Widerstand gegen die Normalität

Wo Speziesabnormität und Unnatürlichkeit zur Normalität – zum neuen Normal – wird, ist Widerstand Pflicht!

Advertisements

39 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Gedankenkontrolle, Menschen, Natur, NWO, Philosophie, Recht, Sinn, Weisheit

39 Antworten zu “Widerstand gegen die Normalität

  1. Staubkorn

    @Dude

    „Ich selber habe zur Zeit eh absolut Null Bock irgendwas zu publizieren,…“

    Das kann ich gut verstehen. Es gibt einfach dermassen viel an Informationen, dass es manchmal schwerfallen kann sie zu Sortieren.

    Aus meiner Sicht habe ich kostbare Zeit mit Unsinn veschwendet. Ich hätte mit 20 oder so anfangen müssen auszuwandern. Jetzt ist es zu spät in meinem Alter. Es sei denn ich gewinne im Lotto 😉

    Ja, die Videos…man hat viele davon gesehen. Was bleibt ist ein bitterer Geschmack das man nichts hat tun können ausser zu Konsumieren um so wiederum das System der Ausbeutungsspirale zu Unterstützen.

    Die Lösung aber liegt meiner Ansicht nach in den drei Hirnebenen zu denen der Mensch nicht völligen Zugang hat weil die unteren Ebenen, also die Tierischen, vom „Verstand“ abgekoppelt wurden. Genau dass hat in den Jahrtausenden der Sesshaftwerdung, die du und viele anderen auch als quasi Ursache erkannt haben, das Gehirn massiv verändert wie ich glaube.

    Ich bin heute der Auffassung (niemand hat jemals darüber etwas geschrieben) dass das Frühmenschliche Grosshirn Teilweise sogar völlig anders Strukturiert gewesen sein könnte. Der Grund weshalb ich dieser Ansicht bin liegt darin, dass das Weibliche Gehirn einen etwas stärkeren Corpus Callosum hat im Vergleich zum Mann. Das bedeutet – Stärkeres Kabel gleich besserer Informationsfluss von Links nach Rechts und Umgekehrt. Und natürlich mehr Informationen.

    Wenn man sich jetzt vorstellt, dass das Frühmenschliche Gehirn vielleicht, es ist ja nicht bewiesen und lässt sich auch niemals Beweisen, sogar eine noch stärker ausgeprägte Brücke swischen Links und Rechtshirn gehabt haben könnte, müsste man diese Theorie auch in seiner Betrachtungsweise des Menschen als ganzes miteinbeziehen. Denk ich mal üblicherweise so vor mich hin.

    Das könnte bedeuten, dass etwa die Ernährung (mit Sicherheit auch gewisse Umstände wie gewaltige Plasmaentladungen) wesentlich dazu beigetragen haben könnte, dass das Gehirn sich Buchstäblich in zwei hälften Gespalten haben würde sodass daraus wiederum ein Analytisches Gehirn entstehen musste. Wobei…Naturvölker haben zwar das gleiche Gehirn, haben aber, dank ihrer Wahrnehmung der Umwelt als ganzes, keinen Analytischen Verstand ähnlich dem der Europäer.

    Vielleicht kamen wir weissen ja aber auch vom Mars als dieser Planet und andere, noch sehr viel näher an der Erde war als er es jetzt ist (siehe PlasmaUniversum. youtube) Die Geschichte der Menschheit muss onehin völlig neu geschrieben werden mit den neueren Erkenntnissen des Elektrischen Plasma Universums. Für mich derzeit das Faszinierendste. Ausser meinen eigenen Erfindungen natürlich 😉

    „Nettiquette“ ist, oder könnte, meiner Meinung nach, auch nur eine Art Vorbote einer Zensur sein:“Sei lieb, mach keinen Ärger, Denke nicht, sag keine „Bösen“ Worte, sei brav, füge dich, Gehorche…usw.“

    Obwohl ich ungern ein Zitatenfreak bin: Dazu ein Zitat aus einem Film
    „Jedes mal, wenn ein Wort Verboten wird, bricht man einen Stein aus den Grundmauern der Demokratie. Die Gesellschaft Demonstriert ihre Ohnmacht angesichts eines Konkreten Problems indem sie Worte aus der Sprache streicht. Die Bücherverbrenner haben nichts gegen die Moderne Gesellschaft in der Hand.“
    Nymphomaniac 2

    Zum „Troll“. Mir hat man des öfteren vorgeworfen einer zu sein. Ich habe das bis heute nie so recht begreifen können, vielleicht weil ich dazu neige alles zu sagen was ich denke. Und dass gefällt manchmal nicht so richtig. Kann ich vestehen. Ich drücke wohl auf die Blutende Wunde und Streue Salz in sie rein. Naja, manchmal 😉

    Ich könnte meinerseits nicht sagen wer bezahlt wird. Das hat man mir im übrigen (Honigmann selbst) auch schon vorgeworfen. Glaube aber nicht dass jemand der bezahlt wird sich dermassen freizügig äussern würde und zudem sich noch in der „Kunst“ der Selbstdarstellung (hust 😉 ) sich so
    runterputzen würde wie ich. Naja, egal. Weiter gehts 🙂

    Das Recht auf Beleidigung ist meiner Ansicht nach dem Menschen genauso Innewohnend wie sein Recht auf sein Individuelles dasein an sich. Es gibt dennoch kein Entkommen vor (Verbaler) Beleidigung. Sie ist „besser“ als die Form der Beleidigung die wir jetzt immer stärker in den Ländern sehen die zugebombt werden. Krieg, Mord und Verstümmelung ist aber die einzig Wahre Beleidigung die man einem Menschen antun kann. Gegen Verbale ausrutscher, oder wie auch immer, sollte man lernen sich zu wappnen um zu erkennen wer der andere, vielleicht nur in diesem Moment, ist und nachher wieder Normal ist. Aber da man zu schwach scheint, oder es den Heranwachsenden nicht zutraut sich gegen Mobbing zur Wehr zu setzen (was meiner Ansicht nach die Aufgabe der Schulen und natürlich der Eltern wäre:“Hau ihm dann eben auch eine rein…“), verbietet man kurzerhand Gefährlich scheinende Worte anstatt daran zu wachsen. Naja, Dude…wie auch immer, man ist am Leben und versucht sein bestes wovon man denkt dass es das wäre 🙂

    Und danke für deinen nicht geteilten Eindruck 🙂

    Gefällt mir

  2. Eierdrücker

    Keine Zensur, keine Hemmung,
    die Welt,
    sie ruft nach Wahrheitsschwemmung.

    Gefällt mir

  3. Staubkorn

    @Eierdrücker

    Falls die „Wahrheitsschwemmung“ viel Geld bringen würde, dann wäre sie kein Problem. Aber es sieht wohl so aus, dass die „Wahrheit“ derzeit von Ignoranten Jungen Schnöseln „Patentiert“ wird wie diesen hier http://www.contra-magazin.com/2015/09/gesinnungsterror-ueberwachungsstaat-gruene-fordern-eu-facebook-polizei/: „Wir brauchen dringend eine eigene Abteilung bei der europäischen Polizeibehörde Europol, die in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden die Foren und sozialen Netzwerke systematisch durchsucht und wirksame Strafverfolgung auch über Grenzen hinweg organisiert“, sagte der innen- und justizpolitischer Sprecher der Grünen im Europaparlament, Jan-Philipp Albrecht, dem ‚RedaktionsNetzwerk Deutschland‘, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören. Die „Grünen“ positionieren sich damit wieder einmal als „Verbotspartei“.

    Das geht gegen mich Persönlich !

    Während derweil mit Hilfe der Faschistoiden Gutmenschen in aller Stille Komapatienten aus ihrer besonderen Betreuung gemobbt werden…http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/muenchen-komapatienten-und-schwerstbehinderte-sollen-asylbewerbern-weichen.html

    …entblöden sich die „Grünen“ weiterhin nicht die Luxus- Flüchtlinge/Konsumasylanten, als besonders Bedürftig hinzustellen während diese ihre ihnen verabreichte Nahrung und Wasser, bedenkenlos den Helfern vor die Füsse werfen und meinen das man besser um ein einziges Ertrunkenes Kind zu Trauern hätte, anstatt um die Zehntausende Kinder die mit Hilfe der Deutschen Politiker von den Faschisten Geköpft und anderweitig Grausam ermordet werden.

    Ich kann das alles gar nicht fassen ^^

    Ich habe bis jetzt noch nichts von den wirklichen Flüchtlingen aus der Ukraine gehört (Libyer hat man hier bis heute nicht gesehen). Klar, dass sind ja alles Terroristen mitsamt ihren kleinen Babys, oder sogar die Ungeborenen die die echten Terroristen mit hilfe der Grünen Faschisten (unter anderem durch nicht erwähnung der Wirklichen Ursache und Hintergründe) hier in Deutschland ermorden.

    Ich kann für mich nur eins sagen wenn ich mir diesen ganzen Irrsinn dieser Irren ansehe: Ich würde Schiessen…hätte ich ein entsprechendes Eisen…
    Und zwar auf die „Verantwortlichen“.

    Ich weiss wie sich das anhört, und ich weiss auch dass solche Gedanken absolut gewollt und beabsichtigt sind. Das macht mich ziemlich betroffen dass die ganze Welt so wie sie ist und auch war, einer Jahrtausendealten Planung einiger Super Reichen Minderheiten gehorcht. Alles ist vorausgeplant weil man den Menschen sehr genau beobachtet hat ob seiner Aktionen und Reaktionen.

    Ach was red ich, ihr wisst ja alle onehin bescheid.

    Es ist nicht besonders schwierig eine Kleinstdrohne mit…dingens zu beladen, um damit…dingens zu bewirken…^^

    Unseren Zustand nennt man „Zwickmühle“

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Widerstand gegen die Normalität II | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  5. Nichtsnus

    @ Eierzerdrücker

    „Keine Zensur, keine Hemmung,
    die Welt,
    sie ruft nach Wahrheitsschwemmung.“

    Was ist denn die Wahrheit?

    Wenn sich die Lüge vor einen Spiegel stellen würde, erschiene dann im Spiegel die Wahrheit oder ist nicht vielmehr der Spiegel selbst der El-U, sumerisch LIL.du/LIL.LU, babylonisch Lilītu, hebr. לילית, deutsch (duitsch) Lilith?

    Leeloo = LiebeLicht

    „The Matrix“ (1999) — ‚Construct‘ Scenes

    Weißer Hase – Follow the white Rabbit!

    Weil unsere alte Logik zusammenbricht

    Prince of Darkness Dream – All have the same dream

    Dark Star Bombe 20 – Minute 4:17

    „Am Anfang war FinSTERNis …“ (das WORT FinSTERNis)

    مالو
    Lilith
    Leeloo
    LiebeLicht
    FinSTERNis

    Im Fim Matrix, der weiße Raum. Frage: Warum, wenn der weiße Raum doch praktisch die Urquelle allen Seins darstellt, sind in ihm Gestalten (hier Menschen) und Gegenstände zu sehen?
    Sähe man nämlich nur weiß und sonst nichts, dann wäre nämlich das Weiß das Nichts.
    Ebenso gut könnte der Raum als die Urquelle allen Seins auch schwarz sein. Dann aber sähe man nur schwarz und sonst nichts, so daß das Schwarz das Nichts wäre.
    Dann aber wäre, egal ob völlig weiß oder ob völlig schwarz, die Urquelle allen Seins das Nichts und damit nicht anwesend.
    Was Abwesenheit erfordert, ist der Zustand in dem sich der Träumer befindet, während er in dem Traum selbst aber doch anwesend ist. Erwacht der Träumer, dann wechselt er nur von einem Zustand in einen anderen über und somit wird der Träumer selbst zu einem Teil der Zustände, die als Traumwelten bezeichnet werden. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist die Realität, da sie nur ein Spiegelbild eines Traumes darstellt. Was zuletzt von allem übrig bleibt, ist außer Bilderwelten in Traumzuständen gar nichts und dies ist:

    Teut (Deut) und Ates, GESPIEGELT, das Feuer im Nichts.

    Wieso fällt das Wort FinSTERNis im Filmausschnitt von Dark Star exakt bei Minute 4:17, so als wenn es so und nicht anders gewollt wäre?

    Die Zahl 17 steht für die Hoffnung – das Licht am Ende des Tunnels.

    „Magische Summe des 17×17-Quadrats: M(17) = 2465“ Quelle: http://www.kabbalahvedanta.net/geheimwissen/numerologie/zahlenmystik/die-siebzehn-17

    Ich bin ein Träumer und Du/Ihr?

    Nur wenn alle DENSELBEN schönen Traum von einem Leben in LIEBELICHT träumen, kann er auch wahr werden.

    Follow the white Rabbit!

    Gefällt mir

  6. @Staubkorn

    „Was bleibt ist ein bitterer Geschmack das man nichts hat tun können ausser zu Konsumieren um so wiederum das System der Ausbeutungsspirale zu Unterstützen. “

    Das stimmt nicht. Schau mal auf die Startseite die oberste Hervorhebung (die noch da stehen bleibt, bis sie minimum 1000 mal gelesen wurde).

    Gefällt mir

  7. Staubkorn

    Die Realität, lieber Dude, ist das Geld. Und zwar sehr sehr viel Geld:http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/die-elite-ist-vorbereitet-wenn-die-katastrophe-kommt-sie-auch-.html

    Und das Geld ist genau dass was es bedeutet – „Rettet euch wer kann“

    Und zu nichts anderem war das Geld benutzt worden, als um die Armen noch mehr zu Verarmen damit !!! sich die Eliten, oder wie auch immer, sich in Sicherheit vor dem von ihnen selbst angezetteltem Untergang bringen können.

    Da nutzen all die schönene Worte nichts, lieber Dude.

    Das einzige was man jetzt machen sollte ist, ich würde es tun bin aber keine zwanzig mehr, die Regierungen zu stürzen und diese Leute wegen Hochverrats vor Gericht zu bringen.

    Minimierung der Ereignisse findet statt. Aber was die „gute“ Seite macht, sind Worte zu verschwenden. Klar, so hab ich das auch gemacht. Man „glaubt“ ja sooo gerne an das „gute“. Alles Nutzlos.

    Du magst ruhig Positiv in die Zukunft sehen. Aber die Gemälde am Flughafen von Dallas, bekommen nun ihre Grausame Realität. Es war alles bekannt alles sichtbar in Filmen usw., aber wir wollten einfach nichts sehen.
    Wir dachten das ist alles nur gespielt. Ich wusste schon vor beinahe dreissig Jahren das alles echt ist hatte aber trotzdem keine Ahnung von den Zusammenhängen.

    Jetzt spielt es keine Rolle mehr, ob man „Erleuchtet“ oder „Wissend“ über die Zustände dem Untergang entgegensieht.

    Putsch, und Gefängnis für die Politiker sind das einzig Sinvolle aus meiner Sicht.

    Trotzdem ist es auch gut, wenigstens ein paar „gute“ zu haben die sich Mühe geben. Zwar vergebens aber immerhin…

    Vielleicht bin ich aber auch einfach zu Negativ oder so. Dennoch weiss ich die Bemühungen der Bloggenden Aufklärer sehr zu schätzen, yo 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Eierdrücker

    Nichtnus

    Wahrheit ist Prozess.
    Verlangt Aktivität.
    Ist zeitabhängig – wie das menschliche Leben – im irdischen Zustand.
    Weil sich die geistige Konfiguration stetig ändert und nur durch das Öffnen und Entwickeln der eigenen Sinne mit dem Erkenntnis- und Bewußtseinswillen ein Zugang zur „Wahrheit“ aufrecht erhalten werden kann. Dieses sollte ein Mensch auf der Erde leisten.

    Gefällt 1 Person

  9. Nichtsnus

    @ Eierzerdrücker

    „Wahrheit ist Prozess.“
    Verlangt Aktivität.“

    Wahrheit ist Nichts.
    Verlangt nach Nichtstun (aber nicht nach nichts tun).

    http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article118635546/Wie-man-durchs-Nichtstun-ploetzlich-mehr-schafft.html

    „Ist zeitabhängig“

    Das Nichts ist zeitunabhängig und dazu ist es auch nicht von einem Raum abhängig. Über das bewußte Nichtstun kommt man ins Nichts.

    Doch die Angst vor dem Nichts ist so groß, daß die Menschen meinen, andauernd irgend etwas tun zu müssen. Nur das Richtige tun sie nicht. Deswegen werden sie vom Bösen ja auch ständig in Bewegung gehalten, körperlich (über Arbeit) und geistig (mit einer riesigen Flut von völlig unnützen Informationen) und meinen schließlich auch selbst, immer irgend etwas tun zu müssen. Sogar Widerstand und Aufstand müssen getan werden meinen sie, wodurch sie das System selbst aufrechterhalten, von dem sie sich zu befreien versuchen. Darauf, daß wegen Nichtstun das System völlig zum Erliegen kommt, das wollen sie einfach nicht begreifen. Doch, sie begreifen es, aber sie haben Angst davor, dann verhungern zu müssen, die Arbeit, Wohnung usw. zu verlieren. Also machen sie weiter wie gewohnt. Gewohnheit ist die Nahrung für das System. Dieses blüht dadurch auf, wie eine Pflanze, die mit von Dünger versetztem Wasser begossen wird.

    „… ein Zugang zur “Wahrheit” aufrecht erhalten werden kann.“

    Es mag sein, daß der Zugang zur Wahrheit so ständig aufrecht (offen) gehalten wird, doch sie selbst kann so nie erreicht werden.

    Gefällt mir

  10. Staubkorn

    @Nichtsnus

    „Wahrheit ist Nichts.
    Verlangt nach Nichtstun (aber nicht nach nichts tun).“

    Uuch…Das ist jetzt aber mal ne Menge Unfug oder ?

    Erstmal, ein „Nichts“ kann es nicht geben. Ein „Nichtstun“ ist Logischerweise auch nicht möglich, es sei denn man ist gestorben. Denn dann nämlich tut der Körper – Nichts.

    Der Körper ist also immer, auch sogar im Schlaf und im Tiefschlaf, aktiv. Das Unterbewusstsein schläft nämlich niemals. Ansonsten würde man aufhören zu Atmen.

    „Doch die Angst vor dem Nichts ist so groß, daß die Menschen meinen, andauernd irgend etwas tun zu müssen.“

    Es ist richtig das man gelernt hat etwas für sein Überleben tun zu müssen. Diese Fähigkeit ist schon in jeder Zelle vorhanden. Ansonsten gäbe es ja auch kein Leben.

    „Nur das Richtige tun sie nicht.“ Ich habe keine Ahnung was du mit „dem richtigen“ eigentlich meinst geschweige denn was du unter „böse“ verstehst. Aus Sicht der Biologie Existiert weder Gut noch Böse. Das sind alles nur Kindische Attribute einer Verwirrten, also Religiös gehaltenen Mentalen Masse von Menschen.

    Richtig ist aber der Instinkt zu Überleben, wie schon gesagt. Ich wüsste also nicht, dass der Mensch wie du meinst, nicht das richtige tun sollte um sein Überleben an sich zu sichern.

    „mit einer riesigen Flut von völlig unnützen Informationen“

    Das Gehirn wird sich irgendwann an diese Flut angepasst haben und sie Verarbeiten können so wie es das schon immer gemacht hat. Wir sind im Vergleich zum Frühmenschen zu einer Art Super Intelligenz geworden. Das selbs wird sich in den nächsten paar Tausend Jahren abspielen wenn das Gehirn des Menschen, und natürlich das Gehirn anderer Spezies die dem Menschen dann Konkurrrenz machen werden, noch ein Stockwerk sozusagen, drauflegt um eine noch grössere Menge an Informationen und Rechenoperationen zu verarbeiten.

    „Sogar Widerstand und Aufstand müssen getan werden meinen sie, wodurch sie das System selbst aufrechterhalten, von dem sie sich zu befreien versuchen.“

    Das ist einem sich selbst Organisierenden Organismus, wie einem Staat, Praktisch Inherent geworden, sozusagen als Erbmasse vorangegangener Genarationen, und als Kollektives Gedächtnis, dem der einzelne gehorchen muss ob er will oder nicht, denn es sind ja Objektive Fraktale Erinnerungen die uns lenken.

    Man könnte beinahe einen einzelnen Menschen sogar als eine Art „Staat“ bezeichnen mit all seinen voneinander Abhängigen Organen und dem grossen Steuerorgan dem Gehirn dem der Rest untergeordnet ist. Wobei…man hat festgestellt dass Menschen sogar mit wenig Hirnmasse gut zurechtkommen können. Ob man das jetzt auf ein Staatsgebilde übertragen kann, weiss ich natürlich nicht aber wenn du mich fragst, oder auch nicht, ich finde schon 😉

    Druck erzeugt Gegendruck. Ein Simples Physikalisches Prinzip. Aktion gleich Reaktion. So einfach ist das alles.

    „…daß wegen Nichtstun das System völlig zum Erliegen kommt,…“

    Das stimmt. Und du hast natürlich auch recht damit, dass die Menschen Angst davor haben zu Verhungern. Also was machen sie ? Sie gehorchen einem einfachen Überlebenstrieb der zudem noch Hauptsächlich Sexueller natur ist. Oder zumindest grösstenteils.

    „Am Ende ist Wahrheit immer nur Wahrheit“ habe ich kürzlich jemandem, aus einem Film ?, hmmm, sagen hören. keine Ahnung was dass bedeutet, aber es hört sich gut an 😉

    DIE Wahrheit ist beliebig Manipulierbar. Auch das weiss man inzwischen längst. Und die Manipulation fängt, unter Umständen, schon beim Fötus an weswegen ich immer sage:“Frag den Fötus“ (Wenn du mir was von der Wahrheit erzählen willst)

    Ich denke das ich herausgefunden habe, was die Qualität des Bewusstseins eines Individuums ausmacht. Und das kann eigentlich nur die Erinnerung sein. Je weiter also die Erinnerung zurückreicht, desto höher ist das bewusstsein dieses Individuums. Wenn du dich also an deine Geburt und darüberhinaus Erinnern kanns, dann bist du sehr hoch Entwickelt in deinem Bewusstsein und dir kann niemand was vormachen.

    Ist das aber nicht der fall, bist du immer noch Opfer der allgemeinen Täuschung die sogar im Mutterleib deiner dich liebenden Mama angefangen haben kann…

    Die Wahrheit ist also nicht „Nichts“, sondern sie ist. Sie ist immer und überall. Und ohne uns wäre sie trotzdem noch da.

    So siehts aus mein Freund. Es ist alles Fraktal – Biologisch Determiniert.

    Gefällt 1 Person

  11. Nichtsnus

    @ Staubkorn

    Du bist ein Freund von allem in dieser Welt, aber du bist kein Freund des Nichts.

    „Uuch…Das ist jetzt aber mal ne Menge Unfug oder ?“

    Nein.

    „Denn dann nämlich tut der Körper – Nichts.“

    Richtig, der Körper tut dann nichts, aber der Geist ist dann frei. Und was sollten alle Versuche der Aufklärer bringen, wenn sie es nicht für möglich halten würden, daß der Geist schon frei sein kann, BEVOR der Körper vergeht?

    Alle deine Worte sind doch nur lahme Entschuldigungen dafür, nicht von dem Weg abweichen zu müssen, dem System weiterhin den Hintern abzuputzen, anstatt diesem endlich die Stirn zu bieten und zum Nichtstun überzugehen, was nämlich die echte vom Volke ausgehende Revolution wäre.

    Gefällt mir

  12. Eierdrücker

    Nichtsnus
    „Über das bewußte Nichtstun kommt man ins Nichts.“
    Das ist mal eine kernige Ansage.
    Ich würde sie gerne verstehen – bewußtes Nichtstun – wie geht das – wenn das Bewußtsein am Arbeiten ist.
    Also kommt man ins bewußte Nichts…………………
    Was ist jetzt der Unterschied zum unbewußten Nichts?
    Gibts den oder das?
    Wie nehme ich das bewußte oder auch unbewußte Nichts wahr und – ist es das Nichts ?
    Oder welches Nichts nehme ich wahr oder nicht wahr.
    Wie verhält sich Wahrnehmung oder Nichtwahrnehmung zum bewußten oder unbewußten Nichts.
    Wie nehme ich überhaupt Nichts wahr – das überfordert, trotz sanfter Eiermassage (nicht zerdrücken) meinen Erfahrungsschatz,
    denn Goethe meinte mal, daß kein Geist ohne Materie und keine Materie ohne Geist möglich ist.
    Wenn der Körper nichts tut, also tot ist dann ist der Geist auch tot – ist das kompliziert…………………
    Muß an der Eiermassage liegen, denn die führt eben nicht ins Nichts!

    Gefällt mir

  13. Staubkorn

    @Nichtsnus

    „…sind doch nur lahme Entschuldigungen …“

    Tja, wenn Biologie eine Entschuldigung sein soll…mir scheint das du nicht so recht verstanden hast um was es geht. Ausserdem muss ich wohl befürchten, dass du mich besser kennst als ich mich selbst, oink ^^

    Vielleicht irre ich mich, aber…benutzt du nicht auch einen Computer der dich mit dem System verbindet ? Und sollte es gar möglich sein, auch da könnte ich mich irren, dass du andere für dich Arbeiten lässt indem du ihre Produkte aus Weizen zu deiner Ernährung ihnen abkaufst ?

    Aber vielleciht bist du ja voll Autark und sogar mit eigener Energieversorgung. Huch…wer braucht heutzutage noch Energie die von Kraftwerken bereitgestellt wird um den Computer…

    Ich habe leider keine Ahnung was du unter „Geist“ verstehen magst der dann irgendwie „Frei“ sein soll. Frei wovon ? Vom Körper nehme ich mal an. Naja, und was genau macht denn dann der vom Körper freie Geist so mit sich und was fängt er mit seiner vermeintlichen Freiheit an ? Das möcht ich dann doch schon noch Wissen bevors mit mir zu Ende geht, oder ? ^^

    Ich habe dem Generalstreik oft genug meine Sympathie ausgesprochen. Aber leider leider, die Menschen wollen das einfach nicht. Der Deutsche ist dafür einfach nicht geeignet. Wenn der Deutsche ein Franzose wär, dann vielleicht schon eher. Und ich nehme mal an dass du einen Generalstreik unter „Nichtstun“ verstehst ?

    Daraus wird aber nie und nimmer eine „Revolution“ entstehen können. Daraus entsteht nur Chaos das niedergeschlagen wird. Du kannst dir als einzelnes Individuum nur eine Nische deines Gemütlichen Elends suchen und abwarten dass dir der Himmel nicht auf den Kopf fällt.

    Nochwas Wichtiges. Es wird immer vom Freien Geist gesprochen. Der Geist kann aber immer nur so frei sein, wie sein Körper ihm das erlaubt. Bist du verseucht von Chemikalien, wird sich dein „Geist“ entsprechend danach richten und darauf aufbauende Ideen entwickeln. So siehts aus, mein kleiner Muck 😉

    Hör auf den ollen Goethe, der wusste vielleicht ein bisschen was 🙂

    Gefällt mir

  14. Eierdrücker

    Korn des Staubes

    Biologisch ist es schwer den Geist zu fassen, der wiederholbare Versuchsaufbau ist noch nicht gelungen, nur deswegen, Sonst hätte man ihn schon zu fassen bekommen. Also ein wissenschaftstheoretisches Problem. Hier könnte ein Paradigmenwechsel innerhalb dieser Theorie weiterhelfen.
    Selbigen sehe ich aber noch nicht, weil erstens die alten Schulen noch wirken und zweitens infolge dieser alten Schulen der Drang zur Widerlegung der geltenden Theorie klein gehalten wird.

    Der Geist ist doch allgegenwärtig, auch wenn einer sagt, es gäbe ihn nicht.
    Das ist dem Geist egal, er ist großzügig und weht an dem vorbei, der ihn nicht will; so gesehen kein Problem, sowohl für Geist als auch für den Anderen, bei dem der Geist ein kärgliches Dasein fristet, egal ob nun Staubkorn oder, wie Dude meint. ein Haar in der Analschrunde.
    Der Geist als solcher ist frei, nur der Zipfel den jeder haben kann ist unterschiedlich groß, also durchaus begrenzt.
    Hat der begrenzte Mensch denn mehr verdient?

    Dude
    Gelesen habe ich das in der M.Walser-Biografie, muß aber nochmal blättern (bei einem Treffen der 47er, kam Reich-R. dazu und da sagte der Max das), also muß noch nachblättern.

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s