Irrsinn unser

Nach weiteren zwei Jahren pausenclownscher Stille, und weil die hiesige Satyrserie viel zu selten beachtet wird von Seiten Leserschaft, inspiriert durch einen hier nicht namentlich genannten, cineastischen Dummfug aus der Verblödungsschmiede Kaliforniens, folgt hier nun doch noch ein neunter, und allerhöchstwahrscheinlich endgültig letzter Teil.

Irrsinn unser
Der Du bist in der Wirrnis
Geheiligt sei Deine Verwirrung
Dein Wahn komme
Dein Sinn zerstäube
Wie in Jerusalem
So auch im Vatikan
Unser täglich Chaos gib uns heute
Und vergib uns unsre Verblödung
Wie auch wir vergeben Deinen Nonsense
Und führe uns nicht zur Wahrheit
Sondern erlöse uns von der Klarheit
Denn Dein ist das Tohuwabohu
Und die Doppelzüngigkeit der schönen neuen Welt
In Verdrehtheit
Soma

Ps. Wie ich konsterniert feststellen muss, haben die enddegenierten, der irrsinningen Verblödung anheim gefallenen WP-Arschlöcher den ehemals grandiosen Beitragseditor nun endgültig und unumkehrbar totalzerschrottet, indem sie noch weiteres, was zumindest noch halbwegs funktionierte, nun auch noch kaputt gemacht haben. Details darüber erspare ich uns, da es jetzt schlicht nicht mehr möglich ist, vernünftig Artikel zu erstellen, zumindest wenn man keine Lust darauf hat, pro Abschnitt eine viertel bis halbe Stunde zu verschwenden mit manueller html-Programmierung.


41 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kurzclips, Lustiges, Manipulation, Menschen, NWO, Philosophie, Sinn, Sprachwissenschaft

41 Antworten zu “Irrsinn unser

  1. Mro00

    Zunächst: Ein Ersatz für den entfernten Honigmann-Link:
    http://www.aliasinfo.ch/DisclosureProjekt,%20UFOs/der%20einfluss%20der%20repro-atrix%20auf%20uns%20menschen.pdf
    (Der Text spiegelt in der dargelegten Form nicht meine Überzeugung wider.)

    Prezident – Tag des Zornes from MINDESSENZ

    YRWSLM, Jahr 586 v. Null, Psalm 137.
    Im genannten Jahr oben war der Untergang „des Hauses Usher“ = Jerusalems.
    Wolfgang Eggert berichtete davon, daß die Chabat-Juden die Rückkehr ihres Gottes YHWH herbeisehnen, der deren Ansicht nach im Jahr 2017 (bis 2018) kommen soll. Gut möglich, daß sie Recht damit haben (die Berechnung dazu ist sehr einfach!), das würde aber auch das Ende des Papsttums bedeuten, was wiederum bedeuten würde, daß sich die Malachias-Prophezeiung zum letzten Papst bewahrheiten würde.
    Was die Chabat Juden, und damit ist das Haus Israel gemeint, aber angeht, so haben sie wohl das hier nicht zum „Tag des Zornes“ gelesen:

    Zephanja 1:18 Weder ihr Silber noch ihr Gold wird sie zu retten vermögen am Tage des Zornes des HERRN, sondern durch das Feuer seines Eifers soll die ganze Erde verzehrt werden; denn einen plötzlichen Untergang wird er allen Bewohnern der Erde bereiten.

    Liken

  2. Eierdrücker

    „Zephanja 1:18 Weder ihr Silber noch ihr Gold wird sie zu retten vermögen am Tage des Zornes des HERRN, sondern durch das Feuer seines Eifers soll die ganze Erde verzehrt werden; denn einen plötzlichen Untergang wird er allen Bewohnern der Erde bereiten.“

    Na klar, das hab ich auch in verschiedenen „Wachtürmen“ gelesen.
    Auch viele Sekten haben das als Treibmittel ihres Daseinsberechtigungsmotors.
    Damit ist klar was gemeint ist.
    Der ewig hinter dem Vorhang des Tempels verborgene Jahwe, der mit Blutopfern beruhigt wird – könnte jä (we) zornig werden und sein geliebtes Volk samt Vieh und Gold in den Orkus stürzen.
    Das ist ein soooooooooooooooooo alter Hut, und zieht immer noch.
    Scheiße auch.
    So alt wie das auserwählte Volk – aber nicht älter – und das ist der Grund daran zu zweifeln – es gibt auf Erden nichts was ewig auserwählt sein könnte – weil ein Widerspruch zum Gesetz der Entwicklung.
    Bähhhh.

    Gefällt 1 Person

  3. Eierdrücker

    Dudu

    Bähhhh ist klar definiert.
    Aber:bähbäääh??

    Liken

  4. fini09


    …and the air was ganja — high in paradis(e)o 😉

    Gefällt 1 Person

  5. @Eierdrücker

    😉

    Liken

  6. Mro00

    @ Eierdrücker und @ Dude

    „Der ewig hinter dem Vorhang des Tempels verborgene Jahwe, der mit Blutopfern beruhigt wird – könnte jä (we) zornig werden und sein geliebtes Volk samt Vieh und Gold in den Orkus stürzen.“

    Interessant, wie die du das Wort Jahwe übersetzt als „jä (we)“. Weißt du denn auch, was, eigentlich heißt es ja YHWH, wirklich bedeutet?
    Außerdem, daß YHWH mit Blutopfern beruhigt wird, ist nur nach der Lehre des Hauses Israel so, dem selbsternannten Volk Gottes, welches eigentlich die Hyksos sind. Die bzw. deren Priester und Schriftgelehrten haben so einiges verdreht und falsch verstanden, was dann oft bedenkenlos von allen anderen übernommen worden ist, weil sie nach deren VERFÄLSCHTEN Schriften gehen. Die Ergebnisse davon sind das heutige Judentum, Christentum und der Islam. Religionen, in denen es im Grunde doch nur um die Erhaltung des Gewaltmonopols für die Herrschenden gegen das Volk geht.
    Mit dem TAG DES ZORNES ist einfach der Tag, die Stunde oder auch das Jahr gemeint, an dem das oben genannte System aufhört zu existieren, weil die Menschen und damit sind die unterjochten Volksmassen gemeint, es vollkommen durchschaut werden haben.
    Was den YHWH angeht, was angeblich der Gott des Hauses Israel sein soll, so wird einfach von denen dessen Name verwendet, weil so alles Böse letztendlich ihm als Soll aufs Konto geschrieben werden kann.

    „Du SOLLst nicht töten!“. Aber wenn das Haus Israel es dann zur Selbsterhaltung doch tun muß, dann hat es ihnen ihr Gott eben so befohlen oder erlaubt oder was auch immer. Und die von den Hyksos Unterjochten sagen ja auch immer, so wie ihr hier: „Dieser böse JAHWE ist an allem schuld“. Da niemand um die wahre Identität des YHWH weiß, ist das so der beste Trick des Hauses Israel, um sich selbst immer von allem reinwaschen zu können. Dafür nahmen die Israeliten unter Führung des Mose auch den YHWH, den Gott eines anderen Volkes, nämlich den der Juden, als ihren Gott an und fertigten passende Götzenstatuen dazu an, weil sie selbst immer schon Götzenanbeter waren, wie man auch an der von Mose erfundenen „ehernen Schlange an einem Panier“ (Nechuschtan genannt) gut sehen kann.

    Aus der Schlange wurde später namentlich Jesus Christus „Luzifer“ und aus dem Panier, das christliche Kreuz, als Pfahl bezogen auf Säen, der Sämann, was namentlich der „Satan(as)“ ist. ZWEI GÖTTER/GOTTHEITEN also.

    Apostelgeschichte 7:43 Ihr habt das Zelt des Moloch und das Sternbild eures Gottes Remphan umhergetragen, die Bilder, die ihr gemacht habt, um sie anzubeten. Und ich werde euch wegführen über Babylon hinaus.» (siehe auch Amos 5:26)

    „Moloch (als Bild ein Stier) und der Stern Remphan (als Bildnis, der Stern Saturn, Zahlenwert 666), ebenfalls wieder ZWEI GÖTTER/GOTTHEITEN.

    Selbst auch der Name Christus, wozu man auf Althochdeutsch auch sagen könnte Krestos „Kreis und Stock“ sind auch ZWEI WORTE.

    Das ist das Denken der Angehörigen des Hauses Israel (Hyksos), wozu auch die späteren Lateiner gehören mit ihrem Motto: „divide et impera“ (trenne und herrsche). Um dem entgegenzuwirken muß also einfach wieder zusammengefügt werden, was zusammengehört.

    Aus Stern(bild) und Moloch mache eins. Dabei muß man wissen, daß mit dem Stern Remphan gar nicht der Saturn, sondern die Sonne gemeint ist. Denn der Saturn ist ja nur ein Planet. Sonne = Licht der Welt. Hierbei machen viele den Fehler, auch der liebe Dude, daß der die Ursache für die Schöpfung alleine auf das LICHT reduziert. Er vernachlässigt dabei einfach die andere Hälfte des „Schöpfers“, obwohl das bei ihm im Begriff GottVaterMutter enthalten ist. So bleibt bei ihm nur übrig, Gott ist LICHT, und das ist sogar bei ihm immateriel.
    Ich bleibe aber jetzt mal beim Licht, was von der Sonne herrührt, und als Symbol für die Sonne gilt ein „O“ (Kreis, Buchstabe O, auch Auge genannt).

    Der Moloch ist ein Stier, wozu man auch Kalb oder Lamm sagt, kurz auch nur mit einem M als Lam. Ich sagte „O“ ist das Zeichen, arabisch AYA (Auge), und da das Hebräische und Arabische im Gegensatz zum Deutschen rückwärts geschrieben ist, müssen wir anstatt Lam dann Mal sagen und das „Zeichen“ hinzufügen, um aus den beiden Göttern des Hauses Israel (Moloch und Stern Remphan) wieder eins zu machen, was als Wort Malo ergibt und im Hebräisch-Arabischen selbstverständlich rückwärts dann Olam ist und Welt oder Universum oder auch Ewigkeit bedeutet.
    Und der Olam ist der wahre Gott des Judentums (nicht der der Kinder Israel!!!!), als El Olam, woraus später Elohim wurde. Dazu auch der wahre Gott der Araber (Siehe Koran, Sure 1 „Der Herr der Welt“ = Al Olam, was zum Namen Allah führte. Und was die Germanen (die späteren Deutschen) angeht, ist der Olam identisch mit dem YHWH. Ja, der YHWH ist der Gott der Deutschen, denn das Wort YHWH bedeutet transkribiert Uruz, was dasselbe ist wie Auerochse oder Plattdeutsch Uroz (auch Urorz).

    Und da der Uruz der Olam ist, machten unsere Vorfahren daraus ein Wort „Uruzolam“, was wieder transkribiert ins Hebräische in der ganz alten Schreibweise YRWSLM ergibt, und was wie ihr hier https://de.wikipedia.org/wiki/Jerusalem unter Name selbst nachlesen könnt, die alte Schreibweise des heutigen Namens Jerusalem ist. Das war nämlich eine Stadt der Kanaaniter und die sind die Vorfahren der heutigen Deutschen gewesen, bevor die dort Ansässigen von Josua und seinen Kriegern überfallen und eingenommen worden ist. Sie raubten den Kanaaniter einfach alles. Sogar den Namen des Gottes (YHWH) der Kanaaniter und auch dessen Zeichen, was heute der sogenannte Davidstern ist und machten es später zu ihrem Hoheitszeichen.

    Ab da begann dann der Feldzug gegen alle Menschen auf der Welt. Irgendwann gründete das Haus Israel die NWO. Das Papsttum ist auch von denen. Oberhirte heißt nicht umsonst übersetzt „Hyk der Hykussos“. Aus dem Gott der Kanaaniter, was der Olam bzw. der YHWH ist, „Apis-Stier“ FinSTERNis, heute auch „LiebeLicht“ genannt, machten sie zwei Schlangen „Luzifer und Satan“ bzw „einen Toten an einem Kreuz“, dem alle huldigen soll, damit sie nicht sterben – ganz nach dem alten Schema der Hyksos:

    4.Mose 21:9 Da machte Mose eine eherne Schlange und befestigte sie an das Panier; und es geschah, wenn eine Schlange jemanden biß und er die eherne Schlange anschaute, so blieb er am Leben.

    Das ist bis heute der gängige Glaube: Jesus Christus annehmen müssen oder im Feuerofen zu landen.

    Ihr kennt sicher auch diesen berühmten Vers:
    Offenbarung 13:16 Und es bewirkt, daß allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn,

    Was der Hintergrund für das Wort „Malzeichen“ ist, habe ich oben erklärt, denn Jerusalem wurde ja von den Hyksos zu ihrer Hauptstadt gemacht, und das Wort Malzeichen bedeutet nicht anderes als „Stern Remphan und Zelt des Moloch“, was die angenommenen ZWEI Götter des Hauses Israel sind und deswegen auch die Unterteilung in „rechte Hand oder Stirn“.

    „rechte Hand“ bezieht sich aufs Volk, denn Hand meint Arbeiten, Malochen, ist also an das arbeitende Volk gerichtet, die an den Moloch Gott (hier Saturn, 666,auch Satan genannt), an das „goldene Kalb“ Steuern abführen müssen.
    „Stirn“ meint die herrschende Klasse, die oben sitzen, die Gewaltmonopolinhaber, deren Gott die Sonne ist, sprich „Luzifer“.
    Man kann es auch so sagen: Luzifer (weißer Papst), Satan (schwarzer Papst). Alles bei den Kindern Israel (Hyksos) hat ZWEI Seiten.

    Das ist gut für uns und schlecht für sie.
    Markus 3:24 Und wenn ein Reich in sich selbst uneinig ist, so kann ein solches Reich nicht bestehen.

    „So alt wie das auserwählte Volk – aber nicht älter – und das ist der Grund daran zu zweifeln – es gibt auf Erden nichts was ewig auserwählt sein könnte – weil ein Widerspruch zum Gesetz der Entwicklung.“

    Es gibt etwas, was viel älter ist, als das sich selbst zum auserwählten Volk ernannten Volk Israel und das ist der wahre Gott dieser Welt. Das ist der erstgeborene Mensch vor allen anderen Menschen, unser Stammvater. Er wird für immer der ewig Auserwählte bleiben, und er bildet ganz im Gegensatz keinen Widerspruch zum Gesetz der Entwicklung. Ganz einfach deswegen weil er immerdar ist.

    „Dudu

    Bähhhh ist klar definiert.
    Aber:bähbäääh??“

    Schön, daß ihr euch so gut versteht.

    Liken

  7. „weil die Menschen und damit sind die unterjochten Volksmassen gemeint, es vollkommen durchschaut werden haben.“

    Darauf kannst Du, bei der grassierenden, exponentiell voranschreitenden Verblödung und Degeneration des Gros der Weltenmasse, bis zum St.Nimmerleinstag warten, mein Freund…

    „auch der liebe Dude, daß der die Ursache für die Schöpfung alleine auf das LICHT reduziert.“

    Verdreh bitte nicht die Fakten!
    Die stehen allesamt im folgenden Artikel und dessen umfangreichem Kommentarstrang (wo ich Dir bereits lang und breit erklärt hatte, weshalb das was Du bzgl. meiner von Dir falsch verstandenen Aussage behauptest nicht stimmt).
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/06/16/die-symbolik-des-begriffs-licht/comment-page-1/#comments & ff.

    „Es gibt etwas, was viel älter ist, als das sich selbst zum auserwählten Volk ernannten Volk Israel und das ist der wahre Gott dieser Welt. Das ist der erstgeborene Mensch vor allen anderen Menschen, unser Stammvater.“

    Hast Du Tsarions Origins and Oracle-Referat schon vollständig angesehen? Falls nicht, bitte dringend nachholen. Hier im letzten Nachtrag verlinkt -> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

    Liken

  8. Eierdrücker

    Mrooo

    Deine Art die Bibel auszulegen ist eine unter vielen
    (666 – Saturn – Satan. – auch eine Möglichkeit).
    Nicht weniger – aber auch nicht mehr.

    Liken

  9. Eierdrücker

    Mrooo
    Meinst Du mit unserem Vorbild den „alten Adam“?
    Der erstgeborene Mensch – ist der wie Aphrodite aus Schaum geboren?
    Das Malzeichen auf der Stirn.
    Das Zeichen des Sorat (Sonnendämon) – oder welches meinst Du?

    Liken

  10. fini09


    .. zum „Irrsinn“ ;( short Vid – David Icke

    Liken

  11. Mro00

    Ich erlaube mir, folgendes, wie woanders, auch hier einzustellen.

    Wir Menschen brauchen keine Kriege und keine Revolution, sondern die Resolution (Lösung). Das WORT kommt von lat. re „wieder“ und lat. solvere „lösen“; ergibt „wiederlösen“ oder kurz dann als Nomen, die „Erlösung“.
    Hier dieser Film heißt Resolution, hat es wirklich in sich und ist, obwohl ein Horrorfilm, auf höchster Stufe philosophisch. Wer Lust und Zeit hat, sollte ihn sich mal bis zum Schluß ansehen.

    YRWSLM ist die alte Schreibweise des Wortes Jerusalem, transkibiert:
    URUSOLAM (Stier-Welt „Sternenwelt“ Universum).

    Ein schwarzer Stier (ägypt. Apis-Stier) war schon immer das Symbol für das dunkle All, was einer riesigen Halle gleichkommt, deshalb genannt germ. Walhalla, oder arab. Allah, rückwärts hallA. Man kann diese Halle auch Tempel oder Gotteshaus nennen. So holte man sich den Himmel auf die Erde, man nennt diese Bauten dann auch Kirche, Moschee oder Stiftshütte. Doch der wahre Tempel Gottes auf Erden ist der Mensch, in dem der Geist der Schöpfung wohnt.

    1.Korinther 3:16 Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?
    Lukas 17:21 Man wird nicht sagen: Siehe hier! oder: Siehe dort ist es! Denn siehe, das Reich Gottes ist inwendig in euch.

    Olam ist das hebr.-arab. Wort für Welt, die Heimat der Menschen, und diese Welt ist der Planet Erde, symbolhaft Lamm genannt, was als Tier eine Kuh ist, die ein Sinnbild für unsere menschliche Urmutter Eva ist.
    Was noch fehlt ist ein Kind. Passend zum Stier und zur Kuh ist das ein Kalb, und das ist das Licht der Welt, wird deshalb mit dem von der Sonne kommenden Tageslicht verglichen.

    Jesus wurde als das Licht der Welt in einem Kuhstall geboren. So die Weihnachtsgeschichte, und es ist auch nur eine schöne Geschichte. Oder vielleicht doch nicht?

    Wenn man den himmlischen Vater als das All begreift, als die große dunkle Halle, dann ist das der Kuhstall zusammen mit der Erde, welche die Kuh ist. In sich hat die Kuh ihr Kalb, das Kind, ein Lichtwesen. Als Schwangere wird die Mutter symbolhaft mit der Sonne verglichen, aus/von der bei der Geburt das Licht kommt, was im Fall von Maria das Jesus-Kind ist. Das erste Kind auf Erden überhaupt, was der Kain war, das wird etwas scherzhaft als das Mondkalb bezeichnet. Das Kind wird schließlich selbst wieder zum Vater, deshalb der Jesus-Spruch: „Ich und der Vater sind eins“. Als Erstgeborener Mensch auf Erden überhaupt, klar, wurde der Kain zum Stammvater aller Menschen. Als Barabbas (Iesous hó Barabbas) tauchte er in der Weltgeschichte wieder auf, um seinem angeblichen Zwillingsbruder Abel, die „Schlange“, namentlich dann aber Jesus Christus geheißen, erneut gegenüberzustehen.

    Ich (Je) und Vater (sous bzw. sus bzw. ox, Abkürzung von Urus) ergibt zusammen den Namen Jesous bzw. Jesus bzw. Jesox. Indianisch heißt der Name Sioux oder kurz Su. Denn Ox ist eine alte Schreibform für Ochse, wie auch Och, Og, Oz, O[r]z, Uruz, Ur, Ug, Ar, Ox, Auerochse „unser Vater“, was rückwärts „Vater unser“, das berühmte Gebet ergibt.

    Wer das „Vater unser“ aufsagt, der spricht zum Schöpfer, was der Al, der Alte Gott ist, und für den Alten galt früher als Symbol ein Uruz (Stier) und die Mutter war als die Kuh die Erde, als Schwangere die Sonne (Sonne und Erde zusammen = Olam). Bei den Deutschen (Germanen) heißt der alte Gott Odin, bei den Juden heißt er YHWH, was beides transkibiert der Uruz = Auerochse ist, auch Ko oder Kao genannt, was zum Wort Chaos wurde und was dasselbe ist wie das Wort Finsternis. FinSTERNis, das ist das dunkle All, wo der Stern, die Sonne, schon drin enthalten ist.

    Uruz (Gottvater) & Olam (Gottmutter) = Uruzolam (YRWSLM), ergibt transkibiert zusammen den Namen der alten kanaanitschen Stadt Jerusalem. Kana ist auch ein Wort für Mensch. Und wir Deutsche sind Menschen, unser Volk ist das Urvolk und früher nannte man uns Kanaaniter. In Kanaan vermischten wir uns mit einem anderen Urvolk, den Juden. Die Juden sind die Nachfahren des Seth und wir Deutsche sind die Nachfahren des Erstgeborenen Kain.

    Was den Abel angeht, für den braucht sich kein Schwein zu interessieren. Sogar seine eigene Mutter Eva hatte nichts für ihn übrig, nannte ihn Hauch, Nichtigkeit (nichts anderes bedeutet auf Hebräisch der Name Abel), diesen Wurm (siehe Psalm 22:6), denn als der Kain geboren wurde, da hing noch etwas an ihm dran, was wegen der allerersten Geburt auf dieser Welt sogar die Eva etwas verwunderte, denn sie wußte da einfach noch nicht, daß man dieses Ding die Nabelschnur nennt. Vom Wort Nabelschnur blieb nur in der Mitte das Wort Abel als der Kopf übrig und die Schnur besitzt zudem Ähnlichkeit mit einer Schlange, was der Schwanz ist, der wiederum leicht mit einem männlichen Penis verwechselt werden kann. So kam der Fruchtbarkeitskult zustande, denn die Wiederauferstehung des Abel der dummen Schriftgelehrten wegen, wurde vom Volk verglichen mit der Erektionsfähigkeit des männlichen Glieds. Als ein standhafter steinerner Obelisk kam so das männliche Glied zu höchsten Ehren, sogar der Papst war so dummdreist, sich so ein Ungetüm mitten in seinen Hof im Vatikan stellen zu lassen.

    Jesaja 9:14 Da hieb der HERR von Israel ab Kopf und Schwanz, Palmzweig und Binse an einem Tage. 15 Der Älteste und Angesehene ist der Kopf, und der Prophet, welcher Lügen lehrt, der Schwanz.

    Die Eva erkannte nach der ersten Geburt alsbald, daß es sich bei der Nabelschnur, dem „Abel“, nur um eine Nichtigkeit handelte und nicht um einen Bruder von Kain. Adam begrub dieses Ding dann und damit war die Sache erledigt. Aber nicht für die Nachkommen der ersten Menschen, welche infolge ihrer Schlauheit meinten mit alten Schriftzeichen umgehen zu können, sich deshalb schließlich aber doch zum Narren gemacht haben. Denn sie ließen die Schlange, die Nabelschnur, den Wurm, den Abel, angeblichen einen Menschen, wieder von den Toten auferstehen. Denn ihrer Meinung nach, soll der Abel ja von seinem Bruder erschlagen worden sein. Leider sind sehr viele Menschen wegen deren Lügenschriften, wie z.B. Tora, Bibel und Koran, total in die Irre geführt und aufgrund von gegenseitiger Schuldzuweisung, wodurch zwischen Menschen nur Haß aufkommt, zum gegenseitigen Brudermord angestachelt worden. Wehe euch, ihr Pharisäer und Schriftgelehrten! Ihr werdet von Glück sagen können, wenn sie euch nicht zusammen mit euren Falschübersetzungen verbrennen werden.

    Ich wiederhole noch einmal, weil es so wichtig ist. Infolge der fehlerhaften Übersetzungen von Urschriften, eher waren es zuerst von Mund zu Ohr weitergetragene Geschichten, deshalb Sagen genannt, wurde der Abel, in Wahrheit nur eine Nabelschnur, zum Zwillingsbruder von Kain gemacht, der von seinem Bruder angeblich getötet worden wäre. Diese Fassung der Geschichte ging später über das Schrifttum (Schriftgelehrten) und die anhängenden Religionen (Priestertum) um die ganze Welt und führte bis heute zu all den Bruderkriegen auf der Welt. Schämt euch ihr Brudermörder!

    Juden und Deutsche, und es gibt nur diese beiden Völker auf der Erde (denn der Islam gehört zu Deutschland), sind Geschwister, denn wir Menschen haben alle dieselbe Ur-Mutter (Eva) und denselben Ur-Vater (Adam). Denn es gibt nur einen Gott und eine Gottheit, und diese beiden bilden zusammen in inniger Vereinigung ein Paar, den Baphomet. Deshalb sagte Iesous hó Barabbas:

    Matthäus 22:37Jesus sprach zu ihm: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Gemüt.»
    38Das ist das erste und größte Gebot.
    39Ein anderes aber ist ihm gleich: «Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.»
    40An diesen zwei Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.

    Wenn du einen anderen Menschen triffst, dann kannst du zu ihm sagen: „Ich bin du“, und er kann erwidern „Du bist ich“. Und wenn ihr das alle erkennt und tut, dann seid ihr Menschen alle zusammen, weil im Geist eins, dann Gott bzw. die Kinder Gottes, der „Ich bin, der du bist“. Wir Menschen plus dem Geist in uns, bilden alle zusammen ein Ganzes, einen Superorganismus, den BIEN. Und wenn die Menschen das endlich begreifen würden, dann wäre damit die Pyramide von Gizeh wieder komplett, weil damit der Schlußstein gesetzt wäre. Die Pyramide von Gizeh kann nicht umsonst als ein Denkmal („Mensch denk mal!“) verstanden werden.

    Und die drei Worte „Ich bin du“ oder gespiegelt, „Du bist ich“, dies sind die drei Worte, die Jesus zu seinem Jünger Thomas sagte, den man auch den Zwilling (griech. Didymos) nennt und der nicht zufälligerweise auch noch Judas heißt. Jesus war ein Jude und Thomas ein Kanaaniter, sprich Araber (Deutscher).

    Thomas-Evangelium, Vers (13) Jesus sprach zu seinen Jüngern: „Vergleicht mich, sagt mir, wem ich gleiche.“ Simon Petrus sprach zu ihm: „Du gleichst einem gerechten [δίκαιος] Engel [άγγελος].“ Matthäus sprach zu ihm: „Du gleichst einem weisen Philosophen.“ Thomas sprach zu ihm: „Meister, mein Mund ist völlig unfähig auszusprechen, wem du gleichst.“ Jesus sprach: „Ich bin nicht dein Meister. Da du getrunken hast, bist du trunken geworden von der sprudelnden Quelle, die ich vermessen habe.“ Und er nahm ihn und zog sich zurück und sagte ihm drei Worte. Als Thomas aber zu seinen Gefährten zurückkehrte, fragten sie ihn:„Was hat dir Jesus gesagt?“ Thomas sprach zu ihnen: „Wenn ich euch eines der Worte sage, die er mir gesagt hat, werdet ihr Steine nehmen und sie nach mir werfen, und ein Feuer wird aus den Steinen hervor kommen und euch verbrennen.“

    Hätte Thomas die drei Worte den anderen damals gesagt, sie hätten ihn als Juden gesteinigt, denn damit hätte er nichts anderes getan als behauptet, daß (nur) er (Thomas) und Jesus Götter wären, und im übertragenen Sinne der Seth und der Kain. Das mit dem „Verbrennen aufgrund des Feuers aus den Steinen“ muß so verstanden werden, daß es dann mit der Freundschaft aus gewesen wäre und die Gruppe sich aufgelöst hätte.

    Ich habe oft gegen den Papst gesprochen, ihn sogar einen Menschenmörder genannt. War falsch, tut mir leid. Jetzt weiß ich, er ist im übertragenen Sinne der Seth und ich bin der Kain. Möge der Göttersohn Seth, was heute der Papst darstellt, endlich einsehen, daß er dem armen Menschensohn Kain all die vielen, vielen, vielen Jahre Ungerecht getan hat.

    Johannes 8:32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

    Möge die ganze Welt JERUSALEM werden, damit endlich Friede überall herrschen kann. Einen anderen Herrscher als den FRIEDEN (hebr. Schalom, ein Anagramm, rückwärts Malosch, arab. Malik, was König bedeutet) braucht es nämlich nicht, was übrigens dasselbe wie Olam Haba ist, wie die Juden die kommende Welt (das kommende Äon, das Wassermannzeitalter) nennen. Und spiegelt man die zwei Worte Olam Haba, dann hat man Abah Malo bzw. Kalef Olam (als Anagramm) und das bin ehrlich und wahrhaftig ich (kurz i wie iota, der Kleine, was die slawische Bedeutung meines echten Namens ist). Denn das ist der Name oder wie die Juden sagen, HaShem.

    XILAM Bata

    https://books.google.de/books?id=gcwhicIAtQgC&pg=PA120&lpg=PA120&dq=xilam+wortherkunft&source=bl&ots=h4BXtWou0M&sig=XOLQuLtoEelylFs0pjEgm0bWTCQ&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjGp7bf85rNAhVEGCwKHWITBbkQ6AEIJDAC#v=onepage&q=xilam%20wortherkunft&f=false

    Ihr glaubt ich mache Witze?
    Nein, eher sende ich Blitze!

    Noch das hier:

    https://www.dhiud.de/index.php?/blogs/entry/323-quintessenzen/#comment-78

    Liken

  12. „Ich erlaube mir, folgendes, wie woanders, auch hier einzustellen.“

    Gut und recht, doch anständiger wär es m.E. gewesen, zunächst auf des Eierdrückers kurze knappe, aber konkrete Fragen einzugehen.

    Liken

  13. Eierdrücker

    Mroo

    „Was den Abel angeht, für den braucht sich kein Schwein zu interessieren. Sogar seine eigene Mutter Eva hatte nichts für ihn übrig, nannte ihn Hauch, “
    Na ja, Hauch eben, der Kain, das steht versteckt in der Thora, hatte einen etwas stärkeren Kopf (WICHTIG: es waren 2-eiige Jungs) und der bahnte einen ordentlichen Gang, durch den dann Abel, einer Nachgeburt gleich rausflutschte und auf die Erde schlug (siehe auch die Story von Onan).
    Eva gebärte, auf Adams weisen Rat hin, in hockender Stellung, welche seitdem in Fachkreisen als „die natürliche Stellung“ gilt. In diesen Zeiten hatte der Mensch, also hier eben der erste Mensch, noch unmittelbaren Zugang zum Geistigen, von dort erhielt er diesen Hinweis.
    Ich weiss jetzt nicht warum Eva in diesem Augenblick darauf verzichtete.
    Wahrscheinlich hatte sie zu Adam ein Urvertrauen, vielleicht war es der Mangel an nahen Verwandten. Hier sind noch weitere Forschungen nötig.
    Jedenfalls fehlte Eva dann durch dieses mangelhafte Erlebnis die Beziehung zu Abel.
    Das ist letztlich der Grund für Abels frühen Tod.
    Durch mangelnde Mutterliebe, Adam konnte das trotz hohen Einsatzes nicht annähernd ausgleichen, blieb Abel kränklich und konstitutionell schwächelnd, war blutarm.
    Da nun das Blut Träger des Ich ist, ist bei Blutarmut die Ichentwicklung eingeschränkt was in ausgeprägten Fällen dann eben zum Tod führen kann
    Fehlt Kindern die Mutterliebe haben sie schlechte Bedingungen und, wie oben steht, war Abel nur ein Hauch.
    Mangelnder Lebenshauch, die Energie, die im Seelischen wirkt ist reduziert.
    Um jetzt Eva zu entlasten, in bibliophiler Richtung vorrangig, sozusagen um diesen schädigenden Einfluß einer Mutter, d.h. den traumatisierenden Faktor solch verwerflichen Handelns, nicht offenbar werden zu lassen, soziohygienische Gründe also, hat man den Tod Kain in die Schuhe geschoben und ein Mordsbrimborium draus gemacht.
    Freud hat dann seine Narzissmustheorie draus gebastelt. Und den ganzen Seich mit Penisneid und ödipalen Wracks.
    Daraus eine deutsch-jüdische Dualität zimmern ist schon historisch.falsch..

    Johannes 8:32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

    Und zur Erkennung der Wahrheit ist mächtig viel innere Arbeit nötig.
    Das ist der Hintersinn des Spruches: Arbeit macht frei da hat man das Wort „innere“ weggelassen.

    Gefällt 1 Person

  14. Mro00

    [Anm. Admin: Wakenews-Link zensiert wegen Werbung für kommerzielle Produkte. Sollte Detlef hier bei DWB Werbung für seine Produkte stehen haben wollen, darf er mir gerne ein Angebot unterbreiten.]

    „Nun, die Zeichen stehen auf Sturm – unhaltbar, nicht mehr zu stoppen, kaum noch abzuwenden!

    Gnade uns Gott – richte das Übel!“

    Der Gott der Menschen ist unser Stammvater Kain, Symbol für ihn ist der Uruz, ein schwarzer Stier. Er wurde zwar von der Schlange, dem Abel, auch Übel genannt, ein wenig in die Ferse gebissen, doch am ist es die Schlange, der ihr Kopf zertreten wird. Die Schlange ist ein Wurm und kein Mensch (siehe Psalm 22:6). Macht euch also keine Gedanken darüber, wenn’s dann auch tatsächlich passiert, denn das Töten eines Wurms ist kein Mord an einem Menschen. Der Abel war noch nicht einmal eine Schlange, sondern lediglich die Nabelschnur, die sich an Kains Bauch festgebissen hatte, und was von unserer Urmutter Eva auch gleich erkannt wurde und sie daraufhin das Ding von Kain abschnitt und es eine Nichtigkeit (hebr. Abel) nannte.
    Der Abel vom Nabel. Weil das die dummen Pharisäer und Schriftgelehrten nicht erkannten, machten sie aus ihm einen Menschen namens Abel, sogar den Zwillingsbruder von Kain, machten diese Nabelschnur sogar zu ihrem Gott und nannten ihn Bab-El. Ihrem Bab-El („Gottvater“) bauten sie ein riesiges Denkmal, nannten es den „Turm zu Babel“ und die Stadt gleich dazu Babylon, die eigentlich hieß Bab-Elon (Elon bedeutet Baum. Stamm, Pfahl, Panier, Obelisk). Warum der Papst bei sich im Vatikan einen riesigen Oblisken stehen hat, wissen wir nun. Er betet nicht unseren wahren Gottvater an, sondern Bab-Elon, die erste menschliche Nabelschnur überhaupt, und von der meint der Tütenüggel auch noch, es handele sich dabei um seinen Knecht Ruprecht, namentlich Jesus Christus. Wie dämlich muß man sein, eine Nabelschnur als seinen Herrn und Gott zu verehren?
    Das Wort Ruprecht stammt übrigens aus dem Rheinischen Dialekt und bedeutet „aufrecht stehen“, womit sich mein Volk schon damals über den Papst und alle übrigen Nabelschnur-Anbeter, die Katholiken, lustig gemacht hat.
    Es wird Zeit, daß die ganze Welt sich lustig über den Papst und seine Glaubensbrüder- und Schwestern macht. Dann sind wir dieses Gesocks auch sehr bald los, und das ganz ohne Kampf, sondern alleine mit HÖLLISCHEM GELÄCHTER provoziert.

    Übrigens, das Übel, die Schlange Nechuschtan (eherne Schlange an einem Panier, 4.Mose 21:9), als Fürst dieser Welt, die wurde schon vor 2016 Jahren gerichtet, das war das zweite Mal und steht auch hier:

    Johannes 16:11 von Gericht, weil der Fürst dieser Welt gerichtet ist.

    Das erste Mal wurde sie von König Hiskias gerichtet, das steht hier:

    2.Könige 18:4 Er tat die Höhen ab und zerbrach die Säulen und hieb die Ascheren um und zerstieß die eherne Schlange, welche Mose gemacht hatte; denn bis zu dieser Zeit hatten die Kinder Israel ihr geräuchert, und man hieß sie Nechuschtan.

    Und dieses Jahr 2016, wird sie vom König (arab. Malik) und Herrn dieser Welt (hebr.-arab. Olam) gerichtet, und dann ist endgültig Schluß mit dem Papsttum und wir Menschen werden FREI sein und das immerdar.

    Der Papst weiß schon längst, was ihm blühen wird, deshalb stimmte er auch sein Volk letztes Weihnachten damit ein, daß dieses womöglich das letzte Weihnachten auf Erden gewesen sein könnte. Laßt uns loslachen über die Nabelschnur-Anbeter, damit seine Vorhersage wahr wird!

    Datt Uuod (das Wort), unser aller himmlischer Vater (Adam), sowie auch unsere himmlische Mutter (Eva), die lassen schon grüßen!

    Mro00

    Liken

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s