Zur Überwindung der Spielchen

Inspiriert durch den Artikel zur Müssigkeit von Spielchen, passend auch zu den freien Tänzern im kosmischen Takt, sowie zum mutigen Aufstand des Gewissens, den hypnotisierten Massen und in direktem Bezug zur Selbstverwirklichung und der Freiheit, als auch der Lösung für die schwersten Prüfungen der Menschheit, hat Eva einen Kommentar verfasst, der es auf jeden Fall verdient hat, hier nochmal explizit als seperater Gastbeitrag zu erscheinen. Mit freundlicher Genehmigung der Autorin. Herzlichen Dank, Eva! 🙂


Jaja, die Spielchen! Nicht nur die der Gesellschaft, auch die zwischenmenschlichen. Manche erkennen dies früher, manche später. Und wenn’s soweit ist, fühlt man sich endlich als sich selbst, ist befreit von Zwängen, man steht zu sich selbst. So auch trennt sich der Spreu vom Weizen, was echte Freundschaften betrifft. Ehrlichkeit, echte Zuneigung, Interesse machen Spielchen überflüssig.

Hilfreich ist da auch die Verweigerung von medialer und autoritärer Hirnwäsche, die Erhaltung der eigenen Meinung mit weniger Pseudoinformationsoverdose, aber auch die Entwicklung und schlussendlich Entfaltung der eigenen Persönlichkeit durch die Liebe zur Natur, zum Menschen und zu sich selbst, in der man keine Rolle mehr spielen muss oder einen Status braucht.

Der grössere “Mocken” ist dann der gesellschaftliche. Auf den ersten Blick scheint es einfach. Zwängen kann man sich leicht entziehen, wenn man das System erkannt hat. Aber wie steht’s mit den Regeln, die rechtliche Folgen haben? Wer es hier schafft, sich allen Spielchen zu verweigern, braucht Mut und muss sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen, darf nicht abweichen. Das ist enorm schwierig und benötigt einschneidende private, materielle und berufliche Anpassungen. Es erscheint anfangs ein Verlust zu sein, aber danach…

NUR wenn wir die Spielchen von der oberen Etage nicht mitspielen, haben wir eine Chance. Leider sind diese Drahtzieher so weit oben, dass bereits in den Chefetagen eine Hirnwäsche erfolgt ist und diese [dadurch, scheinbar (Dude)] aus eigener Überzeugung diese Spielchen mitmachen.

Es könnte so viel einfacher sein, wenn wir uns selbst nicht belügen würden, alle auf diesem Planeten.

Die mediale Unter-Haltung darf nicht unterschätzt werden, jedoch ist sie ironischerweise (noch) gleichzeitig unsere Waffe.

In Liebe
Eva


Dieser Beitrag hat es definitiv verdient, noch vertiefend diskutiert zu werden, also ‚Geistfeuer frei‘! 😉 Bravo Eva! 🙂
Ich hoffe die Titelwahl und die Schlagworte sind Dir genehm, ansonsten ändere ich das gerne noch gemäss Deinem Wunsch.

38 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bildung, Freiheit, Gastbeiträge, Gedankenkontrolle, LiebeLicht, Manipulation, Medien, Menschen, Recht, Weisheit

38 Antworten zu “Zur Überwindung der Spielchen

  1. @mahnred

    Änderung ist erledigt.

    Du hast Recht. Konsequentes Aussteigen reicht, denn mit dem bewussten Aussteigen gibt man ja gleichzeitig die Spielchen sowieso auch mit auf. 🙂
    Maria hatte das ja trefflich ausgeführt. 😉

    Was die systematische Verarsche angeht… die läuft mE. schon seit weit über 100 Jahren… wurde einfach immer bedenklicher seither… siehe aktuell Frankfurt oder Türkei… https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/
    Ein riesen Irrsinn… …aber noch tanzen zuviele Wohlstandskonsumidioten weiter ums goldene Kalb…

    Was das Sonnenlicht angeht, naja, damit kommen wir hier zu kurz… der seit Anfang November dauernde Winter geht immer noch weiter. Daher bin ich auch ziemlich energielos und angekackt… denn ich hasse (dieses harte Wort verwende ich bewusst nur sehr selten) Winter schon wenn er nur 3 Monate geht.

    Zudem brauch ich dringend Ferien…

    Lieben Gruss und gehab Dich wohl – Glück auf!

    @Eva

    Ja, die Story bestätigt mir nur mal wieder, dass ich vor gut 10 Jahren die einzig richtige Entscheidung getroffen hatte. 😉

    Liken

  2. mahnred

    Moin-Dank 😉 !
    … *und gehab DU Dich auch wohl* … 🙂
    ja, der Tanz um „Gold-Gelb“ oder „Gelb-Gold“
    – in welcher Form auch immer –
    wird hier immer wilder
    immer schlimmer
    und kaum einer entdeckt
    was sich dahinter versteckt
    daß das Ego-Moster ständig neue gebiert
    weil man und frau
    sich in der Anbetungs-Adresse irrt.

    so. kleiner Mo-Gruß.
    -Zwischen Suppe und Kartoffeln-

    @ Maria : ja. Ihr „Psychopathen-Teil“ ist mE auch SEHR gut !
    Hat mir so einige „AHAs !“ damals geschenkt … 😉

    Ps.:
    Was sagst Du zu der gigantischen „Wolken“-Schau , die sie zZ abziehen ?
    => Klima-(Er-)Kältung ???
    weil es (ihnen) sonst fast überall langsam zu heiß wird ???
    => lieber kalte Verdummung als heiße Aktion mit Vermummung ?

    Warum können wir (?) „es uns nicht GENUG-Sein lassen“ ???
    und mit einem kleinen Lächeln lieber „DANKE !“ sagen ?
    Liebe Grrrrs und alles Gute !

    Liken

  3. Eva

    schon die Toten Hosen haben vor 30 Jahren gesungen:

    Kein Zeitungsknabe wird uns jemals befehlen,
    was grad alt oder brandneu ist.
    Damit würd‘ er höchstens soviel erzielen,
    wie ein Hund, der gegen Bäume pisst.

    Liken

  4. Eva

    äh sorry meinte vor 20 Jahren

    Liken

  5. @Mahnred

    Muss mich leider kurz halten heute, da die Sonne endlich mal wieder da ist und ich dringend Vitamin-D-Nachschub benötige (momentan wird hier zum Glück nicht gesprayt). 😉

    Herzlichen Dank erneut für Deine vielsagenden und tiefsinnigen Gedichte!

    Meinst Du mit dem ‚Psychopathen-Teil‘ den 2010er-Artikel von Lupo zur Pathokratie? Ansonsten Link bitte. 🙂

    Herzlicher Gruss und nur das Beste für Dich

    @Eva

    *breitgrins*

    Liken

  6. mahnred

    @ Dude :
    ja, meinte ich. 🙂
    http://lupocattivoblog.com/?s=Psychopat
    vom 17.02.2010
    (war damals bei heise auf einen Bericht einer angelsächsichen Forscherin zum Thema gestoßen : Was ist ein „Ps“ ? oä. )
    – Kurz-zusammengefaßt :
    *Ein Ps ist jemand,
    der da, wo andere ein Gewissen sitzen haben, ein Loch hat.*

    DAS hat mir vieles erklärt, was ich vorher beim besten Willen nicht verstehen konnte … 😀

    und dann auch noch:
    http://lupocattivoblog.com/2012/05/17/erotik-der-macht-vergottert-betrogen-gedemutigt-die-frauen-der-diktatoren/
    => > http://lupocattivoblog.com/2012/05/17/erotik-der-macht-vergottert-betrogen-gedemutigt-die-frauen-der-diktatoren/#comment-20379

    und bei allen dann aufkommenden Gefühlen : bitte nicht vergessen :
    *Denk-Anregung ist gut, aber den Eigen-Standpunkt (immer wieder) überprüfen und festigen ist noch Stand-Punkt-Überlebens-WICHTIGer.*
    …aber nu schnell wieder an die Kartoffen … 😉
    Alles Liebe Euch !
    *Glück-Auf !*
    M*

    Liken

  7. @Mahnred

    Keine Bange, den geb ich für gar nichts auf. 😉

    Glück-auf! 🙂

    Ps. Kulissenriss sieht aber äusserst lohnenswert aus. Nicht dass ich dafür Zeit hätte, aber mir ist als einem der wenigen vieles was da gesagt wird ohnehin längst klar, und zudem liegen meine Prioritäten aktuell mehr auf eidgenössischer Ebene.

    @Eva

    Ja, war mir schon länger bekannt. Hab ich sogar abonniert. Allerdings renn ich aktuell so vielen Sachen hinterher, dass ich zum lesen kaum komme.

    Gefällt 1 Person

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s