Das alte Spiel von Divide et Impera, was die Gnostiker und die Christen treiben

Der geschätzte DWB-Kommentator B’eltan’e hat – auch mit Bezug zum Wa(h)r-Um-Denken – zum Irrenzirkus da draussen einen Leserbrief verfasst, der es in sich hat, und die geschätzte Leserschaft zum tiefsinnigen Denken anregen soll, weshalb er hier explizit als eigener Gastartikel hervorgehoben wird.


Eben las ich bei DWB den Artikel: “Wa(h)r-Um-Denken” von Luckyhans. Finde ich gut, aber trotz guter Grundidee wurde es dann meiner Meinung nach wieder zu kompliziert und zu komplex.

Beim Erfinden von neuen Modellvorstellungen oder besser nur einer solchen, muß daran gedacht werden, daß der Großteil der Bevölkerung nicht unbedingt aus Intellektuellen besteht. Das Christentum z.B. hat nur deshalb einen so großen Erfolg, weil die Grundidee supereinfach ist. Das Konzept ist: ‘Ich bin die Tür und ihr seid die Schafe und jetzt schön hintereinander’.

Die Schafe werden nicht umsonst als Kinder Gottes bezeichnet. Ein Kind im Kindergartenalter begreift das, mehr aber auch nicht. Aus Kindern werden Erwachsene und der heutige normale Erwachsene aber begreift so gut wie gar nichts mehr. Also muß auch wieder bei Nichts angefangen werden.

Die Mitte ist derzeit aber besetzt und zwar vom Bösen.

Das muß erst einmal samt Wurzel ausgerissen werden. Und dann muß ein NEUER GEDANKE GEPFLANZT WERDEN, der völlig anders wie der alte zu sein hat.

Der alte Gedanke war ein Baum, um den sich eine Schlange gewickelt hat. Das Symbol dafür ist OT (Ankh). “OT” ist nicht umsonst bei uns im sozialen Bereich auch die Abkürzung für “Offene Tür”. Alle gehen rein, merken aber zu spät, daß es sich dabei um ein Gefängnis handelt, nämlich ein Gefängnis für die eigenen Gedanken.

Du kennst den Film “Sie Leben!”? Darin heißt es: “Habe keine eigenen Gedanken!” oder auch kurz: “Gehorche!” Und genau damit machen wenige alle anderen zu ihren Untertanen. Das ist das alte Konzept und das muß verschwinden, so schnell wie möglich.

Habt wieder eigene Gedanken! Hört auf damit zu gehorchen!

Wie schon die Bombe 20 im Film Dark Star sagt: “Das macht Spaß!” und dann schafft sie sich ihre eigene Welt des Lichts und die Menschen lieben es, denn plötzlich sehen sie alle ihren größten Wunsch als erfüllt an. Und was hatten sie vorher für eine Angst vor dem Tod? Diese Angst verschwand in einem Nu.

Jeder Mensch ist im Grunde eine Welt für sich. Eine solche Welt benötigt auch Raum für sich. Eine Mietwohnung oder auch ein Reihenhaus, obwohl das Zweitgenannte schon mehr Raum zuläßt, beschränkt den Menschen in seiner freien Entfaltung.

Der Königin von England gehört dagegen fast die halbe Welt. Dem Hartz-IV-ler gehört nichts.

Enge schafft Gewaltbereitschaft und weil Gewalt in unserer Gesellschaft nicht an anderen ausgelassen werden darf, ohne sanktioniert zu werden, lassen Menschen ihre Wut an sich selbst aus. Mit Fressen, Saufen, Drogen, Sucht nach Technologiewahn usw. zerstören Menschen ihr Selbst.

Die ganze Gesellschaft ist totkrank und nacheinander verschwinden die einzelnen durch die offene Tür ins Reich der Toten, welches beherrscht wird vom Gott der Toten, der sich um den Baum in der Mitte wickelnden Schlange. Immer wieder landen wir bei diesem Ding in der Mitte, der Ursache allen Übels. Denn es handelt sich dabei nicht um die goldene Mitte, sondern um den geistigen Abgrund.

Wie aber bringt man die Menschen von der Straße nun zum Umdenken?

Wie du schon sagst,…

Eine matriarchalische Gesellschaftsstruktur ist aber genau so einseitig und schlecht, wie die derzeitige patriarchalische.

Ja, genauso wie jede falsche Einseitigkeit…
Die goldene Mitte wäre der Schlüssel… …aber den zu finden erfordert Geist. Und Geist wurde längst grössteils zerstört in dieser Gesellschaft.
Und wie wollte gelernt sein, ohne Geist?

…das erfordert Geist, den die Mehrheit nicht mehr hat.

Vielleicht muß einfach anstelle des Gottes der Toten wieder ein lebendiges Wesen gesetzt werden, welches unbeschränkt nach allen Seiten hin offen ist, so wie es das sich immer weiter ausdehnende Universum ist?

Während das Universum nämlich in ständiger Bewegung ist, steht die Zeit für den Menschen auf der Erde still. Alles Leben auf der Erde klebt am Weltenbaum fest. Der Weltenbaum hat die Eigenschaft eines Fliegenfängers und die Menschen sind die Fliegen und sie sterben auch wie die Fliegen und obwohl der Name sagt: FLIEGEN!, üben die Menschen den Stillstand und somit dreht sich auch die wahre Welt nicht mehr, die aus des Menschen Geist besteht.

Wenn es keinen Geist mehr gibt, muß zuerst ein neues Gehirn angepflanzt werden in dem der neue Geist einziehen kann. Beginnen sollte man vielleicht am besten mit einem Gedanken. Welcher Gedanke würde sich denn am besten zur Verbreitung eignen?

Ehrlich gesagt bin ich guter Hoffnung, daß sich in nicht mehr allzu ferner Zukunft alles von selbst erledigen wird. …die Zeit scheint mir einfach reif dafür zu sein.


Leseempfehlungen:

69 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, Kriegstreiber, Menschen, NWO, Philosophie, Religion, Sinn, Weisheit

69 Antworten zu “Das alte Spiel von Divide et Impera, was die Gnostiker und die Christen treiben

  1. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Lieber Dude,
    danke für die Gewährung von Sonderrechten auf deinem Blog. Ich freue mich sehr, dass du mir eine Sonderbehandlung zugebilligt hast. Ich wusste, auf dich ist da Verlass!

    „um dessen Gewiss zu sein“=Ich Glaube, basierend auf „hoc ergo hoc“.

    „Stalin, Mao = Massenmörder“
    http://www.ifjc.org/de/category/documentation/9-commentaries-communist-party

    Ist ja auch echt ungeheuerlich, dass die einfach all die Verbrecher, die mit den Drogenhändlern aus Europa und den USA zusammengearbeitet haben, kurzen Prozess machten und an die Wand stellten. All das Geld und der Gewinn, der dabei den Schweizer Banken – all die schönen Arbeitsplätze, die deshalb in Europa und den USA verloren gegangen sind.

    Furchtbar! Macht man denn so etwas? Dem Adel Europas einfach seine Einnahmequellen wegnehmen. SKANDAL! All die Zig-Millionen armen Inder, wovon sollten die jetzt bloß leben – ohne den Mohnanbau und den Vertrieb von Opium an 200 Millionen Opium Süchtig gemachte Arbeitssklaven in China?

    Gefällt mir

  2. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Wann, wo und was „habe ich von dir WILLKÜRLICH zensiert“? Budda bei die Fisch!

    Gefällt mir

  3. @Löding

    Danke für Deinen Link zu den Neun Kommentaren über die Kommunistische Partei Chinas! ;-p

    Wann und wo weisst Du genau, schliesslich kam diese Deiner Antwort ja nicht zufällig:

    Ps. Die uralte Blutadelskabale beherrscht nicht nur den imperialen Hegemon im Westen sondern auch jenen im Osten, und das schon lange… Wie Du richtig sagst:
    Divide et Impera!
    Pps. Sie beherrscht übrigens auch das ganze verkackte Materialisten-Geschmeiss ala Dawkins und Co., genauso wie das dumm phantasierende Gutmenschengesoxxe der NewAge/Eso-Szene.

    Gefällt mir

  4. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Natürlich war die Antwort nicht zufällig. Sie bezog sich aber gar nicht auf dich, sondern auf einen anderen Kommentatoren, dem ich über diese Antwort an dich indirekt mitteilte, weshalb ich dessen Beiträge zensiert hatte.

    Gefällt mir

  5. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    „Ps. Die uralte Blutadelskabale beherrscht nicht nur den imperialen Hegemon im Westen sondern auch jenen im Osten, und das schon lange… Wie Du richtig sagst:
    Divide et Impera!
    Pps. Sie beherrscht übrigens auch das ganze verkackte Materialisten-Geschmeiss ala Dawkins und Co., genauso wie das dumm phantasierende Gutmenschengesoxxe der NewAge/Eso-Szene.“

    Und Jetzt?! Was tun? Einsiedler werden, oder was?

    Und, was soll mir dieses „beherrscht“? Auch jene Affenärsche werden sich auf Maden betten. Alles eine Frage der Zeit. 😉

    Gefällt mir

  6. Dumm nur dass mein Kommentar, in dem ich den schwachsinnigen Materialismus-Hohepriester-Propagandisten Dawkins (im Auftrag der Kabale unterwegs zwecks Stiftung von Irrglauben und Spaltung!) und den Irrsinn des Materialismus en Detail auseinandergnommen hatte (inkl. Lösung –> Armin Risi: Licht wirft keinen Schatten), im genau gleichen Strange erschien aus der obiger Printscreen stammt, und mein Kommentar da nicht mehr auffindbar war. 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. „Auch jene Affenärsche werden sich auf Maden betten.“

    Ich wünschte Du behielstest damit Recht, zweifle jedoch stark angesichts des degenerativen Hypnose-Zustands viel zu vieler heutiger Menschen… Der Wunsch bleibt, und persönliche Vorbreitungen um den Brandherden (Europa, USA, alle Küstengebiete der Erde) zu entkommen, sind bereits im Gange.

    Gefällt 1 Person

  8. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    … ach, das ist nicht so wichtig, ob die sich auf Maden betten werden. Aber Maden werden sich dennoch an ihnen laben, denn selbst wenn jene Affenärsche sich verbrennen lassen, bleibt ja Asche übrig, die die Erde dann düngt. Darauf wächst dann Gras und an den Wurzeln des Grases laben sich dann Maden. 😉

    Ansonsten kann ich dir bei deiner „Flucht“ nur Gelingen wünschen … und sollte sie dich einmal nach Afrika verschlagen, kannst du bei uns immer einen Zwischenstopp einlegen; du weißt ja wo das ist.

    Gefällt mir

  9. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    @Löding Danke für Deinen Link zu den Neun Kommentaren über die Kommunistische Partei Chinas! ;-p

    Ich bin gegen solche Texte immunisiert. Im übrigen nichts weiter als ein wenig abgeändertes Plagiat, das schon gegen die USSR im Umlauf war. Der Form und dem Stil nach aus der Kanzlei der Jesuiten des Hauses Feg&Feuer. Tja, als älteste, größte und mächtigste Sekte auf Erden kennt man sich ja aus.

    Gefällt 1 Person

  10. Ach Löding, Dich muss man einfach lieben…

    Falls Du mal in Süd-D oder CH-Gegend wärst in den nächsten Monaten gib Bescheid, unabhängig davon, dass mich Afrika eigentlich eher abschreckt (aber ich bin da zu schlecht informiert was die einzelnen Regionen en Detail anlangt).

    Gefällt mir

  11. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    “ dass mich Afrika eigentlich eher abschreckt“

    Das ist natürlich: Größe schreckt die Menschen im allgemeinen. Da passen ja auch China, Kanada, die USA und Westeuropa zusammen hinein.

    Gefällt mir

  12. Mit der Grösse hat das nix zu tun. 😉

    Gefällt 2 Personen

  13. fini09

    @jauhu..das muss mal raus, spontan-reaktion: Viele deiner Kommentare
    gehen zeitweise glatt auf die Eierstoecke! Hab Sachen gelesen auch in anderen Blogs da geht mein Pony voll durch. Wie waers mit: ALL we are saying: „IS GIVE PEACE A CHANCE“ …Schoenen Sommeranfang !

    Gefällt 1 Person

  14. @ Ge-Org : … 😉 …
    Wer ein-Mal angefangen hat zu *DENKEN*,
    der HÖRt damit so schnell nicht wi(e)der auf.
    😉
    Er-Kennen und Ver-Stehen
    woll´n das *DENKEN* lenken
    und nehmen Ver-Achtung dafür
    lachend gern „in Kauf“.
    😉 … 😀 … 😉
    Auf in den *Ring* !
    unter der *Linde*
    auf daß sich ein *Thing*
    endlich wi(e)der ein-finde !
    Das wä´doch ein *Ding* !
    😉
    (=> Wiki : Thing …)
    … ~ * V * ~ …
    @ bumba :
    😉
    *Rosen* … äh… „Dornen“-Strauch-Kränze… 😉
    Laßt uns doch ruhig mal anfangen, „Dornen-Kränze“ zu binden und von/mit seinen „Dornen“… *Liebe* zu lernen …
    😉
    *JaH!*
    „Liebe ist“ (The Rose)

    Gefällt 2 Personen

  15. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Ja, schön, dass Sie noch Eierstöcke haben. Reift denn auch noch jeden Monat eine Oocyte heran, die sich mit einem Spermatozoon vereingt, so dass die beiden eine Zygote formen können, damit ein Embryo entsteht?

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s