Himmlische Streifen – Himmels-Streifen

Ein Ironie-Abschaum-Alp-Traum

Himmlischer Streifen / *Himmels-Streifen*
Wann wird man dich je begreifen?!?

Streifen-AN-Sicht, so wie immer schon gewohnt,
ob sich der Hin-Sicht-Auf-Wand überhaupt noch lohnt?!?

Streifen schon am Kinder-Bett,
fein gemustert, Farben-froh und nett.

Streifen an der Lauf-Stall-Wand,
jeder Streifen greifbar mit der Hand.

Aber Streifen ringsherum
machen manche Menschen stumm…

Kreuz-und Quer-gegittert –
ob da nicht doch mal endlich einer UN-Heil wittert?!?

Keiner?
Nicht einer?

Frage bleibt: Warum?
Bleiben alle stumm?

Nur zur eignen Sicherheit
ständig,
inwendig,
„Streif(en)-Bereit“???

Streifen-Schleifen gehen –
nicht mehr stumm in einer Ecke stehen.
Augen auf!
und ATHEM-LOS –
mehr als nur immer offen-mündig staunen,
andern Wolken-Erkenntnisse zu-raunen.

Mit Wonne
jeden Strahl der wärmenden Sonne
genießen
und Blumen begießen.

Auf das Himmels-Blau ver-weisen
oder mit leisen Liedern
CTs erwidern:

Kucke mal da!
Hörst Du das Flug-Zeug-Summen?
Das fast melodiöse Über-Den-Wolken-Weg-Brummen?
DA isset ja!

So´n schöner dicker Mause-Zahn-Streifen…
Hoffentlich platzen dem Flieger nicht mal die Reifen,
beim Landen oder Laden –
das würde seinen Fluch-Künsten mit Sicherheit schaden…
…auch könnten bei diesem Kurven-und Bogen-Fliegen
Bord-Gäste Angst vor Linien-Treue ab-kriegen:
Arme Passagiere!

Auf daß dem Fluch-Zeuch-Pilot
das erste Gebot
wieder in Herz und Hirn und Ohren gellte,
statt dieser so um-sich-greifenden Ver-Antwortungs-Kälte.

In das Himmlisches Be-Staunen
tönt es plötzlich aus einem Laut-Sprecher
als wie für AN-Sichts-Ver-Brecher:
Bitte zügig weitergehen!
Es gibt hier nichts weiter mehr zu sehen!

Der Ton kommt aus einer Überwachungs-Kamera –
War die eigentlich immer schon da?

All das wird mir bald zu dumm,
stehe nun nicht mehr
so traurig wie bisher
in meiner Lauf-Stall-Ecke rum
und denke, fasse, grüble weiter nach
Ach!

War das nicht doch schon immer so?
Als Petrus in die Lüge end-floh?
Ehe der Hahn 3x krähte?
Verrat! Verrat!
Ver-Rat!!

Mein kleiner Denk-Ansatz als Dank
zu einem „Wetter-Weiter-Zank

Und hoffentlich dann,
endlich irgendwann,
klarere An-und Durch-Sicht
auf das gestreifte Dahinter
mitten im Sommer und im Eis-kalten Winter
– aber nur keine UN-nötigen Sorgen!

Wagt wieder Vertrauen!
Das von den Streifen-Ver-deckte steht auf
aus dem ver-nebelten Morgen-Grauen,
wenn man sich nur wieder traut,
die Denk-Decke anzulupfen,
weil das Geschehen
in dieser Gott-losen Welt
einem WEIT Größeren
schon längst
nicht mehr gefällt…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bewusstsein, Geopolitik, Gottvatermutter, Menschen, Natur, Philosophie, Sinn, Technik, Weisheit

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s