

    Gefällt mir

  9. Eierdrücker

    Das Ziel ist einerseits das Reduzieren des Menschseins auf den Status des Tieres und selbiges auch zu verewigen.
    Es geht um die Verwirklichung einer Idee – diese Leute sind auch Idealisten.
    Andererseits ist es die Kontrolle dieses Vorhabens – diese Stellvertreterrolle auf Erden.
    Letztlich ist es ihre Idealvorstellung, welche sie als erhabenes Ziel wahrnehmen und verwirklichen wollen – sie zweifeln nicht.
    Als Idealisten sind sie nie in ihrer Wirsamkeit zu unterschätzen und durch ihre Schulungen und Übungen über die Zeiten hin mit einer Macht ausgestattet, die nur an der Seelenbildung der einzelnen Individuen ihre Grenze findet. Mit Schikaneder zu sagen: in meiner heiligen Halle kennt man so etwas nicht, Hausierer haben hier keine Gelegenheit zum Seelenfang.

    Gefällt mir

  10. @Jesuit

    „so sind jedoch die Grundzüge des Überwachungsstaates alle im Jetzt vorhanden.“

    Was gerade aktuell noch massiv verschärft wird.
    Studiere -> https://dudeweblog.files.wordpress.com/2016/09/nachrichtendienstgesetz.pdf

    „dessen eigener Wille zum Glück, oder gar Anspruch auf Beteiligung, jedoch erst gebrochen werden muß.“

    Beim Gros der PokemonGo spielenden Biozombie-Massen da draussen ist der – in ihrem Tanze ums goldene Kalb – längst gebrochen…

    Gefällt mir

  11. Birgit

    Leider finde ich es nicht im Netz, aber Georg Schramm sagte in einem TV Auftritt, dass es einflussreiche Kräfte gibt, die „die letzte Schlacht“ herbeiführen wollen, damit danach „der Erlöser“ erscheinen kann…

    Gefällt mir

  12. luckyhans

    @ Jesu:
    Vielen Dank für Deine substanziellen Ergänzungen.
    Allerdings kann ich die Differenz zwischen dem von der Kabale bisher Erreichten, was sich vom Angezielten ja nur noch marginal unterscheidet, und dem was gegenwärtig an „Dummheiten“, d.h. an nicht voranbringender „Verschärfung“ real getan wird, noch nicht auflösen.
    Oder anders: warum wird derart dümmlich agiert?

    Warum wird nicht weiter still und leise die Masse zombisiert, verblödet, geistig degeneriert, bis man das gewünschte Ziel – welches auch immer es sein mag – erreicht hat?
    Das ginge doch viel besser, wenn man einfach wie bisher die Methoden der Einflußnahme weiterentwickelt und -verfeinert. Und die letzten Jahre haben auf diesem Gebiet ja diverse „Fortschritte“ gebracht, was die Automatisierung der direkten Massenbeeinflussung betrifft.
    Damit wäre „man“ ja locker inder Lage, jede beliebige „Zusage“ zur eigenen Versklavung hervorzurufen, OHNE jemandem „Gewalt“ antun zu müssen…

    So daß mich die gegenwärtige Eile und Hektik der Verschärfung der Überwachung und vieler anderer Maßnahmen endlos wundert – daher meine obige Frage, die ich für noch nicht hinreichend beantwortet halte.

    Eine Vermutung wäre:
    Es muß etwas geben, was ganz prinzipiell die Pläne der Kabale durchkreuzt.
    Und dieses „Etwas“ muß zeitlich ziemlich nahe sein.
    (Aber jetzt bitte nicht mit den Märchen von „der Welle“, der „galaktischen Föderation“ oder sowas kommen – das ist, wie aller Channeling-Quatsch, reine Ablenke zur Passivierung der Menschen.)
    Ja, es muß etwas ganz Reales sein, was sie derart in Hektik versetzt, daß sie zu so „dummen“ Methoden greifen MÜSSEN… 😉

    Könnte es (zum Beispiel) sein, daß gewisse Einsichten in die wahren Verhältnisse, wie wir schon seit langer langer Zeit WELTWEIT veräppelt werden, daß diese Tatsachen recht bald nicht mehr unter den Teppich kehrbar sein werden (warum auch immer)??
    Und daß diese Einsichten ganz zwangsläufig dazu führen würden, daß ALLE Menschen, auch diejenigen, welche wir noch für „schlafend“ halten, und auch diejenigen, die nicht unbedingt sehr „helle“ sind, mit einem heftigen Schlag „erwachen“ und „aufstehen“ werden?
    Und zwar sogleich?
    Nur mal so als Denkansatz… 😉

    Gefällt mir

  13. Jesuit

    Also ich sehe es absolut so. Es ist ein Aufwachprozess in Gange gekommen und meiner Meinung nach weil die Methoden unserer versuchten Entrechtung zu offensichtlich geworden sind. Das ist aber wohl auch zwangsläufig so, denn irgendwann müssen sie ja entscheidende Schritte unternehmen und sie können nicht mehr nur noch im Hintergrund agieren wie die Jahrhunderte zuvor. Wahrscheinlich haben wir es jetzt auch mit einer ihrer schwächeren Generationen zu tun, die ungeduldig kurz vor dem Ziel die Maske hat fallen lassen. Wobei kurz vor dem Ziel nicht bedeutet es würde innerhalb der nächsten Jahre vollendet, sondern es geht vielleicht noch um weitere ein- oder zweihundert Jahre. Bei dem bisher erreichten könnten sie sich dennoch eigentlich bereits recht sicher sein, denn sie haben fast alles unter Kontrolle. Allein den menschlichen Aspekt scheinen sie zu unterschätzen, da sie unserer Bewusstwerdung im Endeffekt nichts entgegenzusetzen haben.
    Und hier sollten wir uns selber auch zu unterschätzen aufhören, denn vieles von dem was sie nun eingeleitet haben, geht auf die Gefahr zurück die von uns für sie ausgeht. Das ist aber auch völlig klar, weil ihr Erfolg stark von unserem Unbewusstsein abhängt. Durchschauen wir einmal in kritischer Menge ihr System, fällt es zwangsläufig in sich zusammen.
    Ansonsten sehe ich nur Täuschungen und die üblichen Angstszenarien denen wir ausgesetzt werden. Sie versuchen eben jede Gruppierung zu bedienen und liefern ihnen ihre Beschäftigung, oft auch mit irgendwelchen angeblich übersinnlichen Möglichkeiten.
    Weiterhin versuchen sie unsere Rechte auszuhebeln und durch von der Masse akzeptierte Gewalt zu ersetzen. Also wurden und werden überall Spezialkräfte ausgebildet, welche unsere Polizei ersetzen und angeblich gegen den Terror gerichtet sind. Dabei wurde jede Antiterror-Truppe rund um die Welt niemals gegen Terroristen aufgestellt, sondern allein gegen uns. Wir, die Freidenker und Systemkritiker sind für sie die Terroristen und unser Recht und Gesetz müssen sie aushebeln um eine angeblich rechtliche Handhabe für das Vorgehen gegen uns zu haben. Sie brauchen ja nur zu behaupten du bist ein gewaltbereiter Verblendeter und schon schon droht dir irgend so ein Sonderkommando in deinem Haus. Das ist doch aber auch eine ganz übliche Vorgehensweise niederer Diktaturen und bestätigt die Schwäche ihres Systems, von dem sie selber überzeugt sind es bald nur noch mit Gewalt gegen alle aufrecht erhalten zu können. Aber wie immer wird dies auf den absteigenden Ast führen, denn je mehr Gewalt gegen die Zivilbevölkerungen des Westens ausgeübt wird, desto mehr wird der Widerstand der Menschen zunehmen. Aber sie brauchen uns noch als Jasager, denn wen sollten sie an unsere Stelle setzen können um ihnen ihre Verbrechen zu erlauben?

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s