Die satanische Marketing-Strategie

Die satanische Marketing-Strategie, die jeden im Hamsterlaufrad (Materialismus) hält, seine Beziehungen kaputt macht und insbesondere vom Denken und dem Erkennen der Wahrheit hinter den Dingen abhält. Dieser Fremdartikel aus unbekannter Feder beschreibt trefflichst die wohl effizienteste Herrschaftsmethode der leibhaftig gewordenen Schattenwesen und Dämonen über die liebelichtvollen Individuen auf Erden. Wer dies folgende erkannt und verinnerlicht hat, ist in der Bewusstseinsentwicklung schon sehr weit gekommen, da er über den Unterjochungsmechanismus erhaben, und dadurch nicht mehr durch ihn zu binden (Ein Ring sie zu knechten, …) ist.


Der Marketing-Guru hatte eine weltweite Versammlung einberufen. In der Eröffnungsansprache sagte er zu seinen Managern:

„Wir können die Menschen nicht davon abhalten, ihr Leben zu genießen. Wir können sie auch nicht davon abhalten, Bücher zu lesen und dadurch Ihr Leben besser zu verstehen.

Wir können sie aber davon abhalten, dass sie persönliche Beziehungen voller Liebe zu ihren Mitmenschen entwickeln und beibehalten.

Wenn ihnen das gelingt, ist unsere Macht über sie gebrochen.

Und wenn sie lieben, sind wir in Gefahr.

Also, lasst sie mit ihren Freunden und Verwandten zusammen sein. Lasst ihnen ihren Lebensstil, aber stehlt ihre Zeit, sodass sie keine Liebesbeziehungen zu ihren Mitmenschen aufbauen können und auf keinen Fall miteinander reden!

Das ist mein Auftrag an Euch, Manager für weltweites Marketing. Lenkt sie davon ab!“

„Wie sollen wir das anstellen?“ fragten die Manager.

„Beschäftigt sie ständig mit der ganzen Fülle unwichtiger Nebensächlichkeiten des alltäglichen Lebens und denkt Euch immer wieder etwas Neues aus, um ihre Gedanken zu beherrschen“, antwortete der Marketing-Guru.

„Verleitet sie dazu, dass sie viel Geld ausgeben, viel Materielles verbrauchen und verschwenden, viel ausleihen und auch vieles ausborgen. Überredet die Ehefrauen, sich ganz auf ihren Job zu konzentrieren und unendliche Stunden an ihrem Arbeitsplatz zu verbringen. Reduziert die Löhne so stark, dass alle jede Woche fünf, am besten sechs Tage arbeiten müssen, jeden Tag 10 bis 12 Stunden.

Nur so können sie sich ihren sinnlosen Lebensstil leisten.

Haltet Väter und Mütter davon ab, Zeit mit ihren Kindern zu verbringen, ihnen zuzuhören und mit ihnen zu reden. Wenn ihre Familien schließlich auseinandergebrochen sind, wird ihr Zuhause ihnen keinen Schutz mehr bieten.

Stopft ihre Köpfe so voll, dass sie ihre innere Stimme nicht mehr hören können.

Verführt sie dazu, ständig das Radio oder das Handy einzuschalten, wenn sie unterwegs sind. Seht zu, dass unermüdlich der Fernseher, der DVD-Player, der CD-Player und die Computer in ihrer Nähe laufen. Und passt auf, dass in keinem Geschäft und in keinem Restaurant dieser Welt irgendwann während des Tages oder der Nacht etwa eine schöne und harmonische Musik zu hören ist. Bombardiert sie vielmehr mit zotiger und aufpeitschender Musik, so laut ihr könnt.

Das wird allmählich ihre Gedanken vergiften, und die Einheit und Verbundenheit mit Nachbarn, Freunden und Arbeitskollegen zerstören.

Überschwemmt die Frühstückstische mit Zeitungen und Zeitschriften. Hämmert ihnen 24 Stunden lang am Tag die neuesten Nachrichten ein.

Bedeckt die Strassen mit Schildern und Plakaten für irgendwelche Produkte, und redet ihnen ein, dass sie diese unbedingt zum glücklich sein brauchen. Überflutet ihre Briefkästen mit Werbung, mit Angeboten von Gratis-Produkten und Diensten, die falsche Hoffnungen wecken.

Bildet in den Zeitschriften und auf den Titelseiten schöne, gut geformte Männer und Frauen ab, damit die Ehe- und Lebenspartner immer mehr glauben, dass äußere Schönheit entscheidend ist und sie ihre Partner nicht mehr attraktiv finden.

Auch das wird dazu beitragen, die Familien ganz schnell zu zerstören.

Lasst sie auch nicht im Urlaub zur Ruhe kommen.

Gebt Euch alle Mühe, sie ständig abzulenken und zu beschäftigen, sodass sie erschöpft und voller Unruhe zurück zu ihrer Arbeit gehen.

Seht zu, dass sie sich nicht durch Spaziergänge und Wanderungen an der Natur erfreuen und auf keinen Fall etwa die Schönheiten der Natur wahrnehmen. Schickt sie stattdessen in Vergnügungsparks, Discos, zu Sportveranstaltungen, Konzerten und ins Kino.

Euer Ziel muss sein, dass sie beschäftigt, beschäftigt und noch einmal beschäftigt sind, dass sie bloß keine Zeit mit der Frage nach dem Sinn des Lebens und in liebevollen Beziehungen verbringen.

Und wenn sie sich mit anderen Menschen treffen, dann lasst sie nicht über Liebe sprechen, sondern reizt sie an zu Mobbing, Klatsch und Smalltalk, sodass sie sich mit einem schlechten Gewissen und unguten Gefühlen verabschieden. Vor allem sage ich euch immer wieder: Haltet sie davon ab, dass sie Zeit finden, miteinander zu reden. Sie sollen nur übereinander reden, am besten über die, die gerade nicht anwesend sind.

Ich kann es nicht ausstehen, wenn Leute harmonisch zusammensitzen und sich am Leben erfreuen!

Lasst ja nicht ab in euren Bemühungen. Sie müssen immerzu beschäftigt sein, damit sie keine neuen Kontakte knüpfen und neue Freunde gewinnen können.

Liefert ihnen für diesen angeblichen Mangel an Zeit so viele gute Entschuldigungen, dass sie keine Kraft mehr aus ihren Freundschaften und Liebesbeziehungen schöpfen.

Bald werden sie aus ihrer eigenen Kraft leben und ihre Gesundheit, ihre Familie und Freunde für die Sicherheit, das Ansehen vor der Welt und ein gutes Gehalt opfern.

Es wird funktionieren!“

Es war ein tolles Treffen. Die Manager flogen zurück in ihre Heimatländer, um die Menschen überall auf der Welt noch mehr als bisher zu beschäftigen, um sie rastlos und ruhelos zu machen, ihnen noch mehr einzuflüstern, sie müssten hierhin und dorthin rennen…

Quelle/Autor: Unbekannt [Nachtrag/Einschub: Gemäss Leser alfha solis ist der Ursprung dieses Textes ein anonymes E-Post-Rundschreiben, welches sich bis zum 17.07.2008 zurückverfolgen lässt.]


Leseempfehlung:

Advertisements

13 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Dreckskapitalismus, Fremdartikel, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Kriegstreiber, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Menschen, NWO, Schuldgeld, Sinn, Technik

13 Antworten zu “Die satanische Marketing-Strategie

  1. Die meisten Menschen werden sowas nur als Methapher lesen und nicht glauben, dass es dunkle Wesen gibt, die die Welt und die Machthungrigen mit dieser Strategie lenken. Das blöde an den Hamsterrädern ist, dass man meistens von einem kleinen in ein grösseres springt… 😉

    Herzlichst, der Chaukee

    Gefällt mir

  2. alfha solis

    Wie mir das auf den Zeiger geht, wenn bei seltenen Familienzusammenkünften das Thema auf Computer und Autos gelenkt wird. Schon alleine über einen Film zu sprechen ist ein Ding der Unmöglichkeit, geschweige denn ein philosophisches Thema aufs Tapet zu bringen.
    Wenn ich sage über einen Film zu sprechen, meine ich inhaltich und nicht so wie bei Jauch.
    Der Mensch besitzt ein „Außenleben“ und ein „Innenleben“, das Innenleben wird
    komischerweise zum Glück vom Marketing bisher ignoriert.

    Der Ursprung des Textes läßt sich bis zum 17.07.2008 verfolgen, wo etliche ihn als anonyme E-Mail erhielten. Es gibt auch noch einen zweiten Text, der sogar einen Lösungsansatz beinhalten soll…

    Gefällt mir

  3. Hat dies auf thedude75 rebloggt und kommentierte:
    Danke für den mal wieder hervorragenden Beitrag vom anderen Dude !

    Gefällt mir

  4. Mahnred

    Vielen Dank für diese so an-schaulich-erbau-lich beschreibende „Geschichte“ ! – Hmm… waren wir etwa in/auf der gleichen „Weiter/Fort-Bildung“ ??? 😉
    Vielleicht können wir ja eine „Märchen-Ecke“ aufmachen mit „Wahrheits-Erkennungs-Geschichten“ ?
    „Märchen“ oder „Fabel“ zeigen oft so viel deutlicher, was abgeht …
    wenn man ihnen nur mal nach-hängt und nach-lauuuscht…
    😉
    Nicht umsonst hat *JvN* ja auch „Gleichnisse“ erzählt, die DEUTLICHER als jedes ander Wort auf die Wahrheit / das Geschehen hinwiesen und helfen sollten, das „Dahinter“ klarer zu sehen.
    „Wer Ohren (und Augen) hat, der höre,sehe,staune !“
    😀

    Gefällt mir

  5. Sabine

    Na sicher, immer wieder sind es DIE, irgendwelche anderen bösen Mächte, die die Menschen versklaven.

    Wie einfach! Dabei sind es doch WIR, die all das ins Werk setzen. Kein Mensch wird gezwungen, irgendwas zu kaufen oder über den Bedarf zu konsumieren. Es sind täglich milliarden Entscheidungen für Bequemlichkeit, für Aufreger-News, für Zerstreuung und Unterhaltung, die die Konsumwelt am Laufen halten.

    Im übrigen ist ein anderes Wirtschaftssystem auch leider noch nicht erfunden, bzw. Planwirtschaft hat im Ostblock ja nicht geklappt.

    Gefällt mir

  6. @Sabine

    „ist ein anderes Wirtschaftssystem auch leider noch nicht erfunden“

    Falsch. Es gibt durchaus Alternativen!
    Siehe z.B. hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/05/06/von-der-macht-zur-masswirtschaft/
    Oder hier: http://issuu.com/zeitpunkt.ch/docs/vollgeld-reform (beachte hiezu insbesondere die Ausführungen von Dr. Philippe Mastronardi)

    Gefällt mir

  7. heinzheidtmann

    All das, was im Beitrag aufgeführt wurde, ist lange schon zur traurigen Wahrheit geworden, und … schreitet weiter fort. Weiter zum Negativen.
    Eigentlich ist diese schlimme Wahrheit in ein paar Sätzen zusammen zu fassen.

    Auch, wenn ich mich zum x ten male wiederhole, es ist dieser verteufelte krankhafte EGO der diese Möglichkeiten erst zum tragen bringt.
    Nur über ihn geht und fällt das ganze Dilemma.
    Inklusive der unersättliche Gier, der die Masse der Menschen frönt und von beherrscht wird.
    Dagegen ist vorerst kein Kraut gewachsen. Außerdem, kommt auch noch die Dummheit der Masse mit zum Tragen.
    Von Gott will ich erst gar nicht anfangen.
    Es ist ein ewiges sich im Kreis drehen. Im Grunde eine Katastrophe aus der es im Moment kein entweichen gibt. Leider …!

    Gefällt mir

  8. 1mG0ne

    @heinzheidtmann
    “ Im Grunde eine Katastrophe aus der es im Moment kein entweichen gibt. Leider …!“

    Doch gibt es! Das Zauberwort heißt Aufklärung! Und zwar von der Wurzel des Übels bis hin zu den Auswüchsen und wieder zurück zu den Wurzeln!

    Ein Auftrag, den unsere „lieben wie auch geschätzten“ Massen Medien nicht wahrnehmen. Und wenn doch, dann durchgehend von den Tatsachen so verdreht und manipulativ entfernt, dass sie den Zweck von transparenter, möglichst neutraler und realitätsnaher Aufklärung NICHT erfüllen, sondern Gegenteiligem, mit weiterem Übeln und falschem Wissen weiteres Leid verursachen.

    Die Medien folgen nur dem Motto der Gewinnsucht. Die ums goldene Kalb tanzenden Schlachtschafe machen singend mit… bis man sie vielleicht doch noch irgendwie bei ihrem übrig gebliebenen Menschenverstand erreicht.
    Hier ein aktuelles Beispiel der Verleumdnung aktuellster Ereignisses:

    NULL Berichterstattung in den profitgeilgesteuerten Schlachtschafsmedien:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/11/taifun-haiyan-wird-fur-die-klimaluge.html

    Wenn die Medien kein Interesse an Aufklärung zeigen, muss es Alternativen geben. Dafür herzlichsten Dank an Dude, seiner Seelen zerreibenden, zeitaufwendigen Aufopferung und, wenn auch aus Selbstschutz anonym, der extrem hohen Zivilcourage. Weiter so!

    Gefällt 1 Person

  9. Mahnred

    @ 1mG0ne:
    „Auf-Klärung“ finde ich auch UN-glaublich wichtig, stelle aber leider auch immer wieder fest, daß kaum Interesse daran besteht. => Kognitive Dissonanz ?!?
    Klarheit, Ehrlichkeit und Wahrheit sind mE Schlüssel für einen Lebens-Versuch in Liebe, Achtung und Wert-Schöpfungs-Ent-Deckung.
    Ohne sie bleibt alles „Dumpf-Sumpf“.
    Geht es dabei etwa doch noch um mehr ? Liebe und geliebt werden als Sinn-Ziel ?
    Alles Geld, Macht usw in dieser Welt ist weniger „WERT“ als ein Fingerhut voll ehrlicher Liebe, getragen von einer Hand-voll Dankbarkeit.
    ———
    Danke auch für den Hinweis auf ASR ! und das Video !
    Ich be-OB-achte den Himmel, Pflanzen(!!!) und die Luft (!!!) hier schon seit vielen Jahren. :(((
    Stehende Wellen-Wolken, seltsame „Dunst-Schleier“ in auslaufenden Mause-Zähnchen-Formen und mehrfach unterbrochene „Kondenz-Streifen“(hat Wiki auch schon angepaßt) der Kurven-Flieger nehmen immer mehr zu, ebenso das schwerere „Luft-Holen“ und die Herz-Probleme uam … aber dafür wird ja nun schon „vor-gesorgt“: Groß-angelegte „Werbung“ zur Überwachung und Vor-Beugung (?) von Coronar-Krankheiten bei gleichzeitigem Verkauf der KHäuser und Stiftungen an private UNternehmer. =>Wiki: Gemeinnützige GmbH
    SEHR interessant auch das Urteil dazu : Oh, pardon, „Wiki“ hat mal wieder „geändert“, ist mE aber immer noch sehr interessant, diese „gGmbH“ !
    – Auch hat man ja bei der „Ent-Widmung“ von Kirchen schon mal vor-ge-übt … nix hat sich dabei an Empörung geregt. Also, ALLES im „normalen“ Bereich – wie immer oder ?
    ——-
    Das „Herz“ wird übrigens durch Offenheit, Freude und Liebe gestärkt, hat man festgestellt 🙂 !
    *LIEBE* wird aber wohl erst dann kostbar, wenn sie fast nicht mehr vor-kommt.
    Vielleicht gilt sie ja dann wieder als sehr WERT-voll.
    *Liebe* wird mehr, wenn man sie verschenkt! 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Arno

    Sabine, nur weil Du offensichtlich nur Marktwirtschaft und Planwirtschaft kennst, heisst das nicht, dass es keine anderen Formen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenlebens gibt, die zudem auch schon erfolgreich praktiziert, aber von einer gewissen Gruppe Menschen sabotiert wurden (ich denke da an die freie Gesellschaft in Spanien Anfang des letzten Jahrhunderts).

    Und ja, es sind „die“, welche ein Interesse haben, „die anderen“ im Hasterrad zu halten, sie zu versklaven, ihnen das Denken vorzuschreiben und ihr Leben zu bestimmen. In wie fern „die“ in Dir oder mir selbst manifestiert sind, das weisst nur Du oder ich.

    Gefällt mir

  11. Pingback: Wahre Liebe ist frei von Bindungen | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  12. Pingback: Der Scheisshaufen des Teufels und seine Kehrseite – Willkommen in Neobabylonien | Sei herzlich Willkommen beim Dude

  13. Pingback: Auf ein Neues | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s