Wir zeigen (weisse) Flagge für den Frieden!

Mein in Bali wohnhafter Freund Gabriel, seines Zeichens Quell der Weisheit (das sag ich nach stundenlang andauernden, spirituell-philosophischen Diskussionen höchster Qualität mit ihm), hatte eine Idee, die es in sich hat. Der Titel sagt alles.

Die Genialität an der Idee ist ihr kraftvoller, inhärenter Symbolcharakter, und dass sie orts-, sprach-, kultur- & bildungs-unabhängig auf der ganzen Welt mitgetragen werden kann. Dies insbesondere auch, weil sie äusserst simpel und mit kaum Aufwand für jeden Menschen auf der ganzen Welt zu realisieren ist. Man muss dazu nichts kaufen, man braucht also kein Geld, zudem kaum Zeit – es geht ganz leicht! Und es fördert überdies noch die individuelle Kreativität des sich nach Frieden sehnenden Individuums.

Lasst uns mit dieser Aktion der schon viel zu lange andauernden, weltweiten Kriegstreiberei ein Ende bereiten – oder zumindest unser bestmögliches geben, um dies zu erreichen.

Auf meinem Balkon hängt übrigens bereits seit letztem Wochenende eine weisse Flagge.

Aufmerksamen Besuchern von Dudeweblog wird zudem aufgefallen sein, dass die Aktion ebenso in der Seitenleiste ins Bewusstsein des Individuums dringen kann, es zum mitmachen bewegen soll.

Im folgenden der Text zur Aktion vom Initiator der Aktion Selbst – minimalst lektoriert.


Seit mehreren Jahrzehnten bereits ist zu beobachten, dass unsere mächtigen „Freunde“ auf der anderen Seite des Atlantiks [Anm. Dudeweblog: Im Verbund mit Brüssel und London] vehement versuchen, den Dritten Weltkrieg anzufachen (meist gemeinsam mit ihren Kumpeln, die in Jerusalem und in Tel Aviv das Sagen haben). Bisher tun sie das zwar mit eher mässigem Erfolg, aber diese Kriegstreiber schrecken skurillerweise vor nichts zurück, um ihr fatales Ziel doch noch zu erreichen.

Einer der Gründe dafür mag sein, dass sie ihre milliardenschweren Waffenindustrien am Leben erhalten wollen und das geht eben nur dann mit respektablen Profiten, wenn man Waffen produzieren, verkaufen und selbstverständlich auch massiv zum Einsatz bringen kann.

Die Lust auf noch mehr Macht, wie auch die Gier nach Öl und anderen Schätzen, die z.B. auch im Boden anderer Länder zu finden sein könnten, sind weitere Gründe für ihre erschreckend aggressive Kriegspolitik.

Die Kriegstreiber (neben den oben erwähnten beiden „Grossen“ gibt es noch ein paar andere mehr) haben mit der Ukraine bzw. mit Russland nun ein weiteres Kapitel aufgemacht und wenn wir Bürger (vor allem wir Europäer) nicht gehörig aufpassen, finden wir uns schon bald in einer mehr als beängstigenden Situation wieder, die in Wahrheit keiner von uns Menschen wirklich wollen kann…

Solange wir Erdenbürger – immerhin heute bereits mehr als 7 Milliarden – uns über Politiker und Korruption, über das verbrecherische Handeln diverser multinationaler Konzerne und über die erwähnten Kriegstreiber nur empören und beklagen, aber zu all dem Treiben der Mächtigen weitgehend schweigen (und damit eben auch zustimmen!), wird sich kaum etwas wesentliches  zum Guten verändern.

Wir ALLE, die für den Frieden sind – und das sind insgesamt wahrscheinlich beachtliche 6 bis 7 Milliarden Menschen! – müssen endlich gemeinsam Flagge zeigen, JEDER EINZELNE von uns!

Ich lade Euch ein, mit uns gemeinsam die Initiative „Wir zeigen Flagge für den Frieden. Jetzt und weltweit.“ zu starten und schnellstens voranzutreiben!

Starten wir gemeinsam diese simple Initiative, die aber binnen weniger Wochen unsere kriegerische Welt völlig aus den Angeln heben kann und hoffentlich auch wird!

Voraussetzung für unseren Erfolg ist jedoch, dass DU mitmachst und AUCH DU dabei bist!

Wer auch immer für Frieden und Abrüstung und für eine Beendigung aller Kriegs- und Kampfhandlungen in dieser Welt ist, soll dies auch deutlich zeigen. Jede/r, aber auch wirklich JEDE/R soll JETZT unseren starken Wunsch nach Abrüstung und dauerhaftem Frieden sehen können!

Wo auch immer Ihr auf diesem Planeten lebt, zeigt JETZT Flagge, und zeigt MIT DER FARBE WEISS allen in Eurer Umgebung, dass Ihr für den Frieden seid.

Wir alle zeigen eine simple, weisse Flagge.
Es kann auch ein weisses Stirnband sein…
Ein einfaches, weisses Tüchlein, irgendwie mehr oder weniger auffällig am Körper platziert…
Weisse Tücher / Linnen / Bänder, raushängend aus dem Fenster bzw. von der Fensterbank…
Weisse Wimpel am Auto, am Motorrad, Mofa, Fahrrad…

[Anm. Dudeweblog: Der individuellen Kreativität und Möglichkeiten sind grundsätzlich keine Grenzen gesetzt!]

Je auffälliger wir unsere weissen Flaggen bzw. Tücher zeigen, desto deutlicher wird unser Anliegen bemerkt – und das Wichtigste, WIR BEGINNEN DAMIT SOFORT – ja gleich JETZT!

Die Farbe WEISS steht für Freude, Klarheit, Leere und Stille, für das Unberührte und für die Unschuld, für Reinheit, Unsterblichkeit und Unendlichkeit.

Weisse Flaggen oder auch bloss weisse Tücher, zum Beispiel in Kriegsgebieten eingesetzt, bedeuten sofortigen Stop von Kampfhandlungen, Waffenstillstand und Frieden. Man ist bereit friedlich aufeinander zuzugehen.

Diese Symbolik versteht die ganze Welt.

Setzen wir gemeinsam ein deutliches Signal, auf dass ALLE es endlich auch sehen, wie sehr wir Menschen Frieden wünschen und auch erreichen wollen, und bringen wir doch noch Frieden in die Welt…

WICHTIG – Mache mit und gib diese Information weiter! Informiere alle Menschen, die Du irgendwie erreichen kannst!

Nütze alle verfügbaren sozialen Netzwerke, und jeden anderen erdenklichen Weg, um die Sache schneller und weiter zu verbreiten!

Wir zeigen Flagge für den Frieden. Jetzt und weltweit.

[Anm. 15. August 2016: Das Video ist mal wieder Zensurtube zum Opfer gefallen… Herzlichen Dank an Martin für den Hinweis.
Hier Ersatz.]

[Sollte dieser Ersatz auch der Zensur zum Opfer fallen, sucht selber…]


Abschlussbemerkung:

Der Text zur Aktion ist bereits in mehreren Sprachen erhältlich. Je mehr es sind, umso weiter kann die Aktion reichen…

Wenn jemand Interesse – und entsprechende Kenntnisse – hätte, die Aktion noch in anderen Sprachen verfügbar zu machen, bitte um Mitteilung; entweder gleich direkt beim Initiator oder notfalls (falls das mit der Epost nicht klappt oder so 😉 ) auch per Kontakt von Dudeweblog.

Während ich geschätzte Leserschaft per se dazu aufrufe, die Aktion mitzutragen (zu verlieren gibt’s schliesslich nix dabei…) und im gesamten persönlichen Bekanntenkreis weiterzuverbreiten, kann dieser Artikel selbstverständlich auch breitestmöglich als Volltext (Bild inkl.) übernommen und gestreut werden. Es gelten die Standardkonditionen (Angabe von Quelle und Autorenschaft, unverändert [verändert nur unter deutlicher Angabe der Änderung], unkommerziell).


Nachtrag vom 23. Mai, 21:10

Wir freuen uns sehr über Bildbeweise zur Aktion von Seiten mitmachender Individuen. Eine entsprechende Gerätschaft zum Knipsen findet sich ja heutzutage in den meisten Haushalten.


Nachtrag vom 25. Mai, 14:40

Das Bild wurde minimal überarbeitet, zumal das angedeutete, und oft missinterpretierte ‚Peace‘-Zeichen auf der Hauptflagge unpassend für die Aktion wäre. Ein reines Herz ist sicherlich die bessere Version. Liebsten Dank dem anonymen Bildeditor dafür.


Nachtrag vom 22. Juni, 18:30

AnNijaTbé hat uns freundlicherweise darauf hingewiesen, dass die im Artikel vermerkten Bedeutungen der Farbe weiss nicht ganz korrekt sind. Zudem hat sie das ursprünglich graue Herz verschönert. 🙂

Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle.

Hier ihre Anmerkungen:

Die Freude ist nicht weiß – sie ist orange.
Die Stille ist hellgrün.
Die Reinheit ist türkisblau hell.
Die Leere ist komplett schwarz.
Die Unschuld ist helles apricot.
Der Friede selbst ist petrol (grünblau).
Eine weiße Flagge hat man gezeigt, wenn man Waffenstillstand wollte – um zu verhandeln – noch nicht unbedingt um Frieden zu schließen!
Der Waffenstillstand ist also weiß.

Nachtrag vom 29. Juni 2014, 22:45

In direktem Bezug zur Aktion, möchte ich hier auch noch ein musikalisches Kunststück von Burning Spear aus dem Jahre 1976 vom Album „Man in the hills“ mit dem Titel NO MORE WAR“ vorstellen.

Und wenn ich schon dabei bin, liefere ich doch diese deutliche und klarestmögliche Ansage gegenüber der Kriegstreiber auch noch mit dem bekannten Klassiker „War“ von der Legende Bob Marley, dem, in dieser Liveversion (deren genauen Ursprung ich leider nicht ausfindig machen konnte), auch noch – keineswegs zufällig – das zielorientiert äusserst aussagekräftige und tiefsinnige „No more trouble“ angefügt wurde.

Es gilt also umso mehr erst recht JETZT FLAGGE ZU ZEIGEN für FRIEDEN und gegen die globalistische Kriegstreiberei!


Nachtrag vom 9. Juli, 05:00

Die kritische Kommentare zensierende Betreiberin des Portals Wissenschaft 3000, AnNijaTbé, hat in einem ausführlichen Artikel erneut die Wichtigkeit der – möglichst grossflächig und weltweiten – Friedensaktion betont. Darin weist sie auch auf die Eminenz des richtigen Verständnis der Symbolik (was ja auch hier im Kommentarstrang schon ausgiebig diskutiert wurde) und weiteres hin. Zudem hat sie ein Friedensband entworfen, welches die weisse Flagge verzieren (und energetisch ‚aufladen/erhöhen‘) könn(t)e. Herzlichen Dank! ❤

Das Friedensband:

Friedensband-


Nachtrag vom 3. August, 18:00

Der geschätzte Friedensaktivist ‚ohnweg‘ hat eine weitere Seite zur Flaggenaktion erstellt, auf der sich etliche bedenkenswerte Gedankengänge zur Aktion insgesamt finden.

Aktion Weisse Fahne

Herzlichen Dank für die Mitbeteiligung, die angesichts der aktuellen bestialischen Geschehnisse in der Ukraine umso dringender von möglichst vielen mitgetragen werden sollte, damit sie auch eine entsprechend deutliche Wirkung und Aussagekraft entfalten kann!

Ps. Das Bild in finaler Fassung darf übrigens gerne frei verwendet werden. Eine Verlinkung auf diesen Artikel wäre nett.

78 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gastbeiträge, Geopolitik, Kriegstreiber, LiebeLicht, Menschen, Musik, NWO, Recht, Schönes

78 Antworten zu “Wir zeigen (weisse) Flagge für den Frieden!

  1. @ Dude

    Sieh es mal positiv: Die Diskussion ist zwar nicht ganz nach Deinem Gusto gelaufen, aber immerhin, es gab (gibt) eine. Ich habe mich immer gefreut, wenn es in den Kommentarsträngen auch mal gekracht hat. (Das mit Gartenamsel hätte ich allerdings nicht so laufen lassen.)
    Eine braune Flagge empföhle ich nun aus naheliegenden Gründen nicht so leicht, aber einen alten Sack, der zufällig braun, der Erde Fruchtbarkeit symbolisierend, die Liebe zu Gaia, der Natur, dem Leben, dem Frieden, so einen rauszuhängen, dessen könnte sich schon auch einer verwagen. Darf man auch Braun zeigen? (Ist sonst nicht meine Lieblingsfarbe, aber bei Erde, Lederhosen und Trommeln sehe ich sie gern. Auch im Wald.)
    Ich denke, nach wie vor, zu dieser Grundidee, der beste Ansatz ist die Individualität, das jeweilig Identitäre.
    Also Dir Deine weiße Flagge, Kolibri ihre schwarze, mir meine alten Lumpen oder den Erdfriendenssack. Friede kann nicht ohne Freiheit. Auch das ist zu zeigen.
    Aus der alten Friedensbewegung in Deutschland – wesentlich getragen von Leuten der grünen Partei – ist die übelste Bellizistenloge geworden. Ich bin 50, habe jeden Schritt davon mitbekommen. Warum? Wie?
    Ganz einfach: Sie war organisiert und wurde Schritt um Schritt bis in ihr Gegenteil verwandelt. Habe ich keine Organisation, so wird das mit der Unterwanderung, oder auch generellen Verleumdung, wie es eben gerade gewollt, viel schwieriger. Wer kann mich persönlich unterwandern? Ein Weib? Ja, das mag gehen. Vielleicht auch ein falscher Freund. Aber: Das ist je ein erheblicher individueller Aufwand. Das geht nicht einfach per Massenmedium.

    Gefällt mir

  2. Kolibri

    Eilmeldung!
    Politiker sind ratlos und entsetzt, auf der ganzen Welt scheint Frieden auszubrechen. Leider gibt es noch keine klaren Hinweise wer die Drathzieher dieser Friedensausbrüche sein könnten.
    Bitte weiterleiten! :)D :)D :)D
    Danke!
    Und weil dem schon so ist, liebe, friedliche Grüsse euch allen aus Tirol!

    Gefällt mir

  3. @Magnus

    Ich bin gerade dabei hier in Zureich eine eigene Umfrage anzusetzen. Könnte noch etwas dauern, da ich aktuell kaum am Netz bin und täglich etliches ansteht. Das Resultat wird verartikelisiert werden.

    „Also Dir Deine weiße Flagge, Kolibri ihre schwarze, mir meine alten Lumpen oder den Erdfriendenssack.“

    Ich verstehe Deine dahinterliegende Intention wohl, doch halte ich diese sich extrem unterscheidenden Variation nicht für zielführend.
    Der Punkt ist einfach, dass mit diesem – zwar grundsätzlich zu begrüssenden – Variantenreichtum kein zugrundeliegender kleinster Nenner (weisse Flagge, etc. in diversesten Varianten) ersichtlich wird. Wenn einer Braun, der andere Schwarz, noch ein anderer Weiss, weitere Herzchen, der nächste Rot und was weiss ich alles sonst noch (Regenbogen? *lol* bewahre) zeigen, ist dieser gemeinsame Nenner und eine klare Erkenntlichkeit von ‚Verbündeten‘ schlicht nicht gegeben.

    @Kolibri

    *breitgrins*

    Lieben Gruss zurück (an alle) aus dem Blutgeldmoloch Zureich.

    Ps. Und zu Deinem Kommentar vom 10.06.2014 um 08:52: Schön gesagt! Genau das ist der Masterplan. Ordo ab Chao.

    Gefällt mir

  4. @ Dude

    Ich verstehe auch Deine Sorge um erkennbare, relative Einheitlichkeit wohl. Es ist naheliegend, sich eine solche zu wünschen.
    Vielleicht sollte es beides geben. Die sichtbar in einer Weise Vernetzten wie auch die anderen. Beides zusammen käme wohl am stärksten.
    Es geht hier darum, wer geistig die Oberhand zeigt. Die Kriegstreiber sind bestens organisiert und ausgestattet: man denke mal nur an das Tavistock Institute. Sie sind klug, und sie sind böse. Wir müssen sie daher an Klugheit deutlich übertreffen. Jeder, der nicht ganz dumm, muss sehen, dass wir das können und tun.

    Gefällt mir

  5. Kolibri

    Da wir schon beim Friedensthema sind, möchte auf einen wichtigen Aspekt hinweisen, der unbedingt einmal berücksichtigt werden muss.
    Der Versailler Vertrag! Darin liegt eine oder die Ursache für die darauffolgenden Ereignisse der ganzen Jahre hindurch. Durch die Aufbürdung der Alleinschuld am I.WK an Deutschland wurde die deutsche Volksseele zutiefst verletzt. Sich mit dieser Geschichte weitgehends auseinander zusetzen lohnt sich. Indem das deutsche Volk sich dieses Unrechts, das ihm da angetan wurde, bewusst wird, kann die deutsche Volksseele Heilung erfahren und findet somit wieder ihren inneren Frieden.
    Im Versailler Vertrag wurde meiner Meinung der Grundstein für die nächsten Kriege gelegt.
    Auf allen Seiten Schuldkomplexe zuerzeugen spielte in der Kriegsideologie immer eine ganz besondere Rolle.
    Deshalb auch zur Zeit diese ganzen Themen um Schulden, dazu sag ich immer nur, die Schulden bezahlen diejenigen, die sie gemacht haben.
    Genauso, in den Krieg ziehen diejenigen, die ihn brauchen.
    Dies alles einmal auf Gefühlsebene betrachtet ergibt eine bessere Erklärung und somit ein tieferes Verständnis für alles was danach geschah. Dies soll nicht heissen, dass sich jemand aus seiner Verantwortung stehlen kann, aber dies muss beachtet werden.
    Gefühle, die nicht gelebt oder gelebt werden dürfen, suchen sich irgendwann einen Ausweg auf destruktivste Art und Weise.
    Dieser Druck den dieser Schuldkomplex erzeugt muss endlich raus genommen werden, dann ist Veränderung möglich.
    Hinter dieser ganzen Kriegstreiberei steht ausserdem nichts anderes als ein alttestamentarischer Rachegedanke.

    Gefällt mir

  6. Die Aktion zieht weitere Kreise!

    Wer etwas zum lachen will, achte auf den CNN-Kommentar. 😉

    Gefällt mir

  7. Pingback: Boshafter Geniestreich: Angst und Schrecken mittels ‘Krieg gegen den Terror’ | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  8. nilzeitung

    Hat dies auf Nilzeitung rebloggt.

    Gefällt mir

  9. Pingback: D-A-CH-weite Friedensaktion am 21. Juni 2015: Frieden will Leben | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  10. Pingback: Erfahrungsbericht: Über einen zielführenden und sinnvollen Umgang mit Systemlakaien, Bürokratten und Behörden | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  11. Lieber Kollege Fau

    was bin ich immer noch kindlich naiv.

    Gefällt mir

  12. Martin Bartonitz

    Das Video im Text zeigt an, dass es nicht mehr geht 😦

    Gefällt mir