Ende der Winterpause / Eines aus Vielen

Nachdem die hiesige Winterpause allmählich dem Ende entgegengeht, meine Dudesche Wenigkeit sich jedoch – kaum aus fernen und wundersamen Gefielden zurück (mehrteiliger, ausführlicher Bericht folgt) – mit etlichen unvorhergesehenen Scherereien und Spirenzchen, unliebsamen Widrigkeiten und dionysischstem Chaostheater herumzuschlagen hat, darf ich hochgeschätzter Leserschaft nachfolgend – freudigst dankbar und mit freundlichster Genehmigung des Autors ‚Starker Speer‘ – immerhin den ersten Gastaphorismus bei Dudeweblog anbieten.


Wir Menschen sind “Viele” von “Einem” und sind durch eine Doppeltäuschung dazu verleitet worden, aus “Vielen” “Eines” (Staat) zu machen (Erbsünde) und dieses “Eine” dazu zu ermächtigen, die “Vielen” zu führen, damit das “Eine” die “Vielen” erniedrigt, entrechtet, bestiehlt.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Aphorismen, Bewusstsein, Freiheit, Gastbeiträge, Geopolitik, Gottvatermutter, Manipulation, Menschen, Philosophie, Recht

2 Antworten zu “Ende der Winterpause / Eines aus Vielen

  1. @ Redaktion

    „…bestielt“?

    Gefällt mir

  2. @MWG

    Danke Dir für den Hinweis. Ist korrigiert.
    Man verzeihe mir bitte, dass ich wohl schon etwas zu lange kein Deutsch mehr gebraucht habe… 😉

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s