EPG – Geplanter Impfzwang in der Schweiz! Volksabstimmungsvorlage vom 22.09.2013

Nachfolgend einige Hintergrundinformationen zum geplanten Impfzwang in der Schweiz, der mithilfe des überarbeiteten Epidemiegesetz von unseren Volksverrätern in die Wege geleitetet wird. Gegen diese verräterische Gesetzesrevision ist ein Referendum zu Stande gekommen – gottlob!


Liebe Schweizer und Nicht-Schweizer

Es war nun länger etwas still um das EpG. Jedoch nur gegen Aussen! Im Hintergrund hat sich sehr viel getan. Es wurde und wird intensiv die kommende Abstimmung vorbereitet. Ein Neuer Flyer wurde erstellt. Eine neue Website aufgeschaltet, Vernetzungen getätigt und vieles mehr. Nun ist es an der Zeit, wieder einmal ein paar Infos zu streuen.

Dieses Gesetz hat Signalcharakter für die EU-Länder: Fällt die Schweiz, in welcher das Volk noch die grösste demokratische Kraft hat etwas zu verhindern oder zu erreichen, dann fallen auch die anderen Länder. Dies wird uns immer wieder bestätigt und war auch Thema einer Sendung des Alpenparmalent TV. Nichtschweizer dürfen deshalb gerne auch mithelfen, das Gesetz zu verhindern.

Information der Bevölkerung:
Das TSG (Tierseuchengesetz) hat es gezeigt, dass wir jeden Haushalt mit Infomaterial direkt beliefern müssen. Im Weiteren sind auch eine Plakatkampagne und andere Massnahmen geplant. Natürlich werden auch Vorträge, Podien usw. veranstaltet. Inwiefern die Medien mitspielen werden (dürfen), ist abzuwarten. Wir hoffen aber auf ein faires Mitmachen der Presse. Es wird einiges von unserer Seite her in die Wege geleitet.

Information der Unternehmen:
Unternehmen können mit dem neuen EpG und dem Pandemieplan geschlossen werden, wenn sie sich nicht an die Durchführung von Massnahmen, die vom Bund (WHO) beschlossen und verordnet werden, halten. Dies ist den meisten Unternehmern nicht bekannt. Bitte leiten Sie deshalb diese Nachricht an die Ihnen bekannten Unternehmen weiter. Auf der neuen Website ist eine Extraseite dafür erstellt worden.

Mithilfe:
Wir sind ganz klar auf Mithilfe angewiesen!
In welcher Form und in welchem Umfang auch immer, aber das jetzige Kernteam ist zu klein, um alles alleine zu machen. Es gibt einiges, das hilfreich ist, und vieles, das auch mit kleinem Aufwand eine grosse Wirkung haben kann, ob lokal, regional, national oder international. Eine Zusammenstellung der Möglichkeiten und auch gleich die Anmeldung für die Mithilfe, finden Sie unter diesem Link.

Mitgliedschaft bei Netzwerk Impfentscheid:
Auch die Mitgliedschaft im Netzwerk Impfentscheid ist eine Möglichkeit für die Unterstützung unserer Arbeit. Danke, dass Sie dem Netzwerk beitreten.

Social Media:
In Twitter finden Sie uns unter EpG Abstimmung. Social Media, grundsätzlich das Internet, ist momentan eine der wichtigsten und vor allem schnellsten Plattform, um Infos zu streuen. Nutzen wir diese Möglichkeit noch aus, solange es sie so noch gibt.

Neue Website: www.impfkreise.eu:
Es gibt viele kritische Impfkreise in Europa. Nun wurden diese auf einer Seite zusammen gefasst und übersichtlich dargestellt. Wenn Sie selber einen solchen Kreis leiten oder daran teilnehmen, bitte teilen Sie dies uns mit. Diese Seite darf auch verlinkt werden 😉 In der Schweiz werden die Impfkreise neu von Manuel Padrutt betreut. Bei Fragen bitte direkt an ihn wenden.

Neuauflage ‚Rund ums Impfen‚:
Das sehr bekannte Buch „Rund ums Impfen“ wurde vollständig überarbeitet und ergänzt (Dank an Julia Emmenegger). Es wird ab Anfang Mai bei uns wieder erhältlich sein.

Neue Flyer:

  1. Neuer grundlegender Flyer zum Netzwerk
  2. Aluminium – die verkannte Gefahr
  3. Verschwörungstheorie – eine Begriffsbestimmung
  4. Buchwerbeflyer „Rund ums Impfen“

Die Flyer können auch gerne bei uns bestellt oder hier heruntergeladen werden.

Viel Kraft für Ihre Arbeit und danke schon im Voraus für Ihre wertvolle Unterstützung.


Dringlicher Aufruf zur Mithilfe bei der EpG Abstimmungskampagne.

Nein-zum-EpG-Flier verteilen
Ziel ist, dass wir mindestens eine Million Flyer selber verteilen. Der Rest soll dann wenn möglich von der Post verteilt werden. Deshalb möchten wir an dieser Stelle nochmals aufrufen, vor allem in kleineren Gemeinden die Flyer selber zu verteilen. Für 1000 Flyer braucht man ca. 2 Stunden, je nach Beschaffenheit der Gemeinde. Bitte tragen Sie sich hier ein: http://www.nein-zum-impfzwang.ch/mithilfe/

Sonstige Mithilfe EpG Abstimmungskampagne
Bitte bestellen Sie die Flyer zum Auflegen, die Plakate und F4-Poster zum Aufhängen. Es gibt auch Etiketten, die Sie auf die Briefcouverts kleben können und die A5 Handzettel, die der Korrespondenz beigelegt werden können. Oder einen Autokleber. Alles bei uns erhältlich. Bitte abrufen! http://www.nein-zum-impfzwang.ch/mithilfe/

Achtung vor der Wildplakatierung – Flyer in Zügen, öffentlichen Orten usw.
Bitte unbedingt nicht die Plakate wild aufhängen, wo sie nicht erlaubt sind. Auch Flyer nicht in Zügen, Bahnhöfen usw. auflegen, wenn keine Erlaubnis dazu besteht. Es könnte teuer werden. Danke

Es gibt viel zu tun. Verhindern wir gemeinsam das EpG und damit ein gefährliches Gummigesetz, das die Möglichkeit der Durchführung einer Durchimpfung mittels Zwang der gesamten Bevölkerung in sich trägt, dann haben wir einen sehr wichtigen Meilenstein nicht nur in der Impfaufklärung erreicht. Deshalb zählen wir auf Sie, um diesen Meilenstein gemeinsam erreichen zu können.

Herzlichen Dank.

Ihr Abstimmungskomitee Nein zum Impfzwang Team


Quelle: Newsletter
Diese zwei Newsletter stehen hier – leicht gekürzt und lektoriert – mit freundlicher Erlaubnis des EPG-NEIN-Sekretariats.

Wer von Euch betätigt sich aktiv gegen den Impfzwang – und wie konkret?

Danke allen schon vorab für weitere Bekanntmachung! Der Artikel hier kann unter Angabge der Quelle gerne als Volltext übernommen werden.

Ps. Auch die Fondation Franz Weber ist engagiert gegen dieses gefährliche Gesetz. Im neusten Journal finden sich von Seite 11 – 13 zwei sehr empfehlenswerte Artikel von Hans-Peter Roth. Leider ist das aktuelle Journal (Nr. 104)  noch nicht Online. Ich werde es sobald als möglich nachtragen.


Nachtrag/Überarbeitung vom 30. August

Gesetzesgrundlagen:

Kurzer Auszug:
In der Botschaft zum Epidemiengesetz Punkt 3.3.1 steht deutlich geschrieben, dass auch Zwangsgewalt angewendet werden soll, wenn es die Situation verlangt:

„Bei der Verhütung und Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten gibt es Situationen, in welchen die verfassungsmässig geschützten Grundrechte des Einzelnen beschränkt werden müssen. Hierbei kann die Anwendung von Zwangsgewalt erforderlich werden. Die Anwendung von Zwangsgewalt ist im Sinne eines Gewaltmonopols in der Schweiz allein ausgewählten Organen des Staates vorbehalten.“

Diesem Gesetz liegen die int. Gesundheitsverordnungen und der Pandemieplan zu Grunde. Aufgrund dieser ungesunden Dreiecksbeziehungen können in der Schweiz Massnahmen ergriffen werden, die den Menschen entmündigen in seiner eigenen Gesundheitsverantwortung. Aber auch das Militär kann eingesetzt werden, um Zwangsimpfungen am Menschen umzusetzen. Ein erstes Müsterli dazu ist dieser Artikel:
Militär übt für den Notfall, auch Impfen

Quelle: http://www.nein-zum-impfzwang.ch/gesetz-epg/

Danke Eva für Deine Anmerkung! Doppelt! 😉


Nachtrag vom 27. Juni 21:30

Wie bereits angekündigt,…

Im neusten Journal finden sich von Seite 11 – 13 zwei sehr empfehlenswerte Artikel von Hans-Peter Roth.

…hier noch der Link auf das neuste Journal Franz Weber:
http://www.ffw.ch/uploads/media/JFW_2013_No104_DE_01.pdf


Nachtrag vom 2. Juli 2013, 21:30

Tätig sein sollten wir heute erst recht!

Alle Unterlagen in den drei (Haupt)Landessprachen Deutsch, Italienisch und Französisch sind nun an Lager. Diese können also abgerufen werden. Bitte machen Sie davon regen Gebrauch.

Kurzübersicht Material:

  • Faltflyer (für die sortierte Abgabe)
  • Handzettel A5 mit Rückentext
  • Plakat A4, A3 und F4
  • Autokleber
  • Faltblatt
  • Betriebsschliessungen

Neu gibt es seit Juli noch einen zusätzlichen Flyer, der bei Veranstaltungen unter die Scheibenwischer der Autos der Besucher geklemmt werden kann. Er enthält in Etwa folgende Botschaft: Diese Veranstaltung hätte abgesagt werden können, wenn… – dann auf der Rückseite eine kurze Erklärung. Denn die Absage von Veranstaltungen wird mit dem neuen Gesetz ebenfalls vollständig zementiert und damit durchsetzbar.

Bitte reservieren Sie sich aus der Liste für die Direktverteilung der Flyer einzelne Gemeinden. Dies hilft uns sehr und verteilt auf viele Hände, ist der Aufwand jeweils nicht so gross.
Weitere Infos: http://www.nein-zum-impfzwang.ch/mithilfe/flyer-verteilen-pro-plz/

Verteilaktion: Bisher wurden über 310’000 Flyer direkt verteilt.Wir sollten jedoch versuchen, mindestens 500’000 oder gar 1’000’000 zu erreichen. Also, bitte helfen Sie mit. Übernehmen Sie Ihre Gemeinde! Denn zusammen ist es möglich, sicherlich 1 Mio Flyer zu verteilen. Danke.

3-4 Wochen vor der Abstimmung werden die Abstimmungsbüchlein verteilt. Da sollte unsere Info bereits in den Briefkästen sein.

Weitere Unterstützungsmassnahmen – Kurzübersicht:

  • Inserate in Tageszeitung, Fachzeitschriften, Vereinszeitungen usw.
  • Sponsoring von Grossplakaten
  • Leserbriefe schreiben (sehr wichtig)
  • Vorträge und sonstige Veranstaltungen organisieren
  • Besuch von Grossveranstaltungen mit verteilen der Flyer
  • und einiges mehr, der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte.

In den letzten Wochen wurde eine [hier nicht namentlich genannte – Anm. d. Redaktion] Aktiengesellschaft mit dem Ziel gegründet, Gelder für Projekte, wie die Abstimmungskampagne EpG und andere die direkte Demokratie erhaltende Abstimmungskämpfe, zu generieren. Denn viele Anleger an den Börsen sind verunsichert, getrauen sich nicht mehr oder nur noch beschränkt „normale“ Aktien zu kaufen. Es muss etwas passieren, weltweit. Die Regierungen sind leider sehr oft nicht mehr dem Volk, sondern der Wirtschaft verbunden. Die allgemeine Unzufriedenheit steigt täglich. Viele Unruheherde in vielen Ländern zeugen davon.

An dieser Stelle der X-te Aufruf: bitte leiten Sie diese Infos, oder auch Auszüge daraus weiter. Bestellen Sie die Unterlagen bei uns, legen Sie diese auf oder verschicken Sie sie, zum Beispiel mit den Rechnungen aus Ihrem Betrieb oder als Beilage zu einem Mailing oder…. Gerne nehmen wir auch Ihre Spenden entgegen. Wir brauchen Sie und Ihr Umfeld. Wir brauchen rund 1,5 Mio Nein Stimmen…

Danke!

Mit herzlichen Grüssen

Ihr EpG Abstimmungskomitee „Nein zum Impfzwang“

Quelle: Newsletter


Nachtrag vom 26.08.2013, 23:00

Die Abstimmung findet definitiv am 22. September 2013 statt! Der Abstimmungskampf geht jetzt also in die wirklich heisse Phase.

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 8. Mai 2013 beschlossen, die folgenden Vorlagen am 22. September 2013 zur Abstimmung zu bringen:

  • Bundesgesetz vom 28. September 2012 über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen (Epidemiengesetz, EpG; BBl 2012 8157)

Quelle: Schweizerische Bundeskanzlei (admin.ch)

Zu den weiteren Vorlagen (keineswegs unwichtig, aber in Anbetracht der Bedrohung durch die EPG-Revision eher unwichtiger) am 22.09. wird hier noch ein eigener Artikel entstehen, sobald ich hier in Zureich die Abstimmungsunterlagen bekommen habe.

Ps. Bitte auch den hiesigen Kommentarstrang beachten.


Leseempfehlungen:


Nachtrag vom 15.09.2013, 21:30

Weiteres zum EPG und den weiteren Abstimmungsvorlagen im neusten Artikel:
Eidgenössische Volksabstimmung vom 22. September 2013 – Abstimmungsparolen

Eine sehr sehenswerte Doku zum Thema Impfzwang (mit Dank an Eva!):


Nachtrag vom 18.09.2013, 05:30

Die neusten Enthüllungen zu den Propaganda-Aktionen von Bundesrat Berset:
NEIN zum überarbeiteten Epidemiegesetz!

59 Kommentare

Eingeordnet unter Bildung, Freiheit, Fremdartikel, Gedankenkontrolle, Kriegstreiber, Kurzreportagen, Menschen, NWO, Recht, Schweiz

59 Antworten zu “EPG – Geplanter Impfzwang in der Schweiz! Volksabstimmungsvorlage vom 22.09.2013

  1. @Eva

    Welche Hochrechnung?

    Gefällt mir

  2. Eva

    Siehe in FFW, und mit ein paar Klicks durchs Internet….
    ich bin einfach geschockt!!! Warum sind die Menschen so dämlich, ich glaubs einfach nicht..

    Gefällt mir

  3. Eva

    äh sorry meinte nicht FFW sondern das Komitee gegen das geplante Epidemiegesetz

    Gefällt mir

  4. Hast Du keinen Link? Hab auf die schnelle nix gefunden, und bin eigentlich gar nicht hier heute bzw. habe Besuch. Danke vorab.

    Gefällt mir

  5. Eva

    habe gerade realisiert, dass die Zahlen ja manipuliert werden von den Medien.. ich Depp… von dem her kan man das was darüber im Netz steht ausdrucken und als Klopapier verwenden.

    Gefällt mir

  6. Hunderttausende Kinder durch Impfungen getötet!

    Millionen von Kleinkindern werden jährlich geimpft. Weder Eltern noch Ärzte wissen genau, welches Gift da verabreicht wird. Nicht selten hat ein Kind schon vor seinem sechsten Lebensjahr 30 Impfungen bekommen, oft erhalten sie gleich mehrere Impfungen gleichzeitig. Ein tödlicher Cocktail. Eine neue US-Studie zeigt, dass alleine in den USA in den letzten 20 Jahren durch diese Impfpraxis rund 145’000 Kinder verstorben sind.
    […]

    http://www.seite3.ch/Hunderttausende+Kinder+durch+Impfungen+getoetet+/574832/detail.html

    Gefällt mir

  7. adeptos

    das revidierte Epidemiengesetz dient in WAHRHEIT dazu – den „Boden“ zu bereiten um den Menschen (nach Abschaffung des Bargeldes sowie der kreditkarte) den RFID – Chip zu Implantieren -wie den Hunden und bald auch den Katzen usw.
    siehe dazu auf You-Tube den Film das „Aaron Russo Interview Deutsch“ – in diesem Interview erzählt Aaron Russo von seiner Freundschaft mit David Rockefeller

    Gefällt mir

  8. adeptos

    Nachdem Aaron Russo dem „Erlauchten Kreis“ nicht beitreten wollte wurde er VERGIFTET !

    Gefällt mir

  9. Eva

    Eine Arbeitskollegin war zuerst dagegen, aber nachdem sie nun einige Fernsehsendungen geschaut hat, seit sie jetzt dafür. Sie sagte mir, es werde kein Impfzwang geben. ich fragte sie, ob sie denn wisse was genau in dem neuen Gesetz stehe. Darauf sagte sie, nein.

    – Sie hatte ihre Intuition und ihre Meinung für ein NEIN
    – Sie liess sich von den Medien beeinflussen

    Wenn in den Medien steht, dass mehr Personen dafür sind, dann denkt sich der eine oder andere nicht sehr kritische Mensch: ok, dann ist es vielleicht doch gut.

    Mich beeindruckt es immer wieder aufs Neue, wie subtil und wie gerissen Manipulation sein kann

    Gefällt mir

  10. @Eva

    Bedenkliches Beispiel eines Zombies bzw Lammes. Liest bestimmt auch täglich Schafsmedien-Gratiszeitung der TAMedia, und obendrauf wohl noch die Propaganda in den Abstimmungsbüchlein statt die zur Abstimmung stehenden Gesetzestexte, hmm? 😉

    Frag sie doch auch mal, ob sie Dir den Begriff ‚Intuition‘ konkret definieren könnte… 😉

    Ps. Danke Dir herzlich für die Doku! (Nachtrag im Artikel)

    Gefällt mir

  11. Eva

    Ist schon verrückt, was da an Kleinkindern für Impfungen augezwungen wird. Wirklich sehr gute Doku, hab sie geschaut. Vorallem die Interviews mit den Ärzten sind unterhaltsam… Ich habe damals als Kind glaubs 2 Impfungen gekriegt: Polio+DiTe. Die sonstigen Kinderkrankheiten hat man halt durchgemacht und dann ist man immun :-). Die Kinder meiner Schwester sind nicht geimpft und sind sehr gesund!

    Ich habe mich von Juni bis Juli (freiwillig) gegen Tropenkrankheiten impfen lasesn. Seit den Impfungen habe ich Gefühlsstörungen am rechten Unterarm bis zum kleinen Finger/Hand bzw. dort kein Gefühl mehr, sowie Muskelschmerzen am Oberarm. (Könnte aber auch Überbelastung sein von der Maus/PC, jedoch komischerweise hat es eben nach der Impfung angefangen, ich hatte auch shcon Sehnenscheidenentzündung wegen PC, aber die ging nach 2 Wochen sont immer wieder weg). Frage mich jetzt schon, ob sich das sicherheitstechnisch gelohnt hat. HOffentlich gehts wieder weg :/

    Gefällt mir

  12. @Eva

    HOffentlich gehts wieder weg

    Das wünsch ich Dir von Herzen!

    Gefällt mir

  13. Jimmy

    Eine Möglichkeit die Nebenwirkungen von Impfungen einzudämmen bietet eine Asyrabehandlung. Informationen finden sich auf dieser Seite: http://www.physiohondema.ch/2078/3301.html

    Gefällt mir

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s