Die Kunst der göttlichen Gitarrensoli

Nach längerer Zeit hier nun wieder mal ein wenig Kunst.

Steve Vai mit seinem 3-Necked-Guitar-Solo „I know You’re here“ (live):

Ein weiteres Deluxe-Leckerli in Sachen Gitarrengötter bietet Steve in seiner musikalischen Ode „For the love of God“:

Apropos Gott…

Eddie Van Halen – Guitar Solo (Live Without A Net ’86)

In meinen Augen, auch wenn ich mit Van Halen an sich nicht viel anfangen kann, das beste Gitarren-Solo aller Zeiten, da es gar noch Lynyrd Skynyrds Meisterwerk übertrifft.

Der Deep-Purple-Gitarrist Steve Morse überzeugte an einem Konzert in Australien 1999 aber gleichfalls:

Ausserdem die erneute Empfehlung Uli John Roth, der jedem Freund der klassischen Meisterwerke einen glücklichen Schauer über die Haut zieht, während sich die Häärchen aufstellen, mit „Air“ von Johann Sebastian Bach.

Und abschliessend sei hier erneut das gestellte und bis heute ungelöste Rätsel eingeworfen:

Es gilt noch immer:

Wer Interpret, Komponist und Stück des im Track befindlichen Samples herausfindet bekommt einen virtuellen Keks! 😉

Wünsche freudiges Rätselraten und ein lustiges Osterfest.

45 Kommentare

Eingeordnet unter Gottvatermutter, LiebeLicht, Menschen, Musik, Schönes

45 Antworten zu “Die Kunst der göttlichen Gitarrensoli

  1. Marc

    Nichtsnus, Oktober 10, 2015 um 10:28

    Ja da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich..! –

    Ich denke „Babylon“ – die ultimative „Hure“ – also das herrschende System, ist allen ein Begriff, die sich mit dieser Materie auseinandersetzen.
    Das genuegt meiner Ansicht nach voellig, da ist dein Komm eigentlich nur ueberfluessig, obwohl selbstverstaendlich jeder seinen Senf abgeben kann!

    Aber Alles immer noch in Fraktale auseinander zu zutzeln lenkt nur ab, bzw. ist unnoetiges „Blendwerk“ (Dein [„Wiki]-Wissen in „Ehren“…) –

    Im Uebrigen hat dein „Ein Wort zum Wort BABYLON“ hier nichts mit dem Thema dieses Strangs zu tun (Kunst/Musik!)

    Gefällt 1 Person

  2. Auch wenn ich Dir, lieber Marc, grundsätzlich beipflichte in Deiner Aussage, möchte ich hierbei doch widersprechen:
    „im Uebrigen hat dein “Ein Wort zum Wort BABYLON” hier nichts mit dem Thema dieses Strangs zu tun (Kunst/Musik!)“
    Denn es ist ja eine direkte Entgegnung auf das eingestellte Lied Babylon und ist daher durchaus passend, obwohl ich, genau wie Du, mit den Pfitzeleien auch nichts anzufangen weiss. 😉

    Gefällt mir

  3. Marc

    Dude, Oktober 11, 2015 um 18:21

    – …“es ist ja eine direkte Entgegnung auf das eingestellte Lied Babylon und ist daher durchaus passend,…“ –

    Izmir schon klar (der „Bezug“ zum eingestellten Lied), aber das bezueglich Getextete des Nichtsnus will sich mir trotzdem nicht so ganz erschliessen..! Wem hat sein Gesabbere jetzt was(?) gebracht?! –

    ABBA was solls… 🙂

    Gefällt mir

  4. Ich gehe nicht davon aus, ja erachte es gar als höchst unwahrscheinlich, dass seine Ausführungen jemandem etwas bringen, jedoch kann ich auch nicht 100% ausschliessen, dass nicht vielleicht jemand plötzlich zufällig – bzw. aufgrund kosmischer Gesetzmässigkeiten – auf diesen Strang stösst, dies liest, und dadurch einen Schlüssel findet, der ihn im besten Sinne aller evtl. weiterbringen könnte in Sachen Erkenntnis um die Realiät.

    Wäre das im Aktuelles-Strang gekommen, hätte ich auch entsprechende Widerworte angebracht, doch hier, lieber Marc, passt es m.E. durchaus. Wer weiss – kleine Wunder passieren ja bekanntlich immer mal wieder… 😉

    Ps. Aber um doch wieder auf den Kern dieses Strangs zurückzukommen: Kennst Du keinen guten Gitarrengötter-Geheimtip, der sich hier ergänzend lohnte? 😀

    Nachtrag: Ist zwar nicht wirklich aus der Kategorie Gitarrengötter, aber kennst Du den schon? Thai-Psyrock ->

    😉

    Gefällt mir

  5. Marc

    Dude, Oktober 11, 2015 um 20:50

    Aus deiner Sicht betrachtet mags ja einen Sinn (kosmische Gesetzmaessigkeiten, da stimme ich zu!) machen, was der Nichtsnutz.., aehm ‚tschuldigung; der „Nichtsnus“ so hingedoktert hat… –

    Trotzdem moechte ich die Bedeutung von Babylon eben eher als das betrachtet sehen, was einem „Aufwachenden“ (meiner bescheidenen Ansicht nach) mehr hilft und das ist halt das Synonym „Hure der Huren, in Scharlachrot gewandet“…usw. Also als die Bezeichnung unseres Systems mit Allem was dazugehoert, in diesen „Scheisshaufen des Teufels“… 😉 –

    Infoueberflutung halte ich fuer wenig sinnvoll! Wir sollten nicht versuchen, aus Studenten Tokter zu machen, wir sollten eher die „unwissenden Kindergaertner“ abholen..! –
    ———————————————————————————————–

    Nun wieder zum Thema dieses Strangs: Nein, deinen Link zu „Thai-Psyrock“ hab ich noch nicht gekannt, danke. – Und „Geheimtipps“ darf ich nicht verraten.., LOL!! –
    Aber der „Sek Loso“ ist in unseren Gefilden z.B. eine bekannte Groesse.
    Hier mit dem Cover von Jimi’s „Purple Haze“ und einem Gitarensolo, Live in Paris (aber Soundqualitaet glaub nicht die Beste, soweit ich es ueber die Laeppi-Lautsprecher beurteilen kann):

    Sek Loso war auch schon in der CH zum Musizieren. –
    YT-Eingabe: Sek Loso in Switzerland

    Liebe Gruessle, Marc

    Gefällt 1 Person

  6. Jimi Hendrix Imitatoren gibt es nun wirklich an jeder Ecke. Um sich die Gehörgänge zu spülen poste ich hier mal Jerry Garcia:

    Gefällt 1 Person

  7. Marc

    @chrisamar, Oktober 13, 2015 um 09:53

    Es ging auch nicht um den x-ten Jimi Hendrix Imitator, auch wenn zufaelligerweise im obigem Link „Purple Haze“ gespielt wird.
    Es ging eigentlich um den Gitarrero Sek Loso und seinem Loso, aehm, Solo… –

    – „Um sich die Gehörgänge zu spülen poste ich hier mal Jerry Garcia“ –
    Da tust Du gut daran, denn die verbliebenen „Dead-Heads“ (Anhaenger/Fans von „Grateful Dead“) liegen fast alle unterdessen schwerhoehrig auf den Geriatrie-Stationen und waeren wohl froh um so’ne Gehoehrgangs-Spuehlung! 🙂

    Liebes Gruessle, Marc

    Gefällt mir

  8. Marc

    Ansonsten immer noch einer der „besten“ Gitarreros (gut, besser, am besten ist immer relativ) unserer Zeit:

    Etwas laengere Kompilation:

    🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Garten-Amselina

    Huuuiii-Danke !
    😉

    Gefällt mir

  10. Hier zwei weitere Geheimtips in dieser Kunst:

    Nachtrag:

    Hier noch ein Dritter:

    Gefällt 2 Personen

  11. Skeptiker

    @Dude

    Die ersten beiden Videos kann ich nur mit Entsperrer sehen.

    Das vermisse ich aber hier, aber was ist Kunst?

    Zumindest macht der richtig Lärm mit den Seiten.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt 3 Personen

  12. @Skep

    Stimmt, Gary fehlte bisher noch. Danke für die Ergänzung.
    Hat mir oft zuviel Gesang drin, aber hier haste ja ne ganz heisse Live-Version ausgegraben (die kannte ich noch nicht mal, obwohl ich auch von dem etliches im Archiv auf der HD rumliegen hab)! 🙂

    Ps. In Terrorhelvetien funzen übrigens alle Links im Artikel auch ohne proxtube oder dergleichen.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s