Intuition

*Übersetzung (ausnahmsweise gratis)

„Könnt ihr die essentielle Art und Weise sehen, in welcher Wissenschaft und Intuition sich gegenüberstehen?

Wahre Intuition kann die Wahrheit in einem Sekundenbruchteil erreichen, während Wissenschaft die Wahrheit NIEMALS erreichen können wird!

Donald Woods Winnicott

Das kann ich aus zigfacher Erfahrung mit absoluter Garantie gesichert bestätigen. 🙂


Leseempfehlungen:

Noch mehr gefällig?

Hier bitte:

Advertisements

29 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Freiheit, Kurzclips, Kurzreportagen, LiebeLicht, Menschen, Natur, Philosophie, Quantencomputer, Schönes, Sinn, Wissenschaft, Zitate

29 Antworten zu “Intuition

  1. fini09


    ..U2…

    Gefällt mir

  2. Amselina

    *Every Minute Is A New Beginning*
    *JjjjaH!*
    Let´s dance and sing !
    *JaH!*
    . 😉 .

    Gefällt 1 Person

  3. Mro00

    @ Amselina

    „*Every Minute Is A New Beginning*“

    Meine Theorie geht dahin, daß dieser Zeitraum nur ein Nu beträgt.

    In einem Nu beginnt dein Herz zu schlagen und du damit zu leben und in einem Nu bist du auch schon wieder tot. Denn was ist der Zeitraum, in der man lebt? Kosmisch gesehen, bedeutet er ein Nichts, und ein Nu ist so gut wie nichts. Was letztendlich bedeutet, daß wir alle Nus sind. Menschen sind wir nur solange, wie wir uns in einem Körper aus Fleisch und Blut befinden, der doch nur eine sterbliche Hülle darstellt.
    Daß die Christen sich wünschen und das aus ihrer Sicht sich ein Beispiel am angeblich auferstandenen Jesus Christus nehmend, im selben Körper nach ihrem Tod weiterzuleben, hat doch schon bei den alten Pharaonen nicht funktioniert. Was soll sich daran mit dem Auftauchen von Jesus geändert haben? Und wo ist der jetzt überhaupt, da so viele auf dessen Rückkehr warten? Im Paradies heißt es. Doch wo ist das Paradies? Hier, ein Moslem weiß die Antwort darauf.

    Dann möge sich Allah doch bitte von seinem Platz erheben, damit die Christen endlich Zugang zum Paradies bekommen.

    Gefällt mir

  4. fini09

    ‚Verflixt und zugenaht‘! Das Paradies ist IN DIR und VOR DIR!!!
    Capiche-Compri?!?!
    Also wirklich…;)

    Gefällt mir

  5. Eierdrücker

    fini
    „Das Paradies ist IN DIR und VOR DIR!!!“
    In mir?
    Das Paradies?
    Wo in mir?

    Vor mir – das ginge.
    Zumindest kurzfristig.
    Also viel kürzer als das Mrooo’sche Nu.
    (Wär jetzt meine Empfehlung: des Menschen Nu als Zeitbegriff, in Anlehnung an Angström- weil so irre kurz- als 1 Mrooo zu bezeichnen).
    Vor mir…………
    Eine schöne Frau……………….
    Aber nicht in mir – nein da ist nichts was an Paradies erinnert.
    Seh ich da was falsch?
    Blut, Magensäfte, Verdautes, Nieren, Verkalkungen in den Vertebraten und im Hirn noch nicht mal schwarz-weiß, alles schlichtes Einheitsgrau.
    Hat Muttern mich zu früh zugenäht?

    Gefällt mir

  6. Eierdrücker

    Mrooo
    „Daß die Christen sich wünschen und das aus ihrer Sicht sich ein Beispiel am angeblich auferstandenen Jesus Christus nehmend, im selben Körper nach ihrem Tod weiterzuleben“
    Zitierst Du da einen Jesuiten?
    Deren Bestreben ist es, alles was geistig sein könnte in Materielles zu überführen. Also niemand soll auf die dämliche Idee kommen hinter irgendetwas, und sei es eine dürre Fichtennadel, etwas anderes als Materie zu vermuten. Also eine Fichtennadel in Spray metamorphosieren wäre bei denen noch erlaubt, mehr Vergeistigung geht nicht.
    Soweit sind die Christen schon gekommen, jeder mit einem Ring durch die Nase, an dem sie von den Religionsmeistern durch Altes und Neues Testament gezogen werden.
    Überall das gleiche Bild: Menschen als Vieh behandeln – aber bei den Priestern immer mit dem Pastorengemurmel, das nach irgendwas von einem Menschen tönt.
    Da könnte man glatt auf die Idee kommen, daß die Bosse der christlichen Religionen sich an den Talmud halten.

    Gefällt mir

  7. Eierdrücker

    Intuition kann eigentlich nur als geistiges Phänomen erklärt werden.
    Wissenschaftlich insoweit, daß die Chaostheorie Hirnaktivitäten postulieren könnte, also Neurone außer Kontrolle Muster im Frontalhirn erzeugten, die wiederum das Dopaminsystem anregten und so mittels Belohnungseffekt die Gabe der Intuition entstehen ließen.
    Entsprechend der wissensch. Ansicht, daß auch Blinde sehen können, weil, man bräuchte nur auf die Augäpfel zu drücken und schon könnten sie Lichteffekte wahrnehmen.
    Alles klar?

    Gefällt mir

  8. Mro00

    @ Eierdrücker

    Wenn ich jemand zitiere, dann nenne ich die Quelle dazu.

    Das von mir erwähnte Nu reicht als Zeitraum im Kleinsten bis ins Unendliche und gleichzeitig im Größten auch bis ins Unendliche. Was bedeutet, es gibt weder ein Ende noch einen Anfang nach Art gewöhnlicher menschlicher Vorstellung. So wie ein Traum nach allen Seiten hin offen ist, so ist es auch das Nu.

    Gefällt mir

  9. fini09

    @Eierdruecker
    Also Erstens: Ihre Magensaefte und andere Innereien interessieren mich
    absolut nicht!
    Zweitens: da mir sowieso schon ‚kotz-elend‘ ist von Mrooo’s dauernden Religions-Litaneien, und das auch noch auf dieser- jetzt nicht mehr- wunderbaren Seite Intuition, habe ich das Thomas-Evangelium zitiert, die
    Apokryphen. Ja, ich war wuetend, das kreide ich meinem Ego sehr an!
    Haette nicht geschehen duerfen, diese Spontanitaet, gesternabend.
    Trotzdem sehe ich keinen Anlass so drauf zu hauen-hacken-usw.
    Quelle benannt!
    LG

    Gefällt mir

  10. fini09


    It’s a shame; is’nt it…..

    Gefällt mir

  11. Mro00

    „Wir Deutsche“, wer sind wir denn? Und ein WIR ist für mich derzeit auch nicht erkennbar. Es gibt nur Gruppen und Einzelne, aber kein geschlossenes Volk.

    Das ahd. Wort für Volk ist diot(a).
    Es heißt, weil vom Lateinischen ausgegangen wird, das würde dem lat. Wort deus (Gott) entsprechen, woraus sich dann das Wort Teutz, Tauta oder das germ, dhiud entwickelt hat, und daraus wiederum deutsch, Teutonen oder Volk.

    Doch das Wort diot ist nicht gleichbedeutend mit dem Wort dhiud. Das Wort dhiud rückwärts ergibt duihd, gesprochen dschuid, was Jude bedeutet und das Wort wiederum bedeutet Volk.
    Das Wort diot aber geht hierauf zurück (http://www.wissen.de/wortherkunft/tod) und meint unter Anhängung eines a in diot(a) töten oder Töter. Das geht zurück auf die alte Sage, daß die Deutschen Schlangentöter sind.
    Den sagenhaften Schlangentöter kennt man als den Michael (besser Michel) aus der Offenbarung des Johannes und als den Siegfried aus der Nibelungensage.

    Was aber ist der wirkliche Ursprung der Sage um den Schlangentöter Siegfried?

    Was ist ein Fried?
    Eine Waffe, vielleicht ein Spieß, ein Ger, weshalb man uns Deutsche auch als Germanen bezeichnet. Wenn das Böse, im Fall der Sage der Drache getötet wird, dann herrscht Friede, dann ist der Sieg unser.

    Siegfried anders ausgesprochen ist Saichsich („Siegsieg“). Und lest man den Namen Saichsich rückwärts: Chischias, wobei ein „CH“ auch zu einem „S“ werden kann oder zu einem „K“ oder „CK“ oder nur als ein „H“ übrig bleiben kann.

    Aus Chischias, was immer noch im Deutschen der Name Siegfried ist, wird so der Name Hiskia[s]. Und der Hiskia war in der realen Welt wirklich ein Schlangentöter und seine Geschichte steht sogar in der Bibel.

    2.Könige 18:4 Er tat die Höhen ab und zerbrach die Säulen und hieb die Ascheren um und zerstieß die eherne Schlange, welche Mose gemacht hatte; denn bis zu dieser Zeit hatten die Kinder Israel ihr geräuchert, und man hieß sie Nechuschtan.

    Warum sollte es nicht so sein, daß der jüdische König Hiskia der Michael aus der Offenbarung des Johannes ist, wie auch der deutsche Siegfried aus der Nibelungensage?

    Später versuchte ein weiterer König und Vorfahre der Deutschen sich gegen die Unterdrückung durch die Kinder Israel zu wehren, sein Name ist Amalek; und so werden die Deutschen auch bis heute von den Kindern Israel genannt – AMALEK.
    Amalek aber wurde besiegt, und als Zeichen des Sieges heftete Mose eine eherne Schlange an ein Panier, was das Zeichen ist, zu dem es den berühmten lateinischen Spruch gibt: „in hoc signo vinces“ (deutsch: „In diesem Zeichen wirst du siegen“).

    Dieses Zeichen hält der Papst bis heute an seinem Hirtenstab hoch, unter dem Namen Jesus Christus. Es ist also das Symbol des Sieges des Hauses Israel (= HYKSOS) über Amalek, also uns Deutschen. Doch den Deutschen wird von Kindesbeinen an beigebracht, das Zeichen des Sieges über uns unter dem Namen Jesus Christus als unseren angeblichen Herrn und Gott anzubeten.

    4.Mose 21:9 Da machte Mose eine eherne Schlange und befestigte sie an das Panier; und es geschah, wenn eine Schlange jemanden biß und er die eherne Schlange anschaute, so blieb er am Leben.

    Johannes 3:14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, also muß des Menschen Sohn erhöht werden,

    Ich hoffe, ihr habt verstanden, was das bedeutet.

    Somit dürfte auch klar sein, warum die Juden, vom Haus Israel als die ungläubigen Juden, also Heiden bezeichnet, WAS WIR DEUTSCHEN SIND!, den Jesus Christus als ihren angeblichen Messias schon damals nicht akzeptiert haben und stattdessen lieber ihrem Weg, dem Iesous hó Barabbas folgen, bzw. auf dessen Rückkehr/Kommen warten. Denn der Barabbas, hebr, Sohn des HERRN, ist der einzig wahre König dieser Welt, weil er der Erstgeborene vor allen anderen menschlichen Kreaturen ist.

    1.Mose 4:1Und der Mensch erkannte Eva, sein Weib, und sie ward schwanger und gebar Kain; (Erworbenes, Gewinn) und sie sprach: Ich habe einen Mann erworben mit Jehova. (Elberfelder 1871)

    Der angebliche Menschenmörder Kain ist der Schlangentöter Esau, der von seinem Zwillingsbruder Jakob um sein Erstgeburtsrecht betrogen worden ist.
    Man zeige mir bitte den Vertrag, auf dem nachzulesen ist, daß der Esau dem Jakob sein Erstgeburtsrecht überschrieben hat. Ich nehme nämlich an, daß so ein Vertrag überhaupt nicht existiert. Und genau davor hat das Haus Israel Angst, daß sich nämlich die Deutschen ihrem Ursprung bewußt werden und ihr Recht einfordern, da sie die Söhne und Töchter des Hebräers Esau sind.
    Somit ist auch klar, warum der derzeitige Oberpriester der Hyksos (Haus Israel/Jakob), der Papst (Franziskus I.), nur einen Stellvertreterposten auf Erden einnehmen kann. Wenn nämlich der rechtmäßige Besitzer der Welt auftaucht, was DAS DEUTSCHE VOLK ist, dann wird er verschwinden müssen.

    Dazu passen auch haargenau diese Aussagen:

    Offenbarung 17:17 Denn Gott hat in ihre Herzen gegeben, seinen Sinn zu tun und in einem Sinne zu handeln (W. einen Sinn zu tun) und ihr Königreich dem Tiere zu geben, bis die Worte Gottes vollbracht sein werden.

    Daniel 12:1 Und in jener Zeit wird Michael aufstehen, der große Fürst, der für die Kinder deines Volkes steht; und es wird eine Zeit der Drangsal sein, dergleichen nicht gewesen ist, seitdem eine Nation besteht bis zu jener Zeit. Und in jener Zeit wird dein Volk errettet werden, ein jeder, der im Buche geschrieben gefunden wird.

    »Während der äußersten Verfolgung der Hl. Römischen Kirche wird Petrus der Römer auf dem Stuhl sitzen. Unter vielen Bedrängnissen wird er die Schafe weiden. An deren Ende wird die Siebenhügelstadt zerstört werden, und ein furchtbarer Richter wird das Kirchenvolk richten. Ende.« Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/manfred-boeckl/der-neue-papst-ist-petrus-romanus-die-papstprophezeiungen-des-malachias-bestaetigen-sich-auch-in-.html

    ALM

    Gefällt mir

  12. Eierdrücker

    Mrooo

    Kinnings, diese Bibelauslegungen sind mir, ich bitte innigst um Vergebung, zu eng gefaßt.
    Was hat denn „DAS DEUTSCHE VOLK“ mit der. „Offenbarung 17:17 Denn Gott hat in ihre Herzen gegeben, seinen Sinn zu tun und in einem Sinne zu handeln (W. einen Sinn zu tun) und ihr Königreich dem Tiere zu geben, bis die Worte Gottes vollbracht sein werden.“ zu tun?
    Das gilt doch für alle (der heutige Deutsche hat die Hosen doch gestrichen voll). Jeder soll sein materielles Königreich dem Tier (aus dem Wasser) überlassen bis er ins neue Jerusalem einzieht, Denn wozu braucht er dort ein Königreich?
    Wer die Offb. nur auf Deutsche bezieht, unterstellt Johannes eine Rigidität, die der Thematik in null entspricht.
    Die Zitatfolge Mose, Johannes, Mose halte ich für wenig hilfreich.
    Was die Juden an Törichtem, Überholtem in ihren alten Bund reinlegen ist eigentlich obsolet bis schädlich.
    Und den neuen Bund haben die allerwenigsten begriffen – weil fürsorgliche Verhinderung durch die Kirchenexegeten aktiviert ist.
    Und wenn das Räuberzentrum Rom zerfällt wird ein Schub durch die Erde gehen, vielleicht veschwinden die Zionisten und Jesuiten gleich mit.
    Glaub ich eher nicht, weil die Trägheit der meisten Menschen der Peitsche dieser Teufelsdiener bedarf. Der Dank geht immer an 2 Seiten – eine die nicht will und eine die dies genau erreichen möchte.
    Die Deutschen sollten lernen (alle deutschbabbelnden) sich nicht auf das, was von außen an sie herankommt zu achten, sondern auf das was im Innern, in ihnen leise vor sich hinzuckt. Sie lassen sich aber so leicht ablenken.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s