Die Quelle, die Schöpfung, das Leben, die kosmischen Gesetze und die Welt – Licht und Schatten des Seins

Wichtige Anmerkung vorab: Eine fortwährend aktualisierte Version dieses Artikels findet sich auf dieser Hauptseite. Ich empfehle die aktualisierte Fassung zu lesen.


Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben – aber es hat ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind. Weil der Einzelne das nur unvollkommen vermag, hat man in den Religionen und Philosophien versucht, die Frage tröstend zu beantworten. Diese Antworten laufen alle auf das Gleiche hinaus: den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben. (Hermann Hesse)


Es wird eine Zeit kommen, da werden sich die Menschen nicht mehr auskennen. Und in dieser Zeit werden diejenigen, die schreien „wir sind die Opfer“ in Wirklichkeit die Täter sein! Und diejenigen, die sich als Retter aufspielen, sind in Wirklichkeit die Henker!

Darum prüfet alles mit der ganzheitlichen Synthese von eurem Selbst (Seele) in Kombination mit euren Hirnen (Ratio/Verstand) und Herzen (Emotion/Gefühl) – und das Beste behaltet. Denn an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.


Leben

„Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, Horatio, als Eure Schulweisheit sich träumen läßt“ (Hamlet)

Wie jeder Astronom und Physiker bestätigen kann, leben wir in einem Kosmos und sind auch Teil dessen. Da werden Sie sagen: „Na, das weiss ja jedes kleine Kind!“. Gut, doch sind Sie sich auch bewusst, was Sie da gerade sagen? Kosmos ist griechisch und bedeutet Ordnung. Wir leben also in einer Ordnung bzw. sind Teil dieser. Eine Ordnung unterliegt Gesetzmässigkeiten, sonst wäre es keine Ordnung, sondern eine Unordnung (Griechisch: Chaos). Wir sind also Teil der Ordnung und ihrer Gesetze. Kenne ich einmal die fundamentalen Gesetze und Prinzipien, kann ich danach leben und damit die Hinweise und Botschaften, die das Leben mir gibt, richtig erkennen und danach handeln.

1. Das Kausalitätsgesetz: (Prinzip von Ursache und Wirkung)

„Alles kommt zurück!“
„Was du säst, wirst du ernten“
„Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es zurück“
„Was für ein Zu-Fall!“

Von diesem Gesetz sollte man zumindest schon einmal gehört haben, da es in allen geistigen Schriften aller Religionen und Philosophien dieser Erde enthalten ist. Jede Tat, ja sogar jeder Gedanke, unterliegt ihm. Nach dem Gesetz des Säens und Erntens wird man, wenn man Destruktives sät, auch Destruktives ernten, und genauso Konstruktives ernten, wenn man Konstruktives sät.

ALLES, was man sät, erntet man auch! Und je nachdem, wie man seine Saat pflegt und ihr Aufmerksamkeit schenkt, desto besser und grösser wächst sie. Ganz egal um welche Saat es sich handelt!

Dies muss jedoch nicht unbedingt bedeuten, dass die jeweilige Ernte sofort eingefahren werden kann. Denn unterschiedliche Saaten haben unterschiedliche Reifebedingungen und damit andere Reifeperioden. Auf die unsterbliche Seele des Menschen übertragen bedeutet dies, dass manche Ernten erst in einem folgenden Leben eingefahren werden können.

2. Das Gesetz der Resonanz: (Prinzip der Schwingung)

„Gleiches zieht gleiches an“
„Wie innen, so aussen“
„Die Umwelt ist ein Spiegel Deiner selbst“

Alles ist in Schwingung! Elektronen um Atome. Planeten um Sonnen. Galaxien um schwarze Löcher. Ton schwingt, Licht schwingt ebenfalls. Massgebend dabei ist die Frequenz, also die Höhe bzw. die Wellenlänge der Schwingung. Der Mensch unterliegt – wie die Stimmgabel oder ein Radioempfänger – dem Gesetz der Resonanz. Ein Empfänger, der auf UKW eingestellt ist, kann keine Mittelwelle oder Langwelle empfangen. Beim Menschen ist es ähnlich. Jeder kann nur die Bereiche der Wirklichkeit wahrnehmen, mit denen er in Resonanz schwingt.

Unsere Umwelt wird uns immer das präsentieren, was wir selber ausstrahlen. Lüge ich, werde ich belogen werden. Bin ich ängstlich, werde ich mit meinen Ängsten konfrontiert werden. Bin ich ein Schlägertyp, werde ich auch ständig Schlägereien haben. Bin ich in der Resonanz von Liebe, werde ich diese anziehen. Lebe ich in Freude, werde ich auch immer etwas finden, worüber ich mich freuen kann. Ändere ich meine Sichtweise, wird es mir meine Umwelt als Spiegel ebenfalls zeigen. Die Aussage: „Jeder sieht nur das, was er sehen will“ beruht darauf.

Befasse ich mich mit destruktivem Denken, Handeln, Lesen, Schreiben, Sprechen, usw., ziehe ich es auch an. Lebe ich das Gegenteil, hat das Destruktive keine Bedeutung für mich und ich werde es deshalb auch nicht anziehen.

Der Körper ist das Spiegelbild der Seele. Ist mein seelischer Zustand Ärger, wird sich auch mein Körper ärgern und mir das durch Disharmonie (Unwohlsein, Krankheit, etc) zeigen. Ist aber mein seelischer Zustand harmonisch und positiv ausgerichtet, werde ich auch keine körperlichen Beschwerden haben!

3. Der freie Wille:

„You create your own reality“
„Jeder ist seines eigenen Schicksals Schmied“
„Das Bewusst-SEIN beherrscht über den freien Willen mittels schöpferischem Geist die Materie“

Nichts kann uns befehlen, ausser wir akzeptieren es einfach. Weder Chef noch Partner, weder Regent noch geistlicher Führer, weder Glauben noch festgefahrene Weltanschauungen oder Dogmen. Nichts und niemand kann des Menschen Herrscher und Tyrann sein, wenn er sich ausdrücklich und bewusst dazu entscheidet, dass er dies nicht will! Der Mensch MUSS nur das, was er „müssen“ WILL, daher finde ich sehr bedauerlich, dass sich die meisten Menschen ständig Zwängen unterjochen – meist gar ohne es zu merken. Denn wir geniessen eine uns vom höchsten Wesen gegebene Willensfreiheit. Und diese Willens- oder Entscheidungs-Freiheit – und v.a. natürlich die richtige Nutzung dieser – ist meines Erachtens auch das Wichtigste, was die Menschen zu lernen haben; viel mehr als historische Zusammenhänge. Nicht dass jene generell kontraproduktiv wären, doch sie können einen schon vom Wesentlichen ablenken (v.a. bislang ahnungslose „Marionetten“).


Trotzdem ist anzumerken, dass gewisse Einblicke in die wichtigsten Taten der fädenziehenden Mächtigen im Hintergrund zu einem gewissen Grad von Nöten sind, genauso wie auch eine Korrektur und Richtigstellung von Wahrheiten, welche bewusst verzerrt wurden – etwa über unsere wahre Herkunft oder die unverfälschte Lehre Jesu (…wie sie nicht in der Bibel zu finden ist…) -, um überhaupt den Durchblick zu behalten, im ganzen Wirrwarr der Halbwahrheiten, Irrungen und Illusionen.


Die Anti-Mächte ziehen die Fäden hinter den Kulissen: (ein Exkurs)

„You can fool some people sometimes, but you can’t fool all the people all the time“ (Bob Marley – Get up, Stand up – Original von Abraham Lincoln, doch gefällt mir Bobby’s Version besser)

Als Anti-Mächte bezeichne ich Hochadel, Oligarchen, Gross-Kapitalisten, Gross-Investoren, Rohstoff-Händler, internationale Bankiers, Kommitee der 300, Round Table Group, CFR, Trilaterale Kommission, Bilderberger, Club of Rome, IWF, Weltbank, WTO, Transkontinentale Konzerne, Lobbyisten, korrupte und willkürlich agierende Politiker und Richter, raffgierige Anwaltskanzleien, Geheimdienste, Militär- & Rüstungskomplexe, hierarchisch strukturierte Religionskonstrukte oder Sekten, einseitig und fragmentiert lehrende Pädagogikinstitutionen, die Pharma-Mafia, die Hi-Tech-Industrie des neuen Transhumanismus, usw. Sie sind die Ausführenden – die Mittel.

Folgendes Bild ist nicht perfekt, vermag jedoch gut zu veranschaulichen, wie das „Kartenhaus“ – andere nennen es auch Pyramide 😉 – im Grossen und Ganzen aufgebaut ist…

Die wirklichen Puppenspieler im Hintergrund sind jedoch eher unter dem Namen „Illuminati“ bekannt, weil sie sich selbst für Erleuchtet halten. Ihre Ideologie entspricht aber einem diabolischen und lichtlosen Prinzip. Dem Prinzip der Notwendigkeit, wie es in Niccolò Machiavelli’s „Il Principe“ (Der Fürst) zum Ausdruck kommt, dem Prinzip, in welchem zur Erfüllung eines bestimmten Zwecks jedes Mittel heilig ist! Und dieser Zweck ist „Ordo ab Chao“ (Ordnung aus dem Chaos). Das Ziel ist eine globale Polizeidiktatur und totale Überwachung. Das Chaos auf der Welt wird durch vielfältigste Mittel inszeniert und erzeugt, insbesondere über das Prinzip „Problem, Reaktion, Lösung“, wo durch Schaffung bzw. Forcierung künstlich erzeugter Probleme, die Menschen in solche Aussichtslosigkeit getrieben werden, dass diese die Puppenspieler anflehen, ihnen eine funktionierende Lösung (die sie selbstverständlich von Anfang an bereit haben) zu präsentieren, und also ihre unpopulären Ideologien gesellschaftsfähig zu machen.

Dem muss – für die Freiheit, Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung der Menschheit als ganzem, wie auch jedem einzelnen Individuum – durch Information, Bewusstsein und Liebe nachdrücklich, aktiv, diszipliniert und in Respekt gegenüber der Schöfpung, entgegegengetreten werden; nach dem Sinne eines unnachgiebig gelebten militanten Pazifismus, zivilem Ungehorsam und subversivem Widerstand.

Die Anti-Mächte sind jene, welche mit einem einzelnen Gross-deal, Hunger, Leid und Elend über Millionen von Menschen bringen können – ohne jegliche Skrupel. Jene, welche die meisten Regierungen, Medien, Religionen, ja sogar viele Wissenschaften und selbstverständlich das finanzielle Kapital, infiltriert haben und annähernd komplett kontrollieren. Selbst der grösste Teil aller „staatlichen“ Landbesitze gehört ihnen – nämlich durch virtuelle Buchungen von Schuldverschreibungen! Denkt einmal über die finanzielle Lage der Nationen auf diesem Planeten nach. Ist es nicht seltsam, dass fast jedes Land verschuldet ist? Einige sogar so hoch, dass sie nicht einmal dazu in der Lage sind, die Zinseszinsen ihrer Schulden zu tilgen!

Ist das nicht reiner Irrsinn?

Als diesen globalen Wahnsinn veranschaulichendes Beispiel sei euch hier die reiche Schweiz mit ihren ungefähr sieben Millionen Einwohnern gereicht, welche ca. 210’000’000’000 (Milliarden) Franken Schulden hat, was ca. 26’000 Franken pro Kopf entspricht!! Man nehme dann im Vergleich dazu die USA mit bald 17’000’000’000’000 (Billionen) US-Dollar, was gut 50’000 US-Dollar pro Kopf entspricht!! Und das ist „nur“ die jeweilige Staatsverschuldung, hinzu kommt noch die persönliche Verschuldung der einzelnen Haushalte, die natürlich zwischen 0 und sehr viel variiert. Anders gesagt: fast alle Nationen der Welt sind bereits Bankrott, oder stehen kurz davor. Aber wo es Schulden gibt, gibt es auch Guthaben, und zwar in identischer Höhe.

WEM gehört all dieses Geld? Euch wohl nicht, oder? 😉

Die Anti-Mächte sind jene, welche mit ihrer grenzenlosen Egozentrik, ihrer Profitgier, ihrem Wachstums-Grössenwahn, ihrer Bewusstseinskontrolle, ihren trickreichen und äusserst subtil wirkenden Manipulations-Taktiken & Techniken, die suggerieren sollen, dass alles OK ist, ihren auslaufenden Öl-Tankern, ihren atomaren Waffen, ihren Fässern voller nuklearem Sondermüll auf den Meeresböden, ihrem Gentech- & Pharmagift, ihrer Regenwald- Abholzung en gros, usw., die Natur – und damit auch den Menschen – im Eilzugs-Tempo ausbluten und zerstören.

Jene, die alles daran setzen, den Menschen „nieder“ zu halten (Unter-Haltung), um ihn sozusagen in materialistische Ketten zu legen und ihn bei diesem Schandwerk als ahnungslosen Diener (Marionette), blind vorwärts stürmend, zur tatkräftigen Mithilfe zu haben bzw. missbrauchen zu können.

Die „Anti-Mächte“ begrenzen oder gar diktieren – durch subtil manipulative Propaganda, dem Menschen selbst unbewusst (Brainwash) und daher auch von ihm akzepiert – seinen Willen und seine Handlungsfähigkeit, sodass er nicht in universaler Einheit mit der Natur und seinen Mitmenschen zusammenleben kann. Hunger, Leid, Elend und die Vergewaltigung unserer Mutter Erde müssen also nicht sein, wenn ein Umdenken in der Gesellschaft stattfindet.

Und glaubt mir, der kleine, erlauchte Kreis der wirklichen Puppenspieler gibt sich grösste Mühe, unerkannt im Verborgenen zu bleiben, daraus zu wirken, und die Geschehnisse auf der Weltbühne mittels den pyramidal hierarchisch strukturierten Instanzen zu lenken! Denn sie wissen dank ihrer eiskalt und gnadenlos berechnenden, hochgenialen Intelligenz sehr gut, wie gefährlich ein erwachter und freier Bewusstseins-Funke für sie ist!!!


Das Imperium der Schande

„Um die Menschen zu lieben, muss man sehr stark hassen, was sie unterdrückt. Nicht wer sie unterdrückt. Es geht nicht um persönliche Feindschaften. Es geht um die Strukturen dieser Welt.(Jean-Paul Sartre)


In den Dokus die ich auf dieser Seite fortlaufend einstellen werde, genauso wie in Artikeln, Gleichnissen, Aphorismen, Zitaten, Links, Texten und Büchern, welche auch fortlaufend erweitert werden, erfahrt ihr noch viel mehr über „sie“; ihre Ideologien, ihre Machenschaften, ihre Skrupellosigkeit, und ihren grössenwahnsinnigen, egobasierten Machtwahn. Auch möchte ich den Menschen weiteres darüber erklären, wie man die verquerten, herrschenden Ideologien, sowie die Strukturen dieses blutrünstigen Systems der Antimächte überwinden kann.

Dazu werde ich mein Hauptaugenmerk auf die Mechanismen der praktizierten Gedankenkontrolle legen, und versuche Aufschluss zu geben über die Propaganda, Zensur und Gleichschaltung der Massenmedien (Schafsmedien), welche ihren ursprünglichen Auftrag – nämlich investigativer Journalismus in ausgewogener Form – weitestgehend vergessen haben; man könnte auch sagen, sie haben sich Selbst verkauft; zu Presstituierten machen lassen!


Ich möchte hier deutlich klarstellen, dass ich mit den in diesem Exkurs behandelten Themen nicht den Zweck verfolge, einen „Sündenbock“ im „Aussen“ zu suchen und somit die Selbstverantwortung abzugeben, sondern um darauf hinzuweisen, dass Mächte am Werke sind, welche nur das Beste für sich selbst, nicht aber für die Allgemeinheit, wollen, und dass es gilt, gemeinsam dagegen anzutreten und alles in eigener Macht stehende zu tun. Auch möchte ich aufzeigen, dass etwas hinter den Kulissen geschieht, von dem die wenigsten Kenntnis haben, und somit beitragen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Anders gesagt: Es ist gefährlich ein Spiel zu spielen, von welchem man die Regeln nicht kennt, und es nützt auch nichts, die Regeln eines Spiels zu kennen, wenn man seinen Gegner nicht sehen kann, und somit auch nicht weiss, dass er existiert. Dann ist man nämlich statt eines Spielers lediglich eine Spielfigur und wird gelenkt, statt das Ruder des Lebens selbst in Händen zu halten.

Was meinen Sie was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist? (Volker Pispers)


Dein Wille geschehe

Das Leben als Spiegel unseres Bewusstseins

„Stell Dir vor es ist Krieg, und keiner geht hin!“


Die Lösung:

„LiebeLicht ist Alles (und mehr),
aber nicht alles ist LiebeLicht“

Wenn man sich – und zwar jeder einzelne für sich selber – also bewusst entscheidet, nicht nach den Dogmen und gezielten Manipulationen der Anti-Mächte zu leben, sondern auf das hört, was einem seine innere / höhere / geistige / göttliche Führung // sein wahres Selbst // sein Schutzengel // sein Über-Ich (es gibt 1000 Worte dafür, und doch kann keines die absolute Bedeutung des Gemeinten wiedergeben) sagt, kann gar nichts mehr schief gehen; denn die einzigen, neben dem freien Willen noch universal geltenden Gesetze, die man zu berücksichtigen hat, sind das Gesetz des Gebens und Nehmens, sowie das Kausalitäts- & Resonanz-Prinzip. Und diese beruhen auf Liebe – in ihrer Essenz.

Selbstverständlich sind auch noch andere kosmische Gesetzmässigkeiten gegeben, wie z.Bsp. das Gesetz der Analogie, der Zyklik, der Holographie und weitere, doch sind diese terziär.

Prioritär ist der freie Wille des göttlichen Individuum höchstes Gesetz über allem (ausser der Quelle selbst 😉 ), sogar über den materiellen, polar / dual bedingten, multidimensionalen Kosmos hinaus; im reinen SEIN!

Sekundär sind das Geben/Nehmen (Aussenden/Empfangen), Kausalität/Karma (Ursache/Wirkung) und Resonanz (Schwingung/Anziehung/Abstossung), sowie natürlich die allem materiellen – grob- wie auch fein-stofflich – zugrundeliegende Dualität, welche durch das spaltende/trennende/dia-bol-ische aus der reinen, NEUTRALEN Polarität hervorgeht!


Und dies ist das Wichtigste, was ich den Seelen mitzugeben versuche:
We have to be the change
we want to see in this World!

(Mohandas Karamchand Gandhi )

Je mehr Menschen beginnen, Selbst-ständig, Selbst-bewusst und verantwortungsvoll zu denken und zu entscheiden und ihren Mitmenschen, der Natur und sich Selbst gegenüber auch dementsprechend zu handeln – beruhend auf oben erwähnten kosmischen Gesetzen – desto weniger Macht und Einfluss haben die „Anti-Mächte“!!

Denn der universale / kosmische Schöpfer (LICHTLIEBE, Gott, Allah, Jah, El, Adonai, Brahman, Krishna, Ischwara, Die Natur, …) ist ALLES, was existiert und seine Triebkraft beruht auf reiner, bedingungsloser und ewiger Liebe.

Wer bis in alle Details begriffen hat, dass wir „nur“ ein Teil oder Individuum aus einer „grossen Masse“ / einem grossen GANZEN, bestehend aus Liebe, sind (quasi ein H2O-Molekül in einem grossen Ozean), wird auch alles daran setzen, möglichst nach den Prinzipien der Liebe wie Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht, Toleranz, Mitgefühl, Ehrlichkeit, Nächstenliebe, Rücksicht, Aufrichtigkeit, …, zu leben und zu entscheiden.

Bewusst, Selbst-bestimmend und grenzenlos frei.


Stellt euch vor – visualisiert – was geschieht, wenn jeder Mensch erkennt, dass er in Wirklichkeit ein Gott in Gott ist!

Selig durch die Liebe
Götter – durch die Liebe
Menschen Göttern gleich!
Liebe macht den Himmel
Himmlischer – die Erde
Zu dem Himmelreich.

(Friedrich Schiller)


Die Quintessenz:

Der höchste, tiefste, ganzheitlichste und vollumfänglichste Sinn allen Seins & Lebens ist reine, vollkommene und bedingungslose Liebe. Diese Liebe ist apolar, jenseits von Gut und Böse, Schwarz und Weiss, Raum und Zeit; jenseits des multidimensionalen, materiell be-ding-ten Kosmos.

Sie ist zusammen mit dem spirituellen Licht – der Gesamtheit aller Seelen, der Gesamtheit aller spirituellen und materiellen Energien, Willen, Weisheit und mehr – die Quintessenz des Seins überhaupt!

Das Ganze ist nämlich mehr als nur die Summe seiner Teile!
Viel mehr! Unvorstellbar viel mehr!!! 🙂

Von einem frei-geistigen, liebe-vollen, göttlichen Bewusst-Sein ist all-es er-kenn-bar, und damit auch lieb-bar, anstatt nur bar an Liebe!

Ganzheitlicher Nihilismus in Liebe und im Bewusst-Sein über die absolute, transzendente Vater-Mutter-Ich-Du-Wir-Gottheit und seiner eigenen, individuellen Göttlichkeit, ist in der finalen Quintessenz also die einzig sinn-enthaltende Logik für einen ewigen, göttlichen Seelenfunken im materiellen, polar/dualen, multidimensionalen Raum-Zeit-Paradoxon.

Vergesst dabei bitte nie: Gott ist auch ein grundgütiger und unvorstellbar tiefsinniger Komiker 🙂


http://www3.picturepush.com/photo/a/5931081/img/Anonymous/allmy-profil---the-dude-abides

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Bewusstsein, Bilder, Bildung, Dreckskapitalismus, Freiheit, Gedankenkontrolle, Geopolitik, Gleichnisse, Gottvatermutter, Jean Ziegler, Kriegstreiber, Kurzclips, LiebeLicht, Lustiges, Manipulation, Medien, Menschen, Musik, Natur, NWO, Philosophie, Quantencomputer, Recht, Schönes, Schuldgeld, Schweiz, Sinn, Technik, Weisheit, Zitate

7 Antworten zu “Die Quelle, die Schöpfung, das Leben, die kosmischen Gesetze und die Welt – Licht und Schatten des Seins

  1. .LightOfStars.

    Lieber Dude,
    Deine neue Seite ist schon wieder sowas von gut. Informativ und interessant.
    Hoffentlich erreichst Du viele Leser…und die, die Du erreichst, erreichst Du vielleicht auch mit Deinen Worten in ihren Herzen und sie erwachen endlich aus ihrem Tiefschlaf.
    Herzliche Grüße, Licht, Liebe und Frieden,
    .LightOfStars.

    Gefällt mir

  2. @LightOfStars

    Allerliebsten Dank Dir! War ziemlich sprachlos, daher erst jetzt eine Dankes-Antwort. 🙂

    Geniess den Sommer!

    LiebeLicht für Dich vom Dude

    Gefällt mir

  3. mahnred

    Danke ! Sääähr schön 😉 ! *Breit-Grins*

    JaH, *GOTT* hat Humor !

    Als ich das das erste Mal ent-deckte, war ich völlig platt … 😉

    – und es steht sogar im „Buch der Bücher“ beschrieben …

    Als die Macht-Gier-Größen-Wahn-Gesteuerten nicht aufgeben wollten und schon bis in die Wolken ihren Turm-Wahn-Sinn getrieben hatten,
    „fuhr der Herr herab, um die Stadt und den Turm anzusehen, den die Menschenkinder(lein) bauten … “
    (als ob ER das „nötig“ gehabt hätte…)

    – Einen Riesen-Wolken-Welt-Turm wollten sie bauen, um, wie sie sagten, sich einen „NAMEN“ zu machen, denn sie hielten sich ja für so unglaublich groß und wichtig und suchten Bestätigung dafür…-

    – und ER ver-wirrte einfach ihre Sprache und verstreute sie über die ganze Erde… obwohl sie gerade DAS nicht gewollt hatten …
    (1.Mo 11, 1-9)
    —–
    Ach, ich hätte Lust, diese Geschichte mal weiter zu spinnen … ;)…
    Liebe Grüße !
    *Es werde Licht !*

    Gefällt mir

  4. Den Turmbau zu Neobabylon haben sie ja in Dubai hochgezogen. 😉

    ERSIE schickte letztes mal Loki dafür. Mir fehlen allerdings das Feuerschwert und die Flügel (zumindest physisch)… 😉

    Dazu noch nen Filmtip: ‚Dogma‘

    Gefällt mir

  5. mahnred

    Rosen<3 !!!
    Hab leider nur so wenig Zeit, immer alles zwischen "Suppe+Kartoffeln", aber paßt immer … mehr … 😉

    Können wir nicht mal iii-mail-Kontakt aufbauen ?
    Hätte da vielleicht Flaier-Ideen zum Weitergeben …
    und Bülder … 😉
    "Anhänge" fallen mir einfach leichter … übe gerade mit Alternativen, aber bin eben doch noch aus dem letzten Jahr-Hundert …
    liebe Grrrrs
    😉

    Gefällt mir

  6. @mahnred

    Die telepathische Kommunikation funzt je länger je besser… wollte Dir sowieso noch Epost schreiben (Teil der Überraschung). 🙂

    Gefällt mir

  7. Pingback: Die künftige Welt-2 | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Leserbrief schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s