Cannabis: Legal als Schmerzmittel in Deutschland

Im folgenden ein Artikel von Anna Baumann, der uns per Epost erreichte.


Noch sehen die Chancen auf eine Legalisierung der beliebten Rauschmittel-Pflanze Cannabis nicht gut aus in Deutschland. Während in den USA in den letzten zwei Jahren ein regelrechter Paradigmenwechsel im Umgang mit verhältnismäßig weichen Drogen statt fand, sind in Deutschland Cannabisprodukte auch für die Schmerzbehandlung nicht erlaubt.

Dabei können die Wirkstoffe der Hanfpflanze, darunter Cannabinoide, die nicht berauschend wirken, Patienten bei der Linderung ihrer Schmerzen helfen. Das sogenannte CBD Öl beispielsweise erfreut sich immer größer werdender Popularität. Dieses Potenzial wird auch in einer kürzlich gemachten Umfrage von TNS erwiesen.

Für die meisten Deutschen wäre es völlig akzeptabel, Cannabis als Schmerzmittel zu verwenden. Sie sehen den medizinischen Vorteil, der die möglichen Nachteile überwiegt. Trotz dieser liberalen Einstellung zur Droge ist man einer Legalisierung gegenüber eher skeptisch in der Bundesrepublik, so lautet das Ergebnis der Infratest dimap Umfrage, die der Deutsche Hanfverband in Auftrag gegeben hat. 82 % der Befragten sind dafür, dass Patienten auch an Rauschmittel wie Cannabis gelangen dürfen, um ihre Schmerzen zu mindern.

Bisher ist die Nutzung von Cannabis für Schmerzpatienten in Deutschland nur in Ausnahmefällen möglich. Ungefähr 300 deutsche Bürger und Bürgerinnen dürfen sich rezeptflichtige Cannabisprodukte verschreiben lassen. Die Produkte werden nicht gewöhnlicherweise, wie es für den Freizeitkonsum üblich ist, geraucht, sondern können auch als Tees oder Öle vorkommen. In den Vereinigten Staaten, wo eine harte Drogenpolitik bisher auch das politische Klima auf globaler Ebene diktierte, ist die Anwendung von Cannabis als Schmerzmittel mittlerweile in 23 Bundesstaaten erlaubt worden.

In Deutschland sind laut der Infratest-Umfrage aber noch zwei Drittel der Befragten der Meinung, dass der Cannabis-Konsum mindestens so bedenklich sei wie der von Alkohol. Allerding halten jüngere Menschen (unter 30 Jahre) die Pflanze sogar für weniger schädlich für Körper und Seele.

Der Deutsche Hanfverband dürfte sich über die Ergebnisse der Umfrage trotz der Skepsis freuen, denn es geht vor allem um die Legalisierung für medizinische Zwecke. Von den etwas mehr als 1000 Befragten am Telefon geht deutlich hervor, dass auch in Deutschland ein Paradigmenwechsel stattfinden kann, wenn in der Politik in Zukunft einige Hebel umgelegt werden können. Über eine vollständige Legalisierung, wie es zuletzt die US-Bundesstaaten Alaska und Oregon durchsetzen konnte, wird in Deutschland sicherlich noch länger diskutiert werden müssen.


Bei allfälligem Übernahmeinteresse, wendet euch für eine Erlaubnis bitte an uns zwecks Weiterleitung an die Autorin.

18 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gastbeiträge, Geopolitik, Menschen, Natur, Recht, Sinn

18 Antworten zu “Cannabis: Legal als Schmerzmittel in Deutschland

  1. Stella Robison

    Kurze Geschichte, wie RSO Cannabisöl meine Krebserkrankung kurierte. Ich bin 54 Jahre alt, am 11. Oktober 2017, bei mir wurde Lungenkrebs diagnostiziert, was ich alle Hoffnung verloren hatte, bis mich ein Freund mit Cannabisbehandlungen bekannt machte, die ich nie glaubte Ich musste es versuchen und einige Monate nachdem ich völlig geheilt war und dieses Cannabisöl meinen Krebs tötete, half Rick Simpson mir mit diesem Cannabisöl. Sie können sich mit ihm in Verbindung setzen.

    Freundliche Grüße,
    Stella Robinson.

    Liken

  2. Vielen Dank für die wissenswerten Informationen, nur weiter so!!

    Liebe Grüsse,
    Sara

    Liken

  3. Gern, Sara.

    “ nur weiter so“

    Wie es zur Zeit ausschaut, wird zum Thema keine weitere Publikation mehr kommen, aber Du – oder jemand anderes – ist natürlich jederzeit herzlich eingeladen, der Redaktion einen sauberen Gastartikel einzureichen (siehe Menu „Kontakt“), oder optional mir eine bezahlte Schreibarbeit in Auftrag zu geben.

    Liken

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s