Wahrheits-An-Klang

Noch einen kleinen Gruß aus (m)einem Splitter-B(r)uch:

*Der Norm-AAL*
(Ein Er-strebens-Wert?)

Wäre „In-die-wie-Du-Aal-i-Tät“
als „Norm“ auch hier nur EIN-mal angestrebt,
gäbe es endlich wieder Arten-Reich-Tum hier.
Wie „Arten-reich“ wären wir!

Wir trügen wieder Rote, Gelbe, Blaue Kragen
und könnten auch mal „Lila“ wagen,
oder stolz und kühn
Türkis-Grün.

Nur müßten wir zu diesen Farben,
die wir uns erworben haben,
oder die wir gerne an uns sä(h)en,
wirklich dann auch stehen!
Ob wir rote gelbe Kragen, Helme oder Hüte tragen

Indes wird dies heut‘ wie wild bekämpft,
denn es gilt, nur ja nicht aufzufallen
zwischen allen Gleich-genormten Uni-Form-Getarnten
– Bunt-ig-grellen –
die sich als „NORM-AAL“ hinstellen.

Nach-denk-räusper-hust – Oh, ganz genau!
Vielleicht ist „In-die-wie-Du-alle-tät“ ja auch mal GRAU.

So sei denn „In-die-wie-Du-alle-tät“
hier endlich wieder ausgesät,
ehe es dafür zu spät…
weil im Gleichklang jeder Schritt
dröhnend fordert: „Gehorche und komm sofort mit!“

Ich sage Dir,
das Dasein ist dann hier
nicht mehr viel anders als bei einem Tier.
Keine einzige Einzig-Artigkeit
mehr weit und breit
führt häufig
– zwangsläufig –
zu einer nur noch re-agierenden “Schein-menschlichen Masse“.
Und was ich dabei besonders hasse:
Menschliches Dasein wird in immergleiche Form gezwängt,
was freie Lebens-Möglichkeiten ganz unglaublich ein-schränkt,
und beschneidet,
weil man ihm die Freiheit neidet.

Ein einziger Befehl – von Gleichen gleichermaßen ausgeführt,
fraglos, völlig dumm,
bringt Menschen-Leben leichter um.
Wenn es ihn wie mit einem Ring durch die Nase fremd-führt,
was freie Überlebens-Möglichkeiten verletzt, berührt und verschnürt.

Und nicht nur meine
Sondern ganz gewiß
irgendwann auch Deine!

1.) „Buntes Grau“ entsteht im Zusammen-Spiel ALLER Farben.
2.) „UN-buntes Grau“ im Gegensatz dazu aus einer S/W-Mischung.

Abschliessend noch ein Gedanke zum „Lügen-Meer“ und dem „Wahr-Sein“:
Bin gerade auf den “Hund”, äh, den “Wind” gekommen und den “Vor-Trieb” beim Segeln. Man sieht ihn nicht, man hört ihn nicht, aber er IST DA, und BE-WIRKT ein-fach-mehr-fach UN-Glaubliches. Beim fahrenden Schiff ist die Gegenkraft zum Vortrieb im Wesentlichen der Wasserwiderstand, und die Kraft überträgt sich wiederum auf den Schiffsrumpf. Der Rumpf wird quasi „mitgezogen“. Sehr schön beschrieben bei Wikipedia => Vortrieb

Und allezeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel – mindestens sooo viel! ;)
“Geist” wird erst da wirklich “frei”, wo das Materielle von ihm ab-fällt.

Frei(er)-Werden – Los-Lassen-Können-Lernen-Wollen
mit dem festen Ziel eines Lebens-Sinn-Gewinnes
Weiter “DES WEGS”

Alles GUTE! – EUCH und auch mir!
*Glück-Auf !*


Leseempfehlungen:

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Freiheit, Gleichnisse, Lustiges, Menschen, Musik, Philosophie, Schönes, Sinn, Weisheit

5 Antworten zu “Wahrheits-An-Klang

  1. Hat dies auf thedude75 rebloggt und kommentierte:
    Ganz lieben Dank für diesen Beitrag Dude !!!

    Gefällt mir

  2. @Dude

    Gern doch, aber danke nicht mir bitte, sondern der Autorin: Gartenamsel. 🙂

    Gefällt mir

  3. @ Dude:
    Nananana ! Du-du ! (Schimpf !)
    Du hast ja wohl auch sehr tüchtig dazu beigetragen, daß das hier ver-öffentlicht werden konnte !!!
    Also : Meinen Dank Dir hier mal wieder !
    und all den liebens-werten *In-Gang-Setzern*, *Mut-Machern* und *Mit-Lachern* !
    und all den anderen *Kern-Beißern*, den *An-Stoß-Stein-ErBauern* !
    den *Stolper-Steinen* und den *Schlamm-Pfützen* die mein Nach-Denken so oft unter-stützen und mir dann zu einem *Gelassen-Weiter* nützen!

    – mit einem kleinen Schmunzeln trotz aller meiner Sorgen-Falten und Runzeln…
    😉
    *M*

    Gefällt 1 Person

  4. Garten-Amselina

    …Ja-Ja…
    *Wahr-Heits-An-Klang*
    tanzt an der Wand entlang
    in aller Seelen-Ruh
    dem *Wi(e)der-Werde-Lichte* zu …
    . 😉 .

    Gefällt 1 Person

  5. Amselina

    Teller-Linsen-Grinsen
    02.04.2017

    Teller-Linsen
    grinsen
    über meinen „Teller-Rand“:
    „Wir haben dich erkannt !“
    Denn auf einem „Teller“
    ent-wickelt sich so manches einfach schneller.

    Sie grinsen und sie linsen munter
    einfach auch einmal „darunter“!
    Und „unter“ diesem Teller-Rand,
    da klebt doch wirklich noch so aller-Hand

    und die Teller-Linsen grinsen
    😉

    Holt * ES* doch endlich wieder rauf !
    Wir essen´s einfach auf !
    Und was an Sch…mand dann übrig bleibt,
    weil´s sich uns doch nicht ein-ver-laibt,
    😉
    das fällt am Rand vorbei
    und ist dann wieder frei.

    Außer-Halb, da mag es weiter-leben
    und getrost nach andren „Rändern“ streben.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s